Kronshtadt: Zerplatzter Traum

Die Kronshtadt war ein fortschrittlicher sowjetischer Schlachtkreuzer, der Mitte der 1930er Jahre entwickelt wurde. Fans sowjetischer Kriegsschiffe werden bald die Chance haben, das Kommando über den Schlachtkreuzer Kronshtadt zu übernehmen, wenn er im nächsten großen Update, Danger Zone, in den Häfen der Spieler andockt!

Kurz gefasst: Ein sowjetischer Schlachtkreuzer aus den 1930er Jahren mit starker Feuerkraft und ausgezeichneter Mobilität auf Kosten der Panzerung.

Kronshtadt, Schlachtkreuzer, UdSSR, Rang V

Eigenschaften:

  • Ausgezeichnete Beweglichkeit
  • Beeindruckendes Waffenarsenal
  • Spähflugzeug
  • Verwundbar durch großkalibriges Feuer
  • Große Silhouette
Geschichte

In den 1930er Jahren arbeiteten die sowjetischen Schiffbauer intensiv an der Konstruktion neuer Kriegsschiffe für die sowjetische Marine. Zu den obersten Prioritäten gehörte die Entwicklung eines neuen Kreuzerdesigns, das den 10.000-Tonnen-Kreuzern anderer Nationen Paroli bieten konnte. Bis 1935 wurden mehrere Entwürfe vorgelegt, von denen jedoch keiner die erste Genehmigung erhielt. Die Marine beantragte einen neuen Entwurf, doch durch die Unterzeichnung eines Marineabkommens mit Großbritannien im Jahr 1937 kollidierten die Anforderungen mit einem anderen, ähnlichen Projekt, so dass auch dieses Vorhaben kurz darauf gestrichen wurde.

Nichtsdestotrotz war die Marine weiterhin bestrebt, ein schnelles und starkes Gegenstück zu den Kreuzern anderer Nationen zu bauen, was zur Entwicklung des Schlachtkreuzers Projekt 69 führte. Die bereits geänderten Anforderungen an ein 26.200-Tonnen-Schiff erwiesen sich jedoch als unzureichend, nachdem die sowjetische Marine von den Spezifikationen der deutschen Schlachtschiffe der Scharnhost-Klasse erfahren hatte. Dies führte im Juli 1938 zu einer erneuten Überarbeitung der Anforderungen, die nun einen besser bewaffneten und gepanzerten 31.000-Tonnen-Schlachtkreuzer (oder "schweren Kreuzer") vorsahen. Nach einer weiteren Reihe von Überarbeitungen wurde der Entwurf schließlich im Sommer 1939 zum Bau freigegeben, und es wurden zwei Schiffe bestellt, die bis 1943 fertiggestellt werden sollten.

Eines der bestellten Schiffe - Kronshtadt - wurde am 30. November 1939 in Leningrad auf Kiel gelegt. Aufgrund erheblicher Produktionsverzögerungen galt das Kriegsschiff jedoch nur zu 10 % als fertiggestellt, als die deutsche Armee im Juni 1941 ihre Offensive auf die UdSSR begann. Nach der Invasion wurden alle weiteren Bauarbeiten eingestellt, und ein Teil der "Kronshtadt" wurde später für die Befestigungen um Leningrad verwendet. Nach dem Krieg gab es Pläne, die "Kronshtadt" in einen Flugzeugträger umzubauen, aber das Design galt bereits als veraltet, so dass der Vorschlag abgelehnt wurde. Im Jahr 1947 wurde schließlich beschlossen, den teilweise gebauten Rumpf zu demontieren und zu verschrotten.

image

image

In War Thunder wird die Kronshtadt ein neues Großkampfschiff ersten Ranges sein, das die sowjetische Hochseeflotte im Rahmen des nächsten großen Updates, Danger Zone, verstärken wird. Durch die Kombination von starker Feuerkraft und exzellenter Mobilität werden Kapitäne bald die Möglichkeit haben, das Kommando über den allerersten Schlachtkreuzer zu übernehmen, der seinen Weg in die sowjetische Flotte des Spiels findet!

