War Thunder background
Neues visuelles Erkennungssystem für Raketenstarts

In hochrangigen Flugzeugschlachten besteht der Hauptwaffentyp nun aus gelenkten Luft-Luft-Raketen mit Infrarot-Suchköpfen. Der Flugkörper selbst sendet beim Start keine Strahlung aus, und die einzige Möglichkeit den Start zu entdecken, ist die visuelle Erfassung - d.h. die Beobachtung des Flugkörpers mit den Augen des Piloten.

Früher haben wir die Simulation der Erfassung des Raketenstarts durch eine Textwarnung implementiert, aber diese Implementierung war für die Spieler und auch für uns nicht sehr zufriedenstellend. Wir haben zahlreiche Anfragen erhalten, dieses System im Realistischen Modus ähnlich wie im Simulatormodus zu deaktivieren, um den Realismus und die Bedeutung der Aktionen des Spielers zu erhöhen, indem er Angriffen eigenständig ausweicht. Darüber hinaus würde es die Wirksamkeit von frühen Luft-Luft-Raketen mit geringer Manövrierfähigkeit verringern, da es einfacher ist, ihnen nach dem Erscheinen einer Textwarnung auszuweichen.

Das gegenwärtige System weist auch einige Ungereimtheiten auf: So würde ein Flugzeug beispielsweise eine Warnung beim Abschuss einer Luft-Luft-Rakete erhalten, aber keine Warnung beim Abschuss eines Flugabwehr-Raketensystems (nicht ausgerüstetes Radarwarnsystem, das nicht in der Lage ist, Radargeräte zu erkennen).

Die Erkennung von Lenkflugkörpern

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Raketenwarnmechanik des Spiels zu verbessern und realistischer zu gestalten, um das Interesse am Gameplay zu wahren. Meldungen auf dem Bildschirm über die Erkennung der abgeschossenen Raketen werden deaktiviert.

  • In den Spielmodi AB und RB (Spielmodi mit Markern) wird auf allen feindlichen Lenkraketen, die sich im Erfassungsbereich des Piloten befinden, eine spezielle "◇"-Markierung angebracht. Die Reichweite der Markierung hängt von den Fähigkeiten der Besatzung ab, d.h. von einer "Wahrnemungs"-Fähigkeit, die auch für den neuen Parameter "Reichweite der Raketenerkennung" verantwortlich sein wird. Die Markierungen erscheinen, wenn das Raketentriebwerk eingeschaltet wird, und verschwinden nach kurzer Zeit, nachdem es deaktiviert wurde.
  • Im SB-Spielmodus wird das Warnerkennungssystem nicht verändert. Das Warnsystem hängt weiterhin davon ab, dass das Flugzeug mit den entsprechenden elektronischen Raketenabwehrsystemen ausgerüstet ist.
  • Im markerlosen Spielmodus werden auch Raketenmarkierungen sowie Textwarnungen auf abgeschossenen Raketen nicht eingeblendet. Die Raketenerkennung wird rein optisch erfolgen, oder automatisch für Flugzeuge und Hubschrauber, die in der Realität die entsprechenden Warnsysteme an Bord haben.

In diesen Spielmodi wird man nicht einfach auf eine Textwarnung warten können - man muss seinen Gegner beobachten, um den Raketenstart zu erkennen. Ein angreifender Spieler wiederum wird die Gelegenheit haben, sich unbemerkt inmitten eines Kampfes in Raketenreichweite zu nähern, um dem Feind einen plötzlichen Schlag zu versetzen. Die neue Mechanik wird es uns ermöglichen, die potenzielle Realisierung von Raketeneinsätzen außerhalb der Sichtweite und in Zukunft auch von Raketen, die Ziele aus allen Winkeln erfassen können, zu realisieren.

Um die neue Mechanik zu testen und euer Feedback einzuholen, werden wir ein neues Event "Missile Detection Testing" einleiten, bei der ihr das neue visuelle Raketenerkennungssystem im Gefecht testen könnt.

Das Event wird von 19:00 Uhr MESZ am 5. Juni bis 09:00 Uhr MESZ am 8. Juni im RB-Spielmodus für Flugzeuge zwischen BR 9.0-10.3 verfügbar sein. Ihr findet das Event in der Registerkarte "Veranstaltungen und Turniere".

Feedback hinterlassen (Englisch)


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Operation Overlord: Holt euch den Churchill AVRE
  • 30 Mai 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Thunder Show: CLASSIC BOMB vs NUKE
  • 14 Juni 2024
Tag der deutschen Marine: Zwei Schiffe und ein Abzeichen!
  • 14 Juni 2024

Kommentare (13)

Kommentieren ist nicht mehr möglich