War Thunder background
SO.4050 IIA Vautour - Um die Beute kreisen
image
Heute haben wir die CBT für die französischen Flugzeuge beendet, die wir mit dem Update 1.73 "Vive la France" eingeführt haben.

Die SO.4050 IIA Vautour ist ein französisches Flugzeug mit Düsenantrieb, das während des Kalten Krieges gebaut wurde. Es wurde für mehrere Gefechtsrollen entwickelt, einschließlich der Bombardierung, dem Abfangen und für die Luftnahunterstützung.

Geschichte

Frankreich arbeitete fleißig daran sich von den Zerstörungen und Verlusten des Zweiten Weltkrieges zu erholen, und ihre Bemühungen umfassten den Wiederaufbau und die Modernisierung ihrer Streitkräfte.

Der Jetantrieb war die Zukunft der Jagdflugzeuge, aber Frankreich lag bei der Eintwicklung hinter den anderen Alliierten zurück. Französische Ingenieure hatten erst begonnen, sich mit der Strahltechnik vertraut zu machen, da die deutsche Besatzung sie im Krieg zuvor daran hinderte.

 

Trotzdem benötigte die französische Luftwaffe indigen produzierte Düsenflugzeuge. 1951 erließ die französische Luftwaffe spezifische Anforderungen an ein Mehrzweckflugzeug, das in der Lage sein sollte, zu Bombardieren, Luftziele abzufangen und Bodenziele anzugreifen. Ermutigt durch die Testergebnisse ihres SO.4000-Designs entwickelte SNCASO das Projekt weiter, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden - und schuf schließlich die SO.4050 Vautour.

Der erste Auftrag für das neue Flugzeug sah den Bau von drei Prototypen vor, von denen der erste am 16. Oktober 1952 seinen Erstflug absolvierte und vielversprechende Ergebnisse zeigte. Weitere Tests erwiesen sich als vielversprechend und führten dazu, dass fünf Vorserienflugzeuge bestellt wurden, um verschiedene Antriebsoptionen zu testen.

 

Zwei getestete Triebwerke waren das Rolls-Royce Avon und Armstrong-Siddeley Sapphire, aber letztendlich entschied man sich für das französischen Snecma Atar, da die Leistung als ausreichend für die Vautour angesehen wurde.

Unter der Bezeichnung SO.4050 Vautour II ging das Flugzeug Anfang der 1950er Jahre in Serienproduktion. Jede der drei Varianten wurde 1958 bei der französischen Luftwaffe in Dienst gestellt und sollte bis 1979 aktiv genutzt werden.

Die Vautour wurde bei der französischen Luftwaffe nie im Kampf eingesetzt, jedoch wurden mehrere Vautour nach Israel exportiert und in zahlreichen regionalen Konflikten, einschließlich des Sechstagekrieges 1967 und im Abnutzungskrieg 1968-1970, umfassend eingesetzt.

 

Fast 150 Vautour wurden gebaut, in den 1980er Jahren wurden sie rasch durch die berühmte Dassault Mirage ersetzt.
 

image
image

In War Thunder ist die SO.4050 Vautour II der Höhepunkt des französischen Flugzeuge im französischen Forschungsbaum. Wir haben uns für die Vatour IIA-Version entschieden, die Schlachtversion mit standardmäßig vier 30-mm DEFA-Kanonen bewaffnet. Die Vautour hat auch einen internen Bombenschacht, und unter den Flügeln befinden sich Befestigungspunkte für zusätzliche Bomben.

Die SO.4050 Vautour IIA ist ein Meister im Transport von Kampfmitteln. Obwohl Vautour von außen nicht wie ein vollwertiger Bomber wirken mag, hat allein der Bombenschacht eine gewaltige Kapazität von 2725 kg. Wenn das immer noch nicht genug ist, muss man sich keine Sorgen machen. Die äußeren Befestigungspunkte unter den Tragflächen können machen eine gesamte Zuladung von 4000 kg möglich. Offensichtlich sind das eine Menge Bomben. Die Bombengröße variiert von 50 bis 500 kg, so dass Vautour-Piloten viele Optionen für die perfekte Zuladung haben.

Wallpaper herunterladen:

Man könnte meinen, dass das Tragen einer so schweren Zuladung die Vautour verlangsamen würde. Es ist richtig, dass eine voll beladene Vautour keine Höchstleistung bieten kann ist, aber sobald die bomben abgeworfen sind sorgen die beiden leistungsstarken Snecma Atar 101E-3 Turbojet-Triebwerke für eine Höchstgeschwindigkeit von etwas mehr als 1.100 km/h - fast so schnell wie der Schall.

Solche hohen Geschwindigkeiten ermöglichen es Neueinsteigern, sich mit einigen der leistungsstärksten Flugzeuge zu messen, die derzeit in War Thunder erhältlich sind, wie z.B. die Mig-17, Hunter und Saber.r

Fliegt mit der SO.4050 Vautour IIA, Frankreichs "Top Gun" in den bleihaltigen Luftraum von War Thunder und teilt eure Erfahrungen mit uns!


Euer War Thunder Team

 

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich