War Thunder background
Machbet: Desert “Vulcan”

Der Machbet ist ein fortschrittliches israelischer Flakpanzer, der durch die Modernisierung des vorhandenen M163 VADS der IDF mit Stinger-Raketen entwickelt wurde. Schon bald wird der Machbet für Panzersoldaten als Top-Flakpanzer im kommenden israelischen Forschungsbaum der Panzer verfügbar sein und im nächsten großen Update von War Thunder kommen!

Kurz gesagt: Eine Weiterentwicklung des M163 VADS, der bei den IDF im Einsatz ist, verbessert um Stinger-Raketen zu tragen.

Machbet, Flakpanzer, Israel, Rang VI

Features:

  • Tödliche 20-mm-‘Vulcan”-Kanone
  • Stingerraketen
  • Wärmebildkamera
  • Leicht gepanzert
  • Durchschnittliche Mobilität
Geschichte

Nachdem der M163 VADS in den USA ausgemustert wurde, wurde er in großem Umfang ins Ausland exportiert. Israel war einer von mehreren Staaten, die den M163 VADS in den frühen 1980er Jahren unter dem Namen "Hovet" für die eigenen Streitkräfte übernahm. In den frühen 1990er Jahren wurde jedoch erkannt, dass das System modernisiert werden musste. Daher wurde das Unternehmen IAI mit der Entwicklung eines Modernisierungspakets beauftragt.

Gemeinsam mit General Dynamics modernisierte IAI das Feuerleitsystem des Hovet und rüstete das Fahrzeug mit einem Stinger-Raketenwerfer aus, um die Wirksamkeit des Fahrzeugs gegen niedrig fliegende Düsenflugzeuge zu erhöhen. Nach der erfolgreichen Erprobung des Prototyps im Jahr 1997 wurde das Fahrzeug 1998 unter dem Namen "Machbet" offiziell bei den IDF in Dienst gestellt. In den folgenden Jahren wurden mehrere ältere Hovets auf den Standard des Machbet modernisiert. Der Machbet hatte jedoch nur eine kurze Einsatzzeit bei den IDF. Aufgrund veränderter Aufgaben und Anforderungen wurde der Machbet 2006 offiziell aus dem aktiven Dienst genommen.

image
image

In War Thunder wird der Machbet das Top-Flakfahrzeug sein, das im neuen Forschungsbaum der israelischen Bodentruppen auf die Panzerfahrer wartet und im nächsten großen Update zum Spiel kommt. Der Machbet basiert auf dem furchteinflößenden M163 VADS und verbessert die Fähigkeiten der Vulcan weiter, indem er das Waffenarsenal mit einem Stinger-Raketenwerfer erweitert, wodurch sich die effektive Reichweite des Fahrzeugs gegen Flugzeuge mehr als verdoppelt.

Wie bereits erwähnt, basiert der Machbet auf dem M163 VADS, der einigen erfahreneren Panzerfahrern von War Thunder bereits bekannt ist. Als solches hat der Machbet die Hauptbewaffnung seines Verwandten geerbt - die 20-mm-Gatling-Kanone M168 'Vulcan', die wegen ihrer beeindruckenden Feuerrate und ihrer ausgezeichneten ballistischen Eigenschaften sowohl bei Panzersoldaten hoch geschätzt als auch bei Piloten gefürchtet ist.

Download Wallpaper:

Da die Reichweite der Vulcan jedoch auf etwas mehr als 2 km begrenzt ist, was durch die Geschwindigkeit, mit der Düsenflugzeuge in diesen Bereich ein- und ausfliegen können, noch verstärkt wird, haben sich die israelischen Ingenieure entschlossen, das Fahrzeug mit einem Vierlings-Raketenwerfer aufzurüsten, der die FIM-92 Stinger-Raketen abfeuert. Damit ist der Machbet nicht nur in der Lage, feindliche Flugzeuge innerhalb der Reichweite seiner 20-mm-Kanone zu bekämpfen, sondern kann dank der zusätzlichen Raketen seinen Schutzradius auf rund 5,5 km erweitern. Ein weiterer Vorteil der Stinger-Raketen besteht darin, dass Panzerfahrer die Rakete nicht manuell zum Ziel lenken müssen, da die Infrarotsteuerung diesen Vorgang übernimmt. Stattdessen müssen Panzerfahrer nur das Ziel erfassen, es anvisieren und abfeuern! So einfach!

Obwohl der Machbet über eine praktische Verbesserung seiner Feuerkraft verfügt, bleiben die übrigen Merkmale des Fahrzeugs praktisch identisch mit dem bekannten M163. So erreicht der Machbet die gleiche Mobilität wie der M163, nämlich eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 68 km/h auf asphaltierten Straßen, während seine Gesamtmobilität in schwierigerem Gelände eher mäßig ist. Da der Machbet auf demselben M113-Fahrgestell wie der M163 basiert, ist er außerdem aufgrund seiner nur leichten Panzerung recht anfällig für feindlichen Beschuss. Das bedeutet, dass der Machbet nur gegen kleine Projektile und Schrapnelle geschützt ist, während alles größere das Fahrzeug ernsthaft beschädigen oder sogar zerstören kann. Angehende Kommandanten dieser Maschine sind daher gut beraten, sich von der Frontlinie fernzuhalten und eine defensive Position in der zweiten Reihe einzunehmen, während sie den Himmel von feindlichen Raubvögeln frei halten.

Der Machbet wird allen Panzerfahrern als Top-Flakpanzer des kommenden israelischen Forschungsbaums der Bodentruppen zur Verfügung stehen, und im nächsten großen Update von War Thunder erscheinen. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall die News im Auge behalten, um über die neuesten Entwicklungen rund um das kommende Update auf dem Laufenden zu bleiben. Bis dahin, viel Spaß bei der Jagd auf Panzer!

Israelische Bodentruppen CBT Early Access Pakete!

M-51 Paket
M-51 Pack
Das Paket beinhaltet:
  • M-51 (Rang IV, Israel);
  • 1000 Golden Eagles;
  • Premiumkontozeit für 7 Tage.
Merkava Mk.2D Paket
Merkava Mk.2D Pack
Das Paket beinhaltet:
  • Merkava Mk.2D (Rang VI, Israel);
  • 2000 Golden Eagles;
  • Premiumkontozeit für 15 Tage.

Da die israelische Armee nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs entstand, beginnt der Forschungsbaum für israelische Bodenfahrzeuge sofort auf Rang IV. Alle Besitzer von Early-Access-Paketen können unmittelbar nach der Veröffentlichung des Updates "Wind of Change" an den Closed-Beta-Tests der israelischen Bodentruppen teilnehmen. Die Zugangsbedingungen für alle anderen Spieler werden später veröffentlicht.

Um nach dem Ende der geschlossenen Testphase mit der Erforschung der israelischen Panzertruppen beginnen zu können, benötigt der Spieler mindestens ein gekauftes Bodenfahrzeug von Rang IV (oder höher) bei einer der folgenden spielbaren Nationen: USA, Großbritannien, Frankreich oder Israel.

Mit dem großen Update "Wind of Change" werden wir mit den Closed-Beta-Tests der israelischen Panzertruppen beginnen! Jedes Early-Access-Paket garantiert einen frühen Zugang zum Betatest, und bis dieser beginnt, könnt ihr eure Besatzungen in allen Fahrzeugslots ausbilden. Die Fahrzeuge der Early-Access-Pakete besitzen 3 kostenlose Wiedereinstiege in den Schlachten, bevor das Update "Wind of Change" erscheint.

Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: P-51C-11-NT Mustang (China)
  • 18 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024