Während ihrer komplexen Konstruktionsgeschichte haben die sowjetischen Schiffsbauer dafür gesorgt, dass die Kronshtadt in der Lage ist, sich erfolgreich gegen die Kriegsschiffe vergleichbarer Nationen zu behaupten. Der Erfolg dieses Unterfangens wird deutlich, wenn die Kapitäne die beeindruckende Feuerkraft der Kronshtadt zur Kenntnis nehmen. Das Schiff verfügt nämlich über eine schwere Hauptgeschützbatterie mit neun 305-mm-Kanonen, die auf drei Dreifachtürme verteilt sind. Während der Geschützduelle wird die Hauptbatterie von insgesamt acht 152-mm-Kanonen unterstützt, wobei zwei Zwillingstürme unter jeder Seite des vorderen Aufbaus des Schiffes angebracht sind. Damit ist die Kronshtadt bestens gerüstet, um in Seeschlachten praktisch alle Oberflächenbedrohungen zu bekämpfen, denen sie begegnen kann.

Download Wallpaper:

Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn damit sind noch nicht alle Waffen von Kronshtadt erfasst. Das Kriegsschiff verfügt auch über eine recht leistungsfähige Luftabwehr. Kronshtadt ist nämlich mit vier 100-mm-Zwillingskanonen und sieben weiteren 37-mm-Vierlingskanonen mit kurzer Reichweite ausgestattet. Damit kann sich die Kronshtadt problemlos gegen drohende Angriffe aus der Luft behaupten, aber die Kapitäne könnten Schwierigkeiten haben, feindliche Flugzeuge in größeren Entfernungen oder größeren Höhen wirksam abzufangen. Für das letztgenannte Szenario sollte man bedenken, dass die Kronshtadt ein relativ großes Ziel ist und somit eine perfekte Beute für Höhenbomber darstellt!

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Kronshtadt ein leicht zu treffendes und zu zerstörendes Ziel ist. Das Gegenteil ist der Fall, denn das Antriebssystem der Kronshtadt kann bis zu 210.000 PS erzeugen, was zu einer Höchstgeschwindigkeit von 32 kts (59,2 km/h) führt. Der Grund, warum die Kapitäne diese Mobilität benötigen, ist auch der Grund, warum das Schiff überhaupt über diese Fähigkeit verfügt. Der Panzerschutz der "Kronshtadt" liegt nämlich genau zwischen den Standards von Kreuzern und Schlachtschiffen. Mit einem 230 mm dicken Panzergürtel und einer 330 mm dicken Panzerung um den Kommandoturm ist die Kronshtadt ausreichend gegen Kreuzerfeuer geschützt, aber sie ist etwas anfällig für den Beschuss durch schwerere Schiffe, wie z. B. Schlachtschiffe. Die Kapitäne sind daher gut beraten, nicht zu viel von der Schiffsoberfläche unter schweres Feuer zu nehmen und die ausgezeichnete Mobilität voll auszunutzen, um schwer zu treffen.

Die Kronshtadt wird bald an Spielerhäfen andocken, wenn es als Teil des nächsten großen Updates, Danger Zone, in War Thunder ankommt. In der Zwischenzeit könnt ihr den Horizont nach weiteren Neuigkeiten absuchen, denn wir werden weitere aufregende Neuerungen enthüllen, die euch im kommenden Update erwarten. Bis dahin wünsche ich euch eine ruhige See und eine glückliche Jagd, Kapitäne!

Mehr lesen:
USS Alaska (CB-1)
  • 16 August 2022
Kampfgruppenfahrzeuge: Objekt 122TM
  • 12 August 2022
Battle Pass Fahrzeuge: Schwerer Panzer Objekt 248
  • 22 Juli 2022
Battle Pass Fahrzeuge: Abfangjäger für große Höhen BV 155
  • 21 Juli 2022

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!