War Thunder background
Raketenduelle: Fairplay

Weitere Verbesserungen für SACLOS-Raketen werden mit dem Update La Royale kommen, um mehr Balance und Authentizität in Raketenduelle zu bringen.

Multi-Raketen-Beam-Riding

Hallo Leute! Heute fahren wir damit fort, weitere Details zu den Verbesserungen an den Raketen im Spiel zu untersuchen, und als erstes werden wir über Multi-Raketen-Feuer sprechen. Wir haben versucht, dieses technisch komplexe Thema zunächst in einfachen Worten zu beschreiben, gefolgt von einer ausführlicheren Beschreibung der Aspekte dieser Verbesserung. Wir hoffen, es gefällt euch!

image

Einfach: im kommenden Update La Royale werden wir die strahlgeführten SACLOS-Raketen (siehe Fahrzeugliste unten) verbessern, um das Abfeuern mehrerer Raketen authentischer zu machen, d.h. in einer kurzen Zeitspanne zu ermöglichen. Bisher ignorierten Flugzeuge und Bodenfahrzeuge diese Einschränkung, und Raketen konnten nacheinander abgefeuert werden, wobei sie alle gleichzeitig auf das Ziel gelenkt wurden. Hubschrauber- und Flugzeugpiloten nutzten diese Spielvereinfachung aus, indem sie Flaksysteme so überlasteten. In einem Duell zwischen der französischen Roland 1 und der russischen Ka-52 verfügt das Flugabwehrraketensystem zum Beispiel nur über zwei einsatzbereite Raketen, während der Hubschrauber alle seine 12 Vikhr-Panzerabwehrraketen abfeuern könnte, ohne die begrenzte zulässige Salvenverzögerung zu berücksichtigen. Die Franzosen konnten die ersten beiden Raketen abschießen, die dritte Rakete schickte das Fahrzeug zurück in den Hangar. Jetzt sind Mehrfachsalven nur während eines kurzen Zeitraums erlaubt. Bei Überschreitung verlieren die ersten abgefeuerten Raketen die Kontrolle.

image

Details:

Die Laserstrahlführung ist eine Methode zur Lenkung von Flugkörpern, bei der der Laserprojektor des Startgeräts das Lenkfeld in Form eines kegelförmigen Laserrasters in den Raum projiziert. Die Strahlung wird mit verschiedenen Frequenzen moduliert, so dass das Signal an verschiedenen Punkten des Rasters unterschiedlich ist und der Empfänger an Bord des Flugkörpers feststellen kann, in welchem Punkt des Leitfeldes sich der Flugkörper gerade befindet, woraufhin der Autopilot den Flugkörper wieder in das Zentrum des Leitfeldes und damit in die Sichtlinie auf das Ziel lenkt.

image
image

Da der Werfer die Befehle nicht direkt an die einzelnen Flugkörper überträgt und auch keine Daten über deren Position hat, gibt es bei solchen Systemen theoretisch keine Begrenzung der Anzahl gleichzeitig fliegender Flugkörper, die sich in einem Leitkegel befinden. Der Beschuss mit mehreren Raketen dient dazu, die Trefferwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Bei realen Systemen gibt es jedoch derartige Beschränkungen, da der Strahlenöffnungswinkel mit zunehmender Entfernung des Flugkörpers vom Startgerät abnimmt, um die Übereinstimmung von Strahldurchmesser und Zielabmessungen zu gewährleisten und einen konstanten Eingangssignalpegel beizubehalten. Die Verkleinerung der Strahlöffnung wird durch ein optisches System mit variabler Brennweite (pankratisches optisches System) erreicht.

image

Betrieb des pankratischen optischen Systems während der Leitstrahlführung einer einzelnen Rakete und mehrerer Raketen, die mit Verzögerung gestartet werden.

Die Lenkmechanik im Spiel war auch in der Lage, mehrere Raketen zu lenken und sowohl bei Luft- als auch bei Bodenträgern vor aktiven Interferenzen zu schützen. Allerdings wurden die tatsächlichen Einschränkungen der strahlgesteuerten Lenkung in War Thunder zuvor vereinfacht, so dass solche Raketen vor allem in Duellen von Helikopter gegen Luftabwehrsysteme Vorteile haben. Die Piloten konnten mehrere Raketen abfeuern, wenn die ersten Raketen die Boden-Luft-Raketen der Flak auslösten, während die nachfolgenden Raketen das Ziel erreichten, wenn die gefechtsbereite Munition des Luftabwehrsystems erschöpft war. In Wirklichkeit kann das Lenksystem nur für eine begrenzte Anzahl von Raketen, die auf der Flugbahn gruppiert sind, ein Lenkfeld bereitstellen. Bei den am weitesten entfernten Raketen ist das Laserraster zu breit und das Signal zu schwach, während die gerade abgeschossenen Raketen ein zu enges Raster haben, so dass die Raketen nicht vom Strahl geführt werden können. Die gleiche Funktion wird auch in das Spiel implementiert werden.

Im Update La Royale wird ein Pilot oder SAM-Operator immer noch in der Lage sein, mehrere Raketen zu lenken, aber nur, wenn sie innerhalb eines kurzen Zeitintervalls abgeschossen wurden. Die nächste Rakete, die außerhalb dieses Intervalls abgefeuert wird, schaltet das Kontrollfeld auf sich selbst um und die Steuerung der zuvor abgefeuerten Raketen geht verloren. Die erlaubte Feuerzeit wird im HUD des Piloten oder im Visier des Richtschützen angezeigt.

Liste der Fahrzeuge:

  • Ka-50, Ka-52, Mi-28NM, AH Mk.1, Su-25T, Su-39, “Orion” strike UAV, BMP-2M, ASRAD-R, ADATS, ZT3A2, Stormer HVM, ADATS (M113)

Fernzündung des Annäherungszünders der Rakete

Eine weitere Verbesserung der Lenkflugkörper, um ein falsches Scharfschalten des Zünders während der Fahrt zum Ziel zu vermeiden. Die Annäherungszünder der funkgesteuerten Luftabwehrraketen verfügen über eine Option zur Fernzündung, die bei Annäherung an das Ziel aktiviert wird. Diese Option verbessert die Störfestigkeit der Rakete und ermöglicht es, ein falsches Auslösen des Zünders zu vermeiden. Zuvor wurden in War Thunder vereinfachte Mechanismen für die berührungslosen Sensoren verwendet, so dass diese immer scharf waren und durch nahe Raketen, die von Flugzeugen oder Hubschraubern auf das Luftabwehrsystem abgefeuert wurden, ausgelöst werden konnten. Ein Duell Flugzeug gegen SAM war nie fair genug.

Wir haben uns entschlossen, diese Vereinfachung mit dem Update La Royale abzuschaffen. Wenn ein Radar des Flugabwehrfahrzeugs das Ziel erfasst, wird der Zünder erst bei Annäherung an das Ziel aktiviert. Dadurch können wir eine falsche Scharfschaltung durch nahen Raketen oder feindliche Flugzeuge vermeiden. Wird eine Rakete jedoch abgefeuert, ohne das Ziel zu erfassen, oder erhält sie einen manuellen Befehl zur Sichtlinie (MCLOS), bleibt der Zielsensor vom Start an aktiv, da die Rakete keine Daten über die Entfernung zum Ziel hat.

Die Liste der Boden-Luft-Raketen mit Fernzündungssensoren:

  • VT-1, Roland-2, Roland-3, 9M331, 9M311, 9M311M1, 95Ya6
Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: P-51C-11-NT Mustang (China)
  • 18 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024

Kommentare (1)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich