War Thunder background
Raketenwissenschaft: Neue Physik bei Lenkflugkörpern mit Sichtsteuerung

Wir präsentieren Details zur überarbeiteten Physik von Lenkraketen mit Sichtliniensteuerung im Update La Royale.

Wir arbeiten weiter an der Verfeinerung des physikalischen Modells der Waffen im Spiel. Heute möchten wir über die neue, überarbeitete Physik von Raketen sprechen, die nach der Drei-Punkt-Methode, also mit Sichtlinie, gelenkt werden, die wir für das große Update La Royale vorbereitet haben.

Die derzeitige Physik von auf Sicht gesteuerten Raketen wirkt sich direkt auf die Beschleunigung des Flugkörpers aus und umgeht die Simulation der Steuerung.

Die derzeitige vereinfachte Implementierung des physikalischen Modells ermöglicht es dem Flugkörper, über die verfügbare Überlast hinauszugehen und Ziele zu treffen, bei denen der Flugkörper nicht genügend Manövrierfähigkeit zur Verfügung haben sollte.

Das neue physikalische Modell für auf Sicht gesteuerten Lenkflugkörpern ähnelt dem physikalischen Modell für Lenkflugkörper mit Zielsuchkopf und wirkt sich auf die Steuerung des Flugkörpers aus.

Skyplane of a missile
Flugkörper einer Rakete

Das überarbeitete physikalische Modell für Raketen erfordert eine wesentlich genauere Abstimmung des Autopiloten als das alte physikalische Modell und sogar als das Modell für zielsuchende Raketen. Im Allgemeinen ist der Autopilot eines solchen Flugkörpers ein Kompromiss zwischen dem dynamischen Fehler der realen Flugbahn des Flugkörpers gegenüber der kinematischen Flugbahn und den Eigenschwingungen des Flugkörpers um die kinematische Flugbahn mit einer starken Änderung der Richtung der Sichtlinie.

Animierter dynamischer Fehler der Abweichung der realen Flugbahn von der kinematischen Flugbahn

Ein dynamischer Fehler, im Gegensatz zu einem Fehlschuss aufgrund unzureichender G-Kapazität, wirkt sich auf die gesamte Flugbahn des Flugkörpers aus, während eine unzureichende Überlastkapazität nur bei der Annäherung an das Ziel auftritt, wenn die erforderliche Überlast stark ansteigt.

Animierter dynamischer Fehler der Abweichung der realen Flugbahn von der kinematischen Flugbahn aufgrund unzureichender G-Fähigkeit

Die dynamische Abweichung der tatsächlichen von der kinematischen Flugbahn tritt nicht nur beim Abschuss gegen ein bewegliches Ziel, sondern auch bei einem beweglichen Trägersystem auf. Dies muss der Spieler berücksichtigen, wenn er von einem Trägersystem mit hoher Geschwindigkeit abschießt: Es lohnt sich zu versuchen, die Winkelgeschwindigkeit der Sichtlinie zu verringern, um den dynamischen Fehler zu reduzieren.

Animation der Flugbahn eines Lenkflugkörpers mit Sichtlinie beim Abschuss von einem Trägersystem mit hoher Geschwindigkeit

Die Verwendung eines neuen physikalischen Modells ermöglicht es, die Steuerung des Raketentriebwerks und der Steuerungsoberfläche korrekt zu implementieren, was eine genauere Modellierung der Konstruktionsmerkmale der Raketen im Spiel ermöglicht. So wurde für einige Raketen eine Triebwerkssteuerung implementiert, die im Vergleich zu aerodynamischen Steuerungen (Klappen, Ruder, etc.) eine deutlich bessere Steuerung der Rakete bei niedriger Geschwindigkeit ermöglicht. Wir haben diese Funktion bei den folgenden Raketen implementiert:

  • Panzerabwehrraketen: SS.11, 9М14М-2, MILAN, MILAN-2, HOT, HOT-2, HOT-3, 302 ATGM, HJ-8A, HJ-8C, HJ-8E, HJ-8H
  • Flugabwehrraketen: Roland-1, Roland-2, Roland-3

Wir haben ein neues physikalisches Modell für die meisten Panzerabwehr- und Boden-Luft-Raketen mit Sichtsteuerung implementiert. Hier ist die Liste:

  • Panzerabwehrraketen: SS.11, 9М14М-2, MILAN, MILAN-2, HOT, HOT-2, HOT-3, 302 ATGM, HJ-8A, HJ-8C, HJ-8E, HJ-9, TOW, I-TOW, TOW-2, TOW-2A, 9М17P, 9М17М, 9М133, 9М133М-2, 9М133FM3, 9М112, 9М113, 9М117, 9М119, 9М114, 9М120, 9М120F1, 9М220O, 9М123 (helicopter), 9М127, 3М7, GP105, HJ-73E, GP125, MGM-51B, MGM-51C, MP ACRA, Type-79, ACRA, ZT3A1, ZT3A2, Rb53
  • Flugabwehrraketen: MIM-146, Roland-1, Roland-2, Roland-3, RB-70, RB 70 Mk.2, BOLIDE, 9М331 , 9М311, 95Ya6, VT-1

Die aufgelisteten Raketen werden mit dem Release des großen Updates La Royale auf die neue Physik umgestellt. Die alte Physik bleibt für die Raketen der 1. Generation mit Drahtlenkung, sowie für einige Raketen der 2 bestehen.

Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024

Kommentare (3)

Kommentare werden vormoderiert 
youAreNotLoggedIn