War Thunder background
HMS Marlborough: Der Eiserne Herzog

Die HMS Marlborough war ein britisches Schlachtschiff der Iron-Duke-Klasse vom Super-Dreadnought Typ, das kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs gebaut wurde. Schon bald wird dieses neue Schwergewicht der Flotte im Rahmen des nächsten großen Updates in die obersten Ränge der britischen Hochseeflotte aufsteigen und sowohl Panzerung als auch Feuerkraft verbessern!

HMS Marlborough, Schlachtschiff, Großbritannien, Rang V

Features

  • Vergrößerte Geschütze mit 13,5" (343 mm) Hauptkaliber
  • Besserer Panzerschutz im Vergleich zu früheren britischen Schlachtschiffen
  • Schlechte Luftabwehrbewaffnung
Geschichte

Die im Rahmen des Bauprogramms von 1911 entworfenen britischen Super-Dreadnoughts der Iron-Duke-Klasse galten als Fortsetzung der vorangegangenen King-George-V-Klasse, verfügten jedoch über eine auf 6 Zoll (152 mm) verstärkte Sekundärbewaffnung und verbesserte Panzerung. Die HMS Marlborough war nach dem Typschiff HMS Iron Duke das zweite von vier Schiffen dieser Klasse, das im Januar 1912 auf Kiel gelegt wurde. Die HMS Marlborough lief im Oktober desselben Jahres vom Stapel und wurde im Juni 1914, kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, in den Dienst der Royal Navy gestellt.

Während des Ersten Weltkriegs erlebte die HMS Marlborough ihr schwerstes Gefecht 1916 in der Skagerrakschlacht. Während der Schlacht feuerte die HMS Marlborough mehr als 160 Granaten aus den Hauptgeschützen ab, die meisten von den Schlachtschiffen der Hauptstreitkräfte der Grand Fleet in dieser Schlacht. Im Gegenzug erlitt die HMS Marlborough jedoch auch schwere Schäden durch einen von einem deutschen Kriegsschiff abgefeuerten Torpedo. Infolge dieser Beschädigung wurde die HMS Marlborough für längere Reparaturen für mehrere Monate ins Trockendock gebracht, bevor sie sich wieder in die Reihen der Grand Fleet einreihte.

In den verbleibenden zwei Kriegsjahren wurde die HMS Marlborough in keiner großen Operation mehr eingesetzt. Nach dem Krieg kam das Schlachtschiff jedoch im russischen Bürgerkrieg gegen die Bolschewiken zum Einsatz und evakuierte den russischen Adel und die Zivilbevölkerung aus Jalta.

Nach der Unterzeichnung des Londoner Flottenabkommens war die HMS Marlborough zur Abwrackung bestimmt worden. Bevor das Schiff jedoch 1932 seinem Schicksal übergeben werden konnte, wurde die HMS Marlborough ausgiebig als Zielschiff genutzt, an dem mehrere Waffentests durchgeführt wurden, deren Ergebnisse die Konstruktion der nachfolgenden britischen Großkampfschiffe mitbestimmten.

image
image

In War Thunder wird die HMS Marlborough ein neues Schlachtschiff sein, das nach der Veröffentlichung des nächsten Updates auf erfahrene Kapitäne an der Spitze des britischen Forschungsbaums der Hochseeflotte wartet. Mit einem erheblich verstärkten Waffenarsenal und einer verbessertem Panzerung und Überlebensfähigkeit wird die HMS Marlborough schon bald die Palette der britischen Großkampfschiffe im Spiel erheblich verstärken!

Im Gegensatz zu den bisherigen britischen Schlachtschiffen im Spiel verfügt die HMS Marlborough über eine verstärkte Hauptgeschützbatterie, bestehend aus fünf 13,5'' (343 mm) Zwillingstürmen. Die Kanonen der HMS Marlborough sind nicht nur ein völlig neues Waffenkaliber in den Seestreitkräften von War Thunder, sondern machen es ihren Kapitänen auch leichter, die größten Schlachtschiffe anderer Nationen zu bekämpfen, da sie eine höhere Zerstörungskraft haben als die bekannten 12-Zoll-Kanonen.

Download Wallpaper:

Neben den größeren Primärgeschützen ist die HMS Marlborough auch mit einem größeren Kaliber bei den Sekundärgeschützen ausgestattet. Die Sekundärbatterie des Schiffes besteht aus zwölf 152-mm-Kanonen (6''), die die Effektivität des Schiffes gegen kleinere Schiffe auf kürzere Distanz erhöhen. Darüber hinaus ist die HMS Marlborough mit zwei 533 mm (21") Torpedorohren auf beiden Seiten des Schiffsrumpfs ausgestattet, die sie auf Feinde in unmittelbarer Distanz abfeuern kann.

Funfact: Die HMS Marlborough wurde nach einem englischen Adligen des 17. Jahrhunderts benannt: John Churchill, dem 1. Duke of Marlborough.

Nicht nur die Feuerkraft der HMS Marlborough wurde deutlich verbessert, sondern auch ihre Panzerung wurde auf den neuesten Stand gebracht. Im Vergleich zu früheren britischen Dreadnoughts wurde die Gürtelpanzerung der HMS Marlborough auf 12" (305 mm) verstärkt, was einen besseren Schutz bot, insbesondere gegen panzerbrechende Geschosse anderer Schlachtschiffe. Außerdem ist die Besatzung des Kriegsschiffs deutlich größer als die anderer britischer Schlachtschiffe, was sich unmittelbar auf die Kampfkraft des Schiffs auswirkt.

Ein Aspekt, der sich jedoch im Vergleich zu seinen Vorgängern kaum verändert hat, ist die Luftabwehr. Wie andere Schlachtschiffe dieser Epoche verfügt auch die HMS Marlborough mit ihren zwei 3''- (76 mm) und zwei 4''- (102 mm) Kanonen nur über eine unzureichende Luftabwehrfähigkeit. Angehende Kapitäne der HMS Marlborough sind daher gut beraten, sich an verbündete Schiffe zu halten, insbesondere an solche mit starker Luftabwehr, da diese die Verwundbarkeit der HMS Marlborough durch Luftangriffe verringern können.

Die HMS Marlborough wird bald in den Seeschlachten von War Thunder auftauchen und mit der Veröffentlichung des Updates "Ground Breaking" das neue britische Top-Hochseeschiff werden. In der Zwischenzeit solltet ihr auf jeden Fall auf dem Laufenden bleiben, denn wir werden noch weitere aufregende Neuerungen enthüllen, die euch im kommenden Update erwarten. Bis dahin eine ruhige See und Ahoi, liebe Kapitäne!

Mit der HMS Belfast, die im Spiel für Golden Eagles erhältlich ist, könnt ihr die Forschung an diesem Fahrzeug erheblich beschleunigen.

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (1)

Kommentieren ist nicht mehr möglich