A6M5 Hei: Der aufgerüstete Samurai
Download Wallpaper:

Die A6M5 Hei ist eine späte Variante des bekannten japanischen Jagdflugzeugs "Zero", die mit einer schwereren Bewaffnung als die vorherigen Varianten ausgestattet ist. Bald wird die A6M5 Hei mit dem nächsten Update "Ixwa Strike" in War Thunder die Zero-Familie im japanischen Fliegerbaum vergrößern!

Kurz gesagt: eine späte Variante der legendären Zero, mit erhöhter Feuerkraft durch schwere MGs und zusätzlichen Rüstsätzen.

A6M5 Hei, Jagdflugzeug, Japan, Rang III.

Pro

  • schwerst bewaffnete Zero
  • zusätzliche Rüstsätze

Contra

  • verringerte Performance
Geschichte:

Im Jahr 1944 erfüllte die A6M5 Otsu nicht die Erwartungen des japanischen Militärs. Sie entpuppte sich nur als ungenügende Maßnahme das Jagdflugzeug A6M zu modernisieren. Darüber hinaus befand sich Japan in der Situation, dass noch kein Ersatz für die veraltete Zero gefunden worden war. Die Flugzeuge, die als Ersatz entworfen worden waren, erlitten immer wieder Rückschläge und Mängel an den Triebwerken, während sich die Kriegssituation für Japan weiter verschlechterte.

Angesichts der zunehmenden Bedrohung durch amerikanische Bomberangriffe aus großer Höhe blieb den japanischen Ingenieuren kaum eine andere Wahl, als die A6M weiter zu modifizieren, obwohl sie wussten, dass sie den neuesten Flugzeugen der Alliierten weit unterlegen war. Als Ergebnis brachte Mitsubishi im September 1944 die A6M5 Hei auf den Markt, eine Modifikation der "Zero", die jedoch mit einer stärkeren Bewaffnung ausgestattet war, einschließlich einer erweiterten Auswahl an Rüstsätzen, die das Flugzeug mitführen konnte.

Die Flugerprobungen ergaben, dass sich die Leistung aufgrund der Gewichtszunahme gegenüber den vorherigen Varianten erheblich verschlechterte. Da es nicht möglich war, das Flugzeug mit einem anderen, stärkeren Triebwerk auszustatten, wurde die A6M5 Hei trotz ihrer schlechteren Leistung in den Dienst gestellt. Als die A6M5 Hei in der Endphase des Zweiten Weltkriegs in Produktion ging, blieben die Produktionszahlen jedoch gering, was vor allem an der schrumpfenden japanischen Industriekapazität in den letzten Kriegsmonaten lag. Insgesamt wurden bis zum Ende des Krieges über 90 Einheiten der A6M5 Hei allein von Mitsubishi produziert, von Nakajima liegen keine Produktionsdaten vor.

image
image

In War Thunder kommt die A6M5 Hei mit dem kommenden Update "Ixwa Strike" als neuer Jäger auf Rang III des japanischen Forschungsbaums der Flugzeuge ins Spiel und erweitert damit die beeindruckende 'Zero'-Familie um eine weitere Maschine. Obwohl die A6M5 Hei die meisten der charakteristischen Eigenschaften einer 'Zero' beibehält, stellt sie Senseis derReisen vor eine schwierige Entscheidung: Nämlich: Sind sie bereit, Leistung für Feuerkraft zu opfern?

Sollte die Antwort 'ja' lauten, dann dürfen sich angehende Piloten der A6M5 Hei auf eine deutlich aufgerüstete Variante der A6M5 freuen. Im Vergleich zum Vorgängermodell A6M5 Otsu entfällt bei der Hei-Modifikation das einzelne MG im Gewehrkaliber und wird durch zwei weitere 13,2 mm schwere MGs in den tragflächen ersetzt, während an den bekannten 20 mm Kanonen nichts geändert wurde. Dadurch erhöht sich die Gesamtzahl der MGs auf fünf und dank der hohen Kaliber auch die Effektivität der A6M5 Hei beim Abschuss feindlicher Flugzeuge!

Darüber hinaus ist die A6M5 Hei mit Tragflächenpunkten ausgestattet, die die Fähigkeit, Zusatzbewaffnung zu tragen, erhöhen. Die Punkte ermöglichen es dem Flugzeug, Bomben, bis zu 10 kleinere oder zwei größere hochexplosive Raketen mitzuführen.

Die gepanzerten Treibstofftanks, Panzerung im Cockpit und die deutlich erhöhte Feuerkraft der A6M5 Hei gegenüber den Vorgängerversionen führen zu einer ebenso erheblichen Gewichtszunahme, wenn man die traditionelle Leichtbauweise der Zero berücksichtigt. Die negative Auswirkung der Gewichtszunahme wird für Piloten, insbesondere für diejenigen, die sich mit den Flugeigenschaften der Zero auskennen, fast sofort bemerkbar sein. Die Steigrate, die Beschleunigung sowie die allgemeine Agilität des Flugzeugs nehmen ab, insbesondere bei Zusatzwaffen. Folglich könnte es die A6M5 Hei in Luftkämpfen mit stärkeren Gegnern schwieriger haben. Gleichzeitig könnte sie aber auch das perfekte Flugzeug für mittlere Gefechte sein, bei denen die verringerte Leistung eine geringere Rolle spielt, während die zusätzlichen MGs eine effektivere Bekämpfung von Bodenzielen ermöglichen.

  •  ​​​​

Die A6M5 Hei wird für alle Piloten auf Rang III des japanischen Forschungsbaums der Flugzeuge verfügbar sein, sobald das nächste Update von War Thunder veröffentlicht wird. Bleibt in der Zwischenzeit auf dem Laufenden, um die neuesten Entwicklungen rund um das kommende Update mitzubekommen. Bis dahin Piloten & Horrido!


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Сrafting Event: XM8 AGS
  • 15
  • 30 März 2021
Сrafting Event: JDS Yūgure (DD-184)
  • 29 März 2021
Сrafting Event: Die frühe F-4F Phantom II
  • 41
  • 26 März 2021

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!