War Thunder background
Schlachtschiff Kongō: Kaiserliches Juwel

Die Kongō war ein japanisches Schlachtschiff, das ursprünglich von Vickers in Großbritannien gebaut wurde und das Typschiff einer Reihe von fortschrittlichen Großkampfschiffen repräsentiert, die vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs für die Kaiserlich Japanische Marine gebaut wurden. Bald werden die Kapitäne in War Thunder dieses legendäre japanische Kriegsschiff mit dem nächsten großen Update im Spiel sehen!

Kurz gesagt: Ein in Großbritannien gebautes japanisches Schlachtschiff aus der Zeit des Ersten Weltkriegs, das mit einem beeindruckenden Waffenarsenal ausgestattet ist und eine sehr hohe Geschwindigkeit erreichen kann.

IJN Kongō, Schlachtschiff, Japan, Rang V

Features:

  • Ausgezeichnete Mobilität
  • Durchschlagskräftige Hauptgeschütze
  • Seeaufklärungsflugzeuge
  • Anfällig gegen schwere Granaten
  • Schlechte Luftabwehr auf große Entfernungen
Geschichte

Nachdem die Royal Navy 1908 den Schlachtkreuzer HMS Invincible in Dienst gestellt hatte, reagierte die IJN schnell mit einem Plan zum Ausbau ihrer Kampfkraft, und bereits Ende des Jahrzehnts wurde die Anschaffung moderne Kriegsschiffe beschlossen. Das Problem bestand jedoch darin, dass die japanischen Werften zu dieser Zeit einfach nicht über das technologische Know-how zum Bau solcher Kriegsschiffe verfügten. Unter Ausnutzung des bestehenden Marine-Kooperationsabkommens mit Großbritannien suchte Japan daher Hilfe bei Vickers, die nicht nur bei der Entwicklung eines passenden Kriegsschiffs halfen, sondern sich auch bereit erklärten, das Typschiff mit dem Namen Kongō zu bauen, während die übrigen Schiffe in Japan gebaut werden sollten.

Die IJN Kongō wurde im Januar 1911 auf Kiel gelegt. Im Mai 1912 lief sie vom Stapel, wurde im April 1913 fertiggestellt und im August als das modernste japanische Kriegsschiff seiner Zeit in Dienst gestellt. Während des Ersten Weltkriegs wurde die IJN Kongō in kleineren Operationen eingesetzt, aber nach dem Konflikt schnell in die Reserve versetzt. Da internationale Abkommen die Seestreitkräfte nach dem Ersten Weltkrieg begrenzten, war Japan gezwungen, die vorhandenen Kriegsschiffe aufzurüsten, um seine Kampfkraft zu erhalten. Daher wurde die Kongō in der Zeit zwischen den Weltkriegen zweimal umfassend modernisiert, wobei nicht nur ihre Leistungsmerkmale erheblich verbessert, sondern auch ihr Erscheinungsbild deutlich verändert wurde.

Während des Zweiten Weltkriegs leistete die Kongō jedoch einen recht eindrucksvollen Dienst. Sie wurde in mehreren großen Operationen eingesetzt, darunter der Invasion von Niederländisch-Ostindien, die Schlacht von Midway und unterstützte die japanischen Streitkräfte auf Guadalcanal. Nach ihrem Einsatz in der berühmten Schlacht im Golf von Leyte wurde die Kongō im November 1944 durch einen erfolgreichen Torpedoangriff des amerikanischen U-Boots USS Sealion versenkt.

image
image

In War Thunder wird das Schlachtschiff Kongō ein neues schweres Kriegsschiff im Toptier, das im nächsten großen Update in die Reihen der Kaiserlich Japanischen Marine aufgenommen wird. Unglaublich schnell für diesen Kriegsschifftyp und mit einer beeindruckenden Schlagkraft wird die Kongō im kommenden Update ein wertvoller Bestandteil der Marine eines jeden japanischen Kapitäns sein!

Die japanischen Konstrukteure haben sich dafür entschieden, die Kongō mit acht mächtigen 356-mm-Geschützen auszustatten, die sich auf vier Zwillingstürme verteilen. Als Ergänzung zu dieser mächtigen Hauptbatterie besteht die Sekundärbewaffnung der Kongō aus acht 152-mm-Geschützen, die in vier Kasematten auf beiden Seiten des Schiffsrumpfes und direkt über der Hauptgürtelpanzerung angeordnet sind. Damit ist die Kongō in der Lage, es selbst mit den am schwersten bewaffneten und gepanzerten Schlachtschiffen anderer Nationen aufzunehmen, die derzeit im Spiel vertreten sind.

Download Wallpaper:

Neben dem beeindruckenden Arsenal, das Kongō auf Überwasserziele richten kann, verfügt das Schiff auch über ein ebenso umfangreiches Arsenal an Mehrzweckgeschützen. Da die Kongō im Zustand von 1944 ins Spiel kommt, wurden die Mehrzweck- und das Flugabwehrgeschütze des Schiffes erheblich aufgestockt. So stehen den angehenden Kapitänen der Kongō zusätzlich sechs 127-mm-Zwillingsgeschütze sowie sage und schreibe 100 25-mm-Flakkanonen zur Verfügung. Während die große Anzahl von Kanonen es Piloten und Kapitänen kleinerer Schiffe sehr schwer machen wird, der Kongō nahe zu kommen, bleibt das Schiff aufgrund der begrenzten Wirksamkeit seiner Mehrzweckgeschütze Angriffen aus großer Höhe relativ schutzlos ausgeliefert.

Funfact: Bei ihrer Indienststellung gehörte die Kongō zu den modernsten Kriegsschiffen der Welt und trug zu Recht den japanischen Namen "Unzerstörbarer Diamant".

Obwohl die Kongō etwas anfällig für Angriffe aus großer Höhe ist, bedeutet dies keineswegs, dass sie ein leichtes Opfer ist. Obwohl es sich um ein Schlachtschiff handelt, kann die Kongō dank einer Turbinenleistung von 136.000 PS eine sehr beeindruckende Geschwindigkeit von 30 Knoten (59 km/h) erreichen. Dadurch kann die Kongō während einer Schlacht nicht nur schnell ihre Position wechseln, sondern auch dem feindlichen Beschuss aus großer Entfernung wirksam ausweichen. Da jedoch ein Teil der feindlichen Geschosse unweigerlich ihr Ziel finden wird, ist die Gefahr für die Kongō dank der 203 mm starken Gürtelpanzerung, der 254 mm stark gepanzerten Geschütztürme und des bis zu 127 mm starken Panzerdecks stark reduziert. Trotzdem ist die Kongō immer noch anfällig für den Beschuss durch Schlachtschiffe, da die Panzerung das Schiff nicht vor schwerem Artielleriefeuer schützen kann.

Die Kongō wird mit dem nächsten großen Update von War Thunder bald in die Reihen der Toptier-Schiffe der japanischen Marine aufsteigen. Bis dahin solltet ihr die Nachrichten aufmerksam verfolgen, denn wir werden weiterhin enthüllen, welche weiteren aufregenden Neuerungen euch im kommenden Update erwarten. Bis dahin eine ruhige See und Ahoi, Kapitäne!

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024