War Thunder background
Die MiG-23M und Rang VII für Flugzeuge

Rang VII

Mit dem kommenden Updates von War Thunder "Red Skies" führen wir einen neuen Top-Rang VII für die Flugzeuge ein, um die fortschrittlichsten Flugzeuge im Spiel zu gruppieren, sowohl neue als auch bereits im Spiel vorhandene. Außerdem erweitern wir die Kampfeinstufungen auf 11.0 für diesen Zweig. Diese Änderungen werden die Schlachten im obersten Rang ausgewogener machen und es uns ermöglichen, neue Flugzeuge mit überlegenem Gefechtswert hinzuzufügen. Die geplanten Änderungen am Rang der bestehenden Top-Tier-Flugzeuge sind in der folgenden Liste zu sehen.

  • F-4E Phantom II
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • A-7D
    — verschoben hinter die AV-8C von Rang VI auf VII
  • MiG-21MF
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • MiG-21SMT
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • MiG-21bis
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Su-17M2
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Yak-38
    — verschoben von Rang V auf VI
  • Phantom FGR.2
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Phantom FG.1
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Harrier GR1
    — verschoben von Rang V auf VI
  • AV-8A
    — verschoben von Rang V auf VI
  • F-4EJ Phantom II
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • F-104G
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • F-5A
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Mirage IIIC
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • Mirage IIIE
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • J35D
    — verschoben von Rang VI auf VII
  • F-4F Früh
    — verschoben von Rang VI auf VII

MiG-23M, Strahljäger, UdSSR, Rang VII

Pro

  • Höchste Spitzengeschwindigkeit im Spiel
  • Infrarotsuch- und Zielgerät
  • Langstreckenraketen R-23T

Contra

  • Begrenzte Anzahl von Waffenaufhängungspunkten
Geschichte

Die Arbeit an einem neuen taktischen Jagdflugzeug, der MiG-23, begann 1961, zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten Serienversionen der MiG-21. Die Anforderungen an diesen Typ von Düsenjäger änderten sich ständig, aber die Hauptidee war, ein schnelleres und besser bewaffnetes Kampfflugzeug als die MiG-21 zu schaffen, das gleichzeitig in der Lage war, auf kurzen Flugplätzen zu starten und zu landen. Vorrangige Ziele für das Projekt waren höhere Geschwindigkeit, Steigrate und Reichweite. Da der Kurvenkampf bei Feindkontakt nicht mehr als realistisches Szenario für einen Luftkampf angesehen wurde, wurden die Anforderungen an die Haltbarkeit der Flugzelle deutlich reduziert, um das Gewicht zu senken. Um die Fähigkeit zu erreichen, auf kurzen Start- und Landebahnen zu operieren, schlugen die Ingenieure von TsAGI ein Muster mit Schwenkflügeln vor - die MiG-23 hatte drei Tragflächenpositionen für verschiedene Flugmodi.

Die erste Serien-MiG-23 mit 9.300 kgf Triebwerken ging 1969 in Produktion. Diese erste MiG-23S zeigte Schwierigkeiten bei Start und Landung, das Flugzeug wies sehr bald einen Mangel an modernen Radar- und Navigationssystemen auf, und auch der Einsatz neuer Waffen wurde gefordert. 1974 erschien die Variante MiG-23M - mit einem stärkeren Motor, neuer Tragflächenmechanik, deutlich verbesserter Bordausrüstung und neuer Bewaffnung. Diese Modifikation wurde zur Grundlage für mehrere Modernisierungsprogramme des Jagdflugzeugs, die Maschine war bei den sowjetischen Luftstreitkräften im Einsatz und wurde ins Ausland als MiG-23MF mit vereinfachter elektronischer Bordausrüstung exportiert.

image
image

Heute, am Jahrestag des Erstflugs der MiG-23, sind wir stolz darauf, ein legendäres Flugzeug in War Thunder ankündigen zu können. Die MiG-23M wird eines der ersten Flugzeuge von Rang VII und das schnellste im Spiel bei Veröffentlichung sein, das die amerikanische Phantom II und die britische Lightning knapp übertrifft. Die MiG-23M hat einen Schwenkflügel mit drei Positionen, das Triebwerk des Jägers ist ein Khachaturov/Tumansky P29-300 Triebwerk mit einem statischen Schub von 11.500 kgf mit Nachbrenner. Das Flugzeug hat eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,4 (ca. 2.500 km/h), wobei die Beherrschbarkeit und anständige Manövrierfähigkeit über die ganze Geschwindigkeit erhalten bleibt.

Download Wallpaper:

Neben den hervorragenden Flugeigenschaften verfügt das sowjetische Kampfflugzeug über eine gute Auswahl an gelenkten und ungelenkten Waffen sowie eine spezielle Ausrüstung für den effizienten Einsatz seines Arsenals. Neben den üblichen Bomben und Raketen gibt es die Luft-Boden-Lenkwaffen Kh-23M, die unseren Piloten bereits aus der Yak-38-Serie bekannt sind, sowie mehrere Typen von Luft-Luft-Lenkwaffen, darunter die wendige R-60, die neue R-23R mit ihrem Radar-Zielsuchkopf und die R-23T mit Wärmesuchkopf. Das Infrarotsuch- und Zielgerät der MiG-23M ist in der Lage, die Wärmesignatur eines laufenden Triebwerks eines gegnerischen Flugzeugs in sehr großer Entfernung zu erfassen und unbemerkt eine Rakete abzuschießen, ohne ein gegnerisches Radarwarnsystem zu aktivieren. Die Zusatzbewaffnung wird durch die GSh-23L Zwillingsmaschinenkanone mit 200 Schuss ergänzt.

image
image

Im Vergleich zur Phantom II - vielleicht der Hauptgegner der MiG-23 - hat das sowjetische Kampfflugzeug weniger Waffenaufhängungspunkte, die sich aufgrund der Flügelkonstruktion alle am Rumpf und im Mittelteil befinden. Auch die Nutzlast der MiG ist dem amerikanischen Jäger unterlegen, obwohl sie nicht als zu gering bezeichnet werden kann. Die Vorteile der MiG-23 sind die höhere Höchstgeschwindigkeit und die R-23T-Raketen mit einer längeren Distanz. Die Phantom hingegen hat eine größere Bewaffnung, eine bessere Steigrate und eine höhere Geschwindigkeit in geringer Höhe. Es wird sich zeigen, wer den Himmel von War Thunder beherrschen wird!

Die MiG-23M und andere Flugzeuge auf Rang VII werden mit dem Update "Red Skies" schon bald in den Hangars auf euch warten. Bleibt dran an unseren News!


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (11)

Kommentieren ist nicht mehr möglich