4 Dezember 2017

Char B1ter: A Blast From The Past

Der Char B1 ist nach wie vor einer der berühmtesten der französischen Panzer des 2. Weltkriegs, nicht nur wegen seiner unverkennbaren Optik, sondern auch wegen seines weit verbreiteten Einsatzes während des Westfeldzuges 1940. Mit dem Update 1.75 "La Résistance" haben angehende französische Panzerkommandanten die Möglichkeit, die letzte und fortschrittlichste Variante der Fahrzeugserie, den Char B1ter, auszuprobieren.

Geschichte

Der Char B1 war einer der am meisten produzierten und am häufigsten verwendeten französischen Panzerkonstruktionen, die während des Westfeldzuges 1940 eingesetzt wurden. Der Char B1 besaß drei Varianten. Jede Variante brachte mehrere Änderungen mit sich, die die Gesamtleistung der Konstruktion verbesserten, von der Installation leistungsfähigerer Motoren, über verbesserten Panzerschutz und Panzerbekämpfungsfähigkeiten bis hin zur Vergrößerung der Munition. Obwohl die Entwicklung des Char B1 bereits Mitte der 1920er Jahre begann, wurde der B1ter etwa zur gleichen Zeit konzipiert, als der Char B1bis 1937 in Serienproduktion ging.

 

Im Vergleich zu den B1bis war die ter-Modifikation mit einem stärkeren Frontpanzerschutz von bis zu 75 mm ausgestattet. Neben der zusätzlichen Panzerung wurde der B1ter auch mit einem leistungsstärkeren 350 PS-Motor sowie einem anderen Getriebe versehen und erhielt Platz für ein weiteres Besatzungsmitglied. Diese Änderungen erhöhten das Gewicht des Fahrzeugs auf 36,6 Tonnen, machten aber auch den Produktionsprozess wesentlich einfacher, schneller und vor allem kostengünstiger. Der erste Prototyp des Char B1ter wurde 1937 gebaut und den französischen Militärs vorgeführt, im Mai 1940 folgte die Erprobung und Produktionsfreigabe. Zu diesem Zeitpunkt war es jedoch zu spät für den Char B1ter. Drei weitere Prototypen wurden gebaut, bevor Frankreich im Juni 1940 kapitulierte, wobei der Versuch, die Prototypen aus Frankreich zu evakuieren, scheiterte, da das Transportschiff am 21. Juni 1940 durch einen deutschen Luftangriff versenkt wurde.

image
image

In War Thunder wird der Char B1ter ein Premiumfahrzeug auf Rang II des kommenden Forschungsbaums der französischen Panzer sein. Jetzt haben Fans französischer Militärfahrzeuge die Möglichkeit, aus ihren Cockpits in den Kommandantensitz einiger der berühmtesten französischen Landfahrzeuge zu springen, einschließlich der fortschrittlichsten Modifikation des Char B1!

Vorbesteller - B1ter Paket
Pre-order - B1ter Pack
In diesem Bundle:
  • Panzer B1ter (Rang II Franreich);
  • Premiumkonto für 7 Tage;
  • 1000 Golden Eagles;
  • Zugang zur Closed Beta der französischen Panzer.
  • Vorbestellerbonus - "MAC 31 Maschinengewehr" 3D-Dekoration
  • Vorbestellerbonus - "Musketier" title

Trotz der Einstufung als mittelschwerer Panzer nach Gewichtsnormen gelang es dem 350-PS-Motor den Char B1ter auf der Straße nur auf eine Geschwindigkeit von 30 km/h zu bringen. Obwohl dies im Vergleich zu ähnlichen Fahrzeugen anderer Nationen eher gering erscheint, wurde der Char B1ter als "Kampfpanzer" konzipiert, der die feindlichen Linien durchbrechen und gleichzeitig die Infanterie unterstützen sollte.

Natürlich musste ein Panzer, der für diese Aufgabe vorgesehen war, zwei entscheidende Eigenschaften besitzen: eine starke Panzerung und Bewaffnung. Der Char B1ter hat zum Glück beides. Die Panzerung beträgt bis zu 70 mm auf der Vorderseite des Fahrzeugs, ohne Berücksichtigung der Neigung, während der Turm rundum mit eine 56 mm starken Stahlgusspanzerung ausgestattet ist. Der Char B1ter, obwohl er wahrscheinlich einer der härtesten Nüsse ist, die es in seinem Rang zu knacken gilt, ist noch lange nicht unbesiegbar. Einige der stärkeren Kanonen, sowie Raketen und Bomben stellen immer noch eine große Bedrohung für den nicht so mobilen B1ter dar.

Wenn es um die Fähigkeit geht, einen Schlag zu versetzen, liefert der Char B1ter sicher einen, eigentlich zwei! Bewaffnet mit einer 47-mm-Kanone, die auf einem voll drehbaren Turm montiert ist, sowie einer 75-mm-Kanone in der Wanne, ist der B1ter in der Lage, den gegnerischen Reihen viel Zerstörung zu bringen. Die 47-mm-Kanone ist als Hauptbewaffnung für den Einsatz gegen feindliche Panzer gedacht. Sie zeichnet sich durch gute ballistische Eigenschaften und eine hohe Feuerrate aus. Im Gegensatz dazu ist die 75-mm-Haubitze, auf der horizontalen Achse stark eingeschränkt und hat auch eine geringere Feuerrate. Jedoch hat die Haubitze die Fähigkeit, AP-Munition mit einer großen Menge Sprengstoff abzufeuern. Es ist unwahrscheinlich, dass diese AP-Granaten auf Ziele in großer Entfernung abgefeuert werden, Gefechte auf kurze Entfernung hingegen sind für die Haubitze genau richtig.

 

Wallpaper herunterladen:

Der Char B1ter wird allen Spielern als Bundle in unserem Online-Shop zur Verfügung stehen. Neben den regulären Vorteilen, die ein Premiumfahrzeug mit sich bringt, nämlich den Bonus auf Forschungspunkte und Silver Lions, wird der Char B1ter den Besitzern auch direkten Zugang zu der CBT der französischen Bodentruppen gewähren. Haltet Ausschau nach dem Char B1ter mit der bevorstehenden Veröffentlichung der französischen Bodentruppen im Update 1.75 von War Thunder! Wir sehen uns dort!Pakete vorbestellen!

Kommentare (6)

Kommentieren ist nicht mehr möglich