War Thunder background
BF2C-1 Goshawk: Ein neues Reserveflugzeug für die USA

Im kommenden War Thunder-Update wird der US-Forschungsbaum um ein neues Reserveflugzeug erweitert. Hier gibt es erste Bilder und Details!

BF2C-1, Jagdflugzeug, USA, Rang I. Reserveflugzeug.

Features:

  • Hohe Wendigkeit
  • 4x100 Pfund Bomben
  • Schwache Offensivbewaffnung
Geschichte

Die BF2C-1 wurde von Curtiss für die Bestückung der neuen amerikanischen Flugzeugträger vorgeschlagen, die Anfang der 1930er Jahre bei der US Navy in Dienst gestellt wurden. Curtiss überarbeitete sein Jagdflugzeug Curtiss F11C Goshawk und stattete es mit einem einziehbaren Fahrwerk und verstärkten Metalltragflächen aus. Trotz der guten Geschwindigkeitsleistung wurde das Flugzeug aufgrund des höheren Gewichts weniger manövrierfähig. Dennoch bestellte das Flottenkommando eine kleine Serie von Jagdbombern mit der Bezeichnung BF2C-1 Goshawk.

Bei der Erprobung im Geschwader VB-5 auf dem Flugzeugträger USS Ranger wies das Jagdflugzeug jedoch ernsthafte Probleme mit dem Fahrwerk auf, so dass es bald außer Dienst gestellt wurde.

image
image

Bis vor kurzem war das Reserveflugzeug der US-Flugzeugträger die P-26 Peashooter, ein Ganzmetalleindecker, der den Reserve-Doppeldeckern anderer Nationen in Bezug auf die Manövrierfähigkeit deutlich unterlegen war. Mit dem Release des nächsten großen Updates von War Thunder wird der Doppeldecker Curtiss BF2C-1 Goshawk das neue Reserveflugzeug des US-Forschungsbaums werden. Werfen wir einen genaueren Blick darauf!

Die neue BF2C-1 ist eine der fortschrittlichsten Doppeldecker in der Geschichte der Kriegsführung, der die charakteristische Manövrierfähigkeit von Doppeldeckern mit einer guten Geschwindigkeitsleistung kombiniert, die sogar höher sein kann als die einiger früherer Eindecker. Ein besonderes Merkmal der BF2C-1 ist die Fähigkeit, vier 100-Pfund-Bomben mit separaten Abwurf zu verwenden, was den neuen Reserve-Doppeldecker zu einer guten Wahl für die Verbundenen Schlachten in den niedrigen Rängen macht.

Download Wallpaper:

Wie vielen anderen Reserve-Doppeldeckern mangelt es der BF2C-1 an Feuerkraft. Ein Paar Maschinengewehre im Gewehrkaliber reicht in der Regel nicht aus, um ein feindliches Jagdflugzeug mit einem Feuerstoß abzuschießen, während schwerere Flugzeuge wahrscheinlich mehrere Anflüge benötigen. Die große Munitionsmenge der Maschinengewehre und die gute Kühlung der Läufe machen es jedoch möglich, den Feind im "Pray-and-Spray"-Verfahren abzuschießen und dabei auf sechs Uhr zu bleiben.

image
image

Im kommenden großen Update von War Thunder könnt ihr das neue Reserveflugzeug der US-Navy in der Schlacht erproben oder mit der neuen BF2C-1 sogar die hervorragende Ausstattung der US-Flugzeuge studieren. Weitere Neuigkeiten in unserer Entwicklertagebuch-Serie - bleibt dran!

Mehr lesen:
XM800T: Mutiges Können
  • 24 Mai 2024
FOX-3: Aktive Radar-Suchraketen
  • 24 Mai 2024
Inferno Cannon: PLZ83-130
  • 24 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024

Kommentare (4)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich