War Thunder background
F-111A Aardvark: Der ultimative Bomber!

Ein unglaublicher Düsenjagdbomber mit der größten Nutzlast im Spiel erscheint in War Thunder als Teil des großen Updates "Kings of Battle"!

F-111A Aardvark: Ein Jagdbomber der USA auf Rang VII

Features:

  • Enorme Nutzlast!
  • Hohe Geschwindigkeit!
  • Radar
  • Lenkraketen
  • Flares
  • Schwenkflügel
image
image
Flugzeuggeschichte

Der Prototyp eines neuen amerikanischen Bombers wurde unter den Bedingungen einer komplexen und sich ständig ändernden technischen Anforderung entwickelt. Der Erstflug des F-111A-Prototyps fand Ende 1964 statt, und die Serienproduktion wurde nur drei Jahre später aufgenommen. Während die Priorität bei der Entwicklung der Avionik zunächst auf dem Einsatz von Atomwaffen lag, änderte sich der Zweck der Aardvark durch den Vietnamkrieg dramatisch in Richtung eines Bombers für niedrige Flughöhen, das tief in feindliches Gebiet außerhalb der Reichweite von Flugabwehrwaffen eingesetzt werden konnte. Die F-111 war bis 1996 bei der U.S. Air Force in Dienst und kam bei verschiedenen Militäroperationen zum Einsatz.

Lernt die F-111A Aardvark kennen!

Die F-111A Aardvark ist ein amerikanischer Bomber, der der neue König der Bomber in War Thunder werden wird, wenn das große Update "Kings of Battle" erscheint. Dieses fantastische Flugzeug verfügt über eine hervorragende Spitzengeschwindigkeit, starke Gegenmaßnahmen, Radar und Warngerät, Raketen, einen ballistischen Rechner und vor allem eine riesige Bomben- und Raketenlast. Tauchen wir ein in die Details!

Interessant: Die F-111A erhielt den inoffiziellen Spitznamen "Aardvark" (Erdferkel) aufgrund der Form ihrer Nase, die ähnlich der Tiere geformt ist.

Zunächst einmal war die F-111A nicht von Anfang an ein Jagdbomber. Ursprünglich sollte sie als nuklear bewaffneter strategischer Überschallbomber eingesetzt werden, aber die Kampfhandlungen in Vietnam zwangen die Führung der US-Streitkräfte, die Rolle der Aardvark auf dem Schlachtfeld neu zu überdenken. Daher wurde die Aardvark mit einer Avionik für den Einsatz von Lenkwaffen ausgestattet, die die ohnehin schon umfangreiche elektronische Ausrüstung dieses Flugzeugs ergänzte. Neben den konventionellen ungelenkten Waffen kann die Aardvark auch AGM-12B Bullpup Luft-Boden-Raketen und AIM-9B Luft-Luft-Raketen einsetzen!

Download Wallpaper:

Die Rolle eines Präzisionsbombers ist jedoch noch nicht die Hauptspezialität der F-111A - dieses Flugzeug bietet euch den schwersten Bombenträger im Spiel. Die Aardvark kann 26 x 750 Pfund - und 50 x 500 Pfund-Bomben sowie Snakeye-Bomben in die Schlacht mitnehmen! Das Erstaunliche ist, dass insgesamt 456 Raketen möglich sind, wenn man alle Waffenstationen mit Mighty Mouse-Raketen ausrüstet. Das ist rekordverdächtig in War Thunder!

Schon gewusst? Einige der Waffenstationen der F-111A verfügen über einen Rotationsmechanismus, um die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Schwenkflügel auszugleichen.

Überraschenderweise hat die Aardvark bei einer so großen Nutzlast und dem Gewicht selbst immer noch gute Flugeigenschaften. Dies verdankt sie zwei leistungsstarken Turbofan-Triebwerken mit Nachbrennern sowie der Konstruktion mit verstellbaren Schwenkflügeln, die ihr Überschallgeschwindigkeiten in Bodennähe ermöglichen. In großer Höhe kann die Aardvark bei minimaler Beladung Geschwindigkeiten von 2400 km/h erreichen und sogar noch übertreffen! Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Aardvark in ihrer Bombenträgerkonfiguration und bei voller Beladung aller Waffenstationen die Stellwinkel der Schwenkflügel nicht um mehr als 28 Grad verändern kann - daher sollte man nicht erwarten, in dieser Konfiguration Geschwindigkeitsrekorde zu brechen.

Funfact: Während des Vietnamkriegs flogen die F-111 mehr als 4.000 Kampfeinsätze, wobei nur 6 Flugzeuge verloren gingen.

Die große Nutzlast und die guten Flugleistungen werden durch fortschrittliche elektronische Schutzsysteme ergänzt. Dazu gehören ein Radar zur Erkennung von Luftzielen, ein Radarwarngerät und Gegenmaßnahmenbehälter für große Flares und Düppel. Darüber hinaus verfügt die Aardvark nicht über eingebaute Buggeschütze - stattdessen kann man eine 20-mm-Vulkan-Kanone in einem speziellen Abteil im Bombenschacht unterbringen.

In euren Matches: Profi-Tipps für den Einsatz der F-111A von Alexander, Spieldesigner für Flugzeuge: “Ein gutes Flugzeug, das für fast alle Einsatzzwecke geeignet ist. Eine volle Bombenladung schränkt die Geschwindigkeit und die Spannweite ein, so dass man sich überlegen muss, was wichtiger ist, die Geschwindigkeit oder die Anzahl der Bomben/Raketen. Ich würde mich nicht auf einen Nahkampf mit ihr einlassen; es ist besser, vorsichtig an der Seitenlinie zu bleiben und stattdessen einen Bodenangriff zu fliegen. Wenn es jedoch zu einem Zweikampf kommt, stehen einem eine Kanone und einige Luft-Luft-Raketen zur Verfügung - man kann den Feind überraschen, indem man die Schwenkflügel verstellt und die Bomben vorher abwirft, denn das Gewicht ist in diesem Szenario nicht euer Verbündeter!

Klingt aufregend? Die F-111A Aardvark wird im kommenden großen Update "Kings of Battle" auf Rang VII im US-Forschungsbaum der Flugzeuge ins Spiel kommen! Das war's für den Moment, verfolgt weiterhin die Neuigkeiten auf unserer Website für weitere Entwickler-Blogs, viel Spaß bei euren Spielen und bis bald!

Ihr könnt die Erforschung der F-111A mit diesem Premium-Paket erheblich beschleunigen:

F-5C Paket
DIESES PAKET BEINHALTET:
  • Jagdflugzeug F-5C
  • Premiumkontozeit für 15 Tage
  • 2000 Golden Eagles

Startet eure Forschung der US-Fahrzeuge mit diesem Starter Paket:

US Starter Paket
DIESES PAKET BEINHALTET:
  • Panzer M3A1 Stuart
  • Abzeichen "United States Marine Corps"
  • Rasmussens P-36A
  • Premiumkontozeit für 7 Tage
  • 120000 Silver Lions
Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (1)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich