War Thunder background
B-26 Marauder: Ab ins Getümmel
Download Wallpaper:

Die zu Beginn des Zweiten Weltkriegs entwickelte B-26 Marauder war ein ikonischer amerikanischer, mittlerer Bomber, der bis zum Ende des Krieges eine glänzende Einsatzkarriere bei den Streitkräften der Alliierten verzeichnete. Schon bald können sich Piloten darauf freuen, die Kontrolle über diesen lang erwarteten amerikanischen Bomber zu übernehmen, der im nächsten großen Update zu War Thunder kommt!

Kurz gesagt: Ein schneller amerikanischer mittlerer Bomber, der für seine hohe Nutzlast, seine hervorragende Widerstandsfähigkeit und sein beeindruckendes Verteidigungsarsenal geschätzt wird.

B-26 Marauder, mittlerer Bomber, USA, Rang III

Features

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Starke Bewaffnung
  • Widerstandsfähig gegen Schäden im Kampf
  • Anfällige an der Unterseite
Geschichte

Als sich Ende der 1930er Jahre der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs abzeichnete, stellte das US-Militär fest, dass es seinen Streitkräften im Vergleich zu anderen Nationen an moderner Ausrüstung mangelte. Insbesondere wollte die Armee ihre Luftstreitkräfte mit einem neuen, leistungsfähigen mittleren Bomber ausstatten. Aus diesem Grund wurden konkurrierende Entwürfe erstellt, aus denen der Entwurf der Firma Glenn L. Martin als Sieger hervorging. In dem Wunsch, das Flugzeug so schnell wie möglich in Dienst zu stellen, beschloss die Armee, es sofort und ohne vorherige Tests in Produktion zu geben.

Das Flugzeug, das bei seiner Indienststellung im Jahr 1941 die Bezeichnung B-26 Marauder erhielt, litt sofort unter Kinderkrankheiten. Abgesehen von technischen Problemen führten die hohe Landegeschwindigkeit und die kurzen, kleinen Tragflächen des Flugzeugs häufig zu Abstürzen, insbesondere bei unerfahrenen Piloten, die noch nicht viele Flugstunden mit dem neuen Flugzeug hatten. Dies und die aufwändige Wartung des Flugzeugs führten schon früh zu weiteren Unfällen, die schließlich zu einem vorübergehenden Flugverbot führten.

Als die USA jedoch offiziell in den Zweiten Weltkrieg eintraten, fand sich die B-26, die damals im Pazifik eingesetzt wurde, an der Frontlinie gegen Japan wieder. In den ersten Operationen gegen die japanischen Streitkräfte und anschließend in der Schlacht um Midway im Juni 1942 konnte die B-26 ihren Wert unter Gefechtsbedingungen unter Beweis stellen. Später im selben Jahr stand die Marauder im Rahmen der Operation Torch an der Spitze der alliierten Invasion in Französisch-Nordafrika und war während der gesamten Dauer des Nordafrikafeldzugs im Einsatz.

Aufbauend auf den Erfahrungen aus dem Nordafrikafeldzug konnte die B-26 Marauder ihre Fähigkeiten bei den anschließenden Invasionen in Sizilien, auf der italienischen Halbinsel, in der Normandie und in Südfrankreich in den Jahren 1943 und 1944 unter Beweis stellen. Bei diesen Einsätzen erwarb sich die B-26 den Ruf eines hochpräzisen Bombers, wenn sie in mittleren Höhen eingesetzt wurde. Bei Kriegsende wurde die Marauder von den alliierten Streitkräften bei Bombenangriffen auf die deutsche Infrastruktur, einschließlich der V-1-Abschussrampen, eingesetzt. Im Gegensatz zur Anfangszeit hatte die B-26 Marauder am Ende des Krieges eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz vorzuweisen, da sie sowohl eine überragende Bombengenauigkeit als auch geringe Verluste aufwies. Die B-26 Marauder wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs rasch ausgemustert, wobei bis zum Ende der Produktion weit über 5.200 Maschinen hergestellt wurden.

image
image

In War Thunder kommt die mit Spannung erwartete B-26 Marauder im kommenden großen Update in die mittleren Ränge des amerikanischen Forschungsbaums der Flugzeuge. Fans der B-26 Marauder müssen sich nur noch ein wenig länger gedulden, bis sie nicht nur eine, sondern gleich zwei Varianten dieses ikonischen amerikanischen mittleren Bombers steuern können! In diesem Devblog möchten wir euch einen ersten Blick auf die B-26B und B-26C Marauder geben, die bald in die Schlachten von War Thunder eingreifen werden. Lasst uns beginnen!

Die B-26 Marauder war von Anfang an auf Geschwindigkeit ausgelegt und ist mit zwei Pratt & Whitney R-2800 Twin Wasp-Sternmotoren ausgestattet, die beim Start eine Spitzenleistung von 1.920 PS erzeugen. Damit erreicht das Flugzeug in mittlerer Höhe eine Höchstgeschwindigkeit von 282 mph (454 km/h). Folglich ist die B-26 alles andere als eine leichte Beute für feindliche Jäger und erfordert oft, dass feindliche Piloten von oben angreifen müssen, um sie einzuholen.

Interessant: Aufgrund zahlreicher Unfälle zu Beginn ihrer Einsatzzeit erlangte die B-26 Marauder schnell den berüchtigten Ruf eines "Witwenmachers": ein Stigma, das sie trotz ihrer ausgezeichneten Erfolgsbilanz in der Nachkriegszeit bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs behalten sollte.

Die Marauder ist zwar in der Tat schnell, aber nicht schnell genug, um jedem Verfolger davonzufliegen. Zwangsläufig wird sie von einigen Jägern eingeholt, und für diesen Fall ist die B-26 mit genau den richtigen Werkzeugen ausgestattet: defensive Maschinengewehre vom Kaliber .50, und zwar jede Menge davon! Die Marauder ist nämlich mit bis zu sieben schweren 12,7-mm-MGs ausgerüstet, die die vordere, hintere und obere Hälfte des Flugzeugs abdecken. Nur die Unterseite ist weniger gut geschützt, und diese Lücke in der Abdeckung des Flugzeugs ist eine Schwachstelle, die kühne Jagdpiloten für einen Angriffsversuch ausnutzen können.

Das Arsenal der Marauder beschränkt sich jedoch nicht nur auf ihre Verteidigungsgeschütze - schließlich handelt es sich um einen Bomber. Neben den Abwehrgeschützen ist die B-26 auch mit fünf weiteren MGs vom Kaliber .50 ausgestattet, die in der Nase des Flugzeugs untergebracht sind. Damit kann die Marauder Angriffe auf weiche Bodenziele durchführen oder sogar aktiv andere feindliche Flugzeuge angreifen. Aber das eigentliche Arsenal der Marauder liegt in ihrer Nutzlast, und seid versichert, es ist eine ziemlich beachtliche! Mit einer Nutzlast von über 4.000 Pfund kann die B-26 mit Bomben verschiedener Kaliber von 100 bis 2.000 Pfund bestückt werden, und dementsprechend vielfältig sind auch die Ziele, die die Marauder mit diesen Bomben bekämpfen kann.

Die mit Spannung erwarteten Bomber B-26B und B-26C Marauder werden bald als Teil des nächsten großen Updates in den Himmel von War Thunder starten. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall mit unseren News auf dem Laufenden bleiben, denn wir verraten dort, welche weiteren spannenden Neuerungen und Features im kommenden Update warten. Bis dahin Piloten, horrido!

Mit der P-51D-20 "Mustang" können Sie die Forschung an diesem Fahrzeug erheblich beschleunigen

Mustang Paket
Mustang Pack
Das paket beinhaltet:
  • P-51D-20 'Mustang' (USA, Rang IV)
  • Premiumkontozeit für 15 Tage
  • 2000 Golden Eagles
Mehr lesen:
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024
Tests der neuen "Schwerer Schaden"-Mechanik
  • 20 Februar 2024
Die War Thunder Roadmap für Frühjahr bis Sommer 2024
  • 30 Januar 2024