War Thunder background
М53/59 Tschechoslowakische Echse

Der М53/59 Praga ist ein tschechoslowakischer Flugabwehr-Radpanzer, der in den späten 1950er Jahren auf Basis des Fahrgestells des Praga V3S LKW entwickelt wurde. Als Teil des nächsten großen Updates für War Thunder wird der Praga bald seinen Weg in den Forschungsbaum der sowjetischen Bodentruppen finden und die Liste der leistungsfähigen Flakfahrzeuge erweitern!

Kurz gesagt: Eine tschechoslowakische Flakpanzer, der auf einem umgebauten LKW-Fahrgestell basiert und mit einer 30-mm-Zwillingsflak bewaffnet ist.

М53/59, Flakpanzer, UdSSR, Rang IV.

Features:

  • Durchschlagskräftige 30-mm-Kanonen
  • Magazine
  • Gute Mobilität
  • Leichte Panzerung
Geschichte

1948 begannen die Konstrukteure von Zbrojovka Brno mit der Entwicklung einer neuen gezogenen Flugabwehrkanone. Dabei stützten sie sich auf einen Prototyp, der bereits im Zweiten Weltkrieg für das deutsche Militär entwickelt wurde. Bis 1950 wurde der Prototyp des neuen Geschützes getestet und nach einigen Änderungen 1953 unter der Bezeichnung PLDvK vz. 53 bei den tschechoslowakischen Streitkräften in Dienst gestellt.

Etwa zur gleichen Zeit kam das tschechoslowakische Militär jedoch zu dem Schluss, dass die Beschaffung eines neuen Flakfahrzeugs notwendig war. Daher beschloss man, das kürzlich eingeführte PLDvK vz. 53 zu verwenden und es auf eine mobile Plattform zu montieren. Als Fahrgestell wurde der damals weit verbreitete Lkw Praga V3S gewählt. Nach einigen Änderungsarbeiten wurde das neue Flakfahrzeug 1959 unter der Bezeichnung Praga PLDvK vz. 53/59 "Ještěrka" fertiggestellt und rasch in Dienst gestellt.

Neben dem Einsatz im Heimatland wurde der Praga auch in anderen Ländern des Warschauer Paktes sowie in Ländern außerhalb des Militärbündnisses eingesetzt. Er wurde auch in großem Umfang in den Nahen Osten exportiert, wo er in zahlreichen Konflikten mit den libyschen, ägyptischen und irakischen Streitkräften eingesetzt wurde.

image
image

In War Thunder wird der М53/59 ein neuer Flakpanzern, der im kommenden Update "Sky Guardians" auf Rang IV des sowjetischen Forschungsbaum aufsteigt. Anders als die modernere ZSU-57-2 ist der М53/59 nicht mit großkalibrigenMaschinenkanonen ausgestattet, sondern mit einem Paar vollautomatischen 30-mm-Kanonen, die auf einem Turm mit hoher Schwenkrate installiert sind. Außerdem können die 30-mm-Kanonen mit panzerbrechender Munition geladen werden, die über eine ausreichende Durchschlagskraft verfügt, um eine ernsthafte Bedrohung für alle außer den am stärksten gepanzerten Gegnern darzustellen. Da die Magazine jedoch nur eine Kapazität von 50 Schuss haben, müssen die angehenden Kommandanten des Praga damit rechnen, diese zwischen den Einsätzen häufig nachladen müssen. Stellt euch also darauf ein und haltet euch immer in der Nähe einer stabilen Deckung auf, um ein schnelles und sicheres Nachladen zu ermöglichen.

Da der М53/59 auf dem umgebauten Fahrgestell eines bewährten LKWs basiert, bietet er eine recht gute Mobilität, auch im Gelände. Der М53/59 kann auf der Straße eine Geschwindigkeit von über 60 km/h erreichen, während er im Gelände nur relativ wenig einbüßen muss. Allerdings sollte man bedenken, dass der М53/59 trotz seiner Robustheit immer noch ein Radfahrzeug ist. Daher haben sehr weiches Gelände wie Schnee und Schlamm unweigerlich negative Auswirkungen auf die Mobilität des Fahrzeugs - man sollte sie also tunlichst meiden!

Download Wallpaper:

Im Gegensatz zum originalen Praga-LKW, ist der М53/59 jedoch gut gepanzert. Der Motorraum und die Fahrerkabine sind mit einer 10 mm dicken Stahlpanzerung umgeben, was dem М53/59 einen ausreichenden Schutz gegen Handfeuerwaffen und Schrapnelle bietet. Aber dies bietet wenig Schutz gegen gezieltes feindliches Feuer, wie auch der exponierte Turm im hinteren Teil des Fahrzeugs, der wahrscheinlich das erste Ziel sein wird, auf das der Feind sein Geschütz richtet. Daher kann der Praga schnell ausgeschaltet oder ganz zerstört werden, wenn Kommandanten ihr Fahrzeug unvorsichtigerweise in die direkte Schusslinie des Feindes bringen.

image
image

Der М53/59 wird bald in die höheren Ränge der sowjetischen Bodentruppen aufsteigen und nach dem nächsten großen Update "Sky Guardians" für alle Panzerfahrer verfügbar sein. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall dranbleiben und die Neuigkeiten verfolgen, da wir weiterhin mehr von dem enthüllen werden, was das kommende Update für euch bereithält. Bis dahin, viel Spaß bei der Jagd, Kommandanten!

Die Erforschung dieses Fahrzeugs kann man erheblich beschleunigen mit:

IS-6 Paket
DIESES PAKET BEINHALTET:
  • Panzer IS-6 (Rang IV, UdSSR)
  • 1000 Golden Eagles
  • Premiumkontozeit für 7 Tage
Mehr lesen:
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024
F-4F KWS LV (ICE): Arch-Phantom!
  • 12 Juni 2024

Kommentare (3)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich