War Thunder background
Der Roadmap folgen: Karten für Flugzeuge, Flares und Reparaturen
Download Wallpaper:

Wir informieren euch weiterhin über die Verbesserungen, die wir auf der Grundlage der Roadmap für die Updates von War Thunder implementieren. Heute sprechen wir über die Verbesserung der Kartenrotation bei Luftschlachten sowie über die Verbesserung der Verfügbarkeit von Flares und der Möglichkeit, Brände zu löschen und Fahrzeuge zu reparieren.

Flares von Anfang an

image

Ein wichtiger Punkt, den wir in unserer Roadmap erwähnt haben, ist die verbesserte Verfügbarkeit einer Reihe von Mechaniken. Bei Flugzeugen geht es um Abwehrmaßnahmen, bei gepanzerten Fahrzeugen und Kriegsschiffen um das Reparieren und Löschen von Bränden. Die Änderungen sind bereits im Spiel: Der Standardsatz an Abwehrmitteln ist jetzt sofort nach der Fahrzeugforschung verfügbar und muss nicht mehr zusätzlich freigeschaltet werden!

Wenn ihr die Modifikation "Flares/Düppel" (oder ähnliches) erforscht, schaltet ihr Optionen wie "nur Düppel", "Flares verstärkt" und "Flarepriorität" frei. Zusätzliche Gegenmaßnahmen-Kits wie BOL-Systeme, zusätzliche Behälter mit Düppel oder zusätzliche Gegenmaßnahmen-Kits für die Mirage 2000 und die Kurnass 2000 erfordern immer noch separate Modifikationen, die erforscht werden müssen.

Verbesserte Feuerlösch- und Reparatursätze

image

Der Feuerlöscher für Bodenfahrzeuge ist unterteilt in eine normale, einfache Löschung, die ohne Freischaltung einer Modifikation verfügbar ist, und eine erweiterte, die die Erforschung einer Modifikation erfordert, die, sobald sie freigeschaltet ist, die Möglichkeit einer doppelten Löschung bietet.

Die Reparatursätze für Bodenfahrzeuge werden ebenfalls in normal und verbessert unterteilt. Mit dem normalen Satz, der ohne Freischaltung einer Modifikation erhältlich ist, können alle Module bis zur Teilfunktionalität vor Ort repariert werden. Die Strafen für die Fahrzeugeigenschaften nach der Reparatur von Modulen mit Feldreparatur in AB und RB wurden wie folgt geändert

  • Der Multiplikator der Streuung der Waffe wurde von х15 auf х5 geändert;
  • Der Richtungswinkel wurde von 3 auf 6 Grad geändert;
  • Die Verlustleistung des Getriebes wurde von 50% auf 25% geändert;
  • Die Reduzierung der Motorleistung wurde von 60% auf 40% geändert.

Sobald das verbesserte Reparaturset erforscht wurde, wird dies den Reparaturprozess beschleunigen und es ermöglichen, Reparaturen ohne Einbußen bei der Modulfunktionalität durchzuführen.

In Seeschlachten verfügen nun auch Schiffe ohne Upgrades über alle Werkzeuge zur Brandbekämpfung, Modulreparatur, Reparatur von Lecks und zum Pumpen von Wasser - ihre "Feldreparatur" wird nun durch den Kampf um die Überlebensfähigkeit ersetzt. Ohne die erforschte Modifikation kann man sie auf die frühere Weise durchführen. Ihr könnt jeden Prozess manuell mit den Schaltflächen für die Brandbekämpfung, die Reparatur und das Wasserpumpen starten. Die Besatzung eines neuen Schiffes, das gerade erst in Dienst gestellt wurde, wird dafür länger brauchen als eine erfahrene, geschulte Besatzung, aber auch das normale Feuerlöschsystem hat keine Obergrenze für die Anzahl der Einsätze.

Die Besatzung kann mit Hilfe von Modifikationen in Schadensbegrenzung und effektiver Brandbekämpfung geschult werden. Sie befinden sich an der Stelle der früheren Werkzeuge und Feuerlöscher. Es ist nicht nötig, sie erneut zu verbessern: Spieler, die diese Modifikationen bereits erforscht haben, haben diese bereits freigeschaltet.

Verbesserte Kartenrotationen für Flugzeuge

image

Wir möchten, dass die Schlachten so interessant und intensiv wie möglich sind. Daher haben wir auf der Grundlage unserer Statistiken und eures Feedbacks die Verfügbarkeit einer Reihe von Missionen in Abhängigkeit vom Battle Rating der an der Schlacht beteiligten Fahrzeuge überarbeitet. Im Allgemeinen werden nun kleinere Karten mit niedriger BR und größere Karten mit höherer BR verfügbar sein. Einige Missionen, die am häufigsten auf der Verbotsliste der Spieler gelandet sind, wurden komplett aus der Rotation entfernt. Einige dieser Änderungen wurden bereits mit dem Update "La Royale" eingeführt, andere haben wir gerade hinzugefügt.

Aus der Rotation entfernt:

  • [Luftschlacht] Frankreich 1944
  • [Operation] Husky
  • [Operation] Die letzte Schlacht von Khalkhyn Gol

Nur bis BR 2.0 verfügbar:

  • [Operation] Naher Osten
  • [Operation] Cochinchina
  • [Operation] Schlacht um Vietnam

Nur verfügbar auf BR von 2.3 bis 5.0:

  • [Operation] Laizhou-Bucht
  • [Operation] Schlacht um Spanien

Nur verfügbar auf BR von 2.3 bis 6.7:

  • [Frontlinie] Kursk

Nur verfügbar in BR ab 4.0:

  • [Operation] Pyrenäen
  • [Operation] Bourboneninsel
  • [Operation] Malta
  • [Operation] Peleliu
  • [Ereignis] Angriff auf Wake Island
  • [Operation] Midway

Nur verfügbar auf BR ab 5.7:

  • [Operation] Schlacht um Malta

Wir haben auch die Anzeige des Battle Ratings einer Mission im Fenster der bevorzugten Missionen eingeführt - jetzt könnt ihr bei der Zusammenstellung eurer Liste Karten ignorieren, für die ihr keine Bewertungen erhaltet.

Obwohl wir die Anzeige des BR im Kartenfilter hinzugefügt haben, hat sich die Verteilung der Bans, Likes und Dislikes nicht wesentlich verändert, und viele Spieler bannen die Karten, die normalerweise nicht gespielt werden. Bitte aktualisiert eure Filter, um die Auswahl der Karten, die ihr sehen wollt und die ihr nicht sehen wollt, zu berücksichtigen. Bitte lasst uns auch weiterhin wissen, was ihr über die Auswahl der Karten für diese oder andere Fahrzeugränge in diesem speziellen Thread im Forum denkt, damit wir sie weiter anpassen können.

Wir machen weiterhin Fortschritte bei der Entwicklungs-Roadmap von War Thunder und hoffen, dass ihr mit diesen Änderungen zufrieden seid. Teilt eure Meinung in den Kommentaren, in den Social Media, auf Steam oder im offiziellen Forum mit!

image

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (5)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich