War Thunder background
Antworten der Entwickler
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Es ist mal wieder Zeit für eine weitere Runde: Antworten der Entwickler!


   

Wie sehen die Entwickler das Belohnungssystem für siegreicheKampfgruppen? Wie steht es mit der Motivation, den Weltkriegsmodus auch zu spielen? Wird es keine Veränderung bei den Territorien geben, sondern nur Bewertungen und Gold? Warüm könnt ihr die globale Karte nicht in Sektoren aufteilen und die Schlachten als lokalen Teil einer kleinen Operation machen? Warum gibt es kein System zur Eroberung von Territorien durch Kampfgruppen.

Da diese Fragen alle sehr ähnlich sind, werde ich sie alle auf einmal beantworten.

Eines der Hauptprobleme die wir vermeiden wollten, als wir anfingen, den Weltkriegsmodus zu entwickeln, ist die Balance zwischen den einzelnen Nationen. Wenn zum Beispiel 80% der Spieler sich dazu entschließen, für die Alliierten zu spielen, dann wäre dies für alle Spieler schlecht: Für die Alliierten, weil sie nicht genug Gegner haben und für die Achsenmächte, weil sie keine Chance hätten, zu gewinnen. Die Eroberung von Gebieten durch Kampfgruppen erfordert eine gewisse Beständigkeit der Spielwelt. Dies bedeutet, wenn es bereits zu Anfang Probleme mit dem Gleichgewicht gibt, dann wird es im weiteren Verlauf nur noch schlechter werden. Die Nation zu wechseln, wäre gleichbedeutend mit Gebietsverlust. Dies würden wohl nur wenige machen. Auch wenn wir den Krieg nur quartalsweise laufen lassen würden und den Fortschritt jedes Quartal zurücksetzen würden, ist es möglich, dass wir in eine Situation kommen, in welcher der Krieg gerade erst begonnen hat, aber das Ergebnis eigentlich schon feststeht. Wenn man die Spieler nach ihrer Verteilung der Länder berücksichtigt, ist dies praktisch sogar garantiert.
 
Um diese Probleme zu vermeiden, brauchen wir ein Spieluniversum, in welchem der Weltkrieg stattfindet, welches nicht den historischen Vorgaben entspricht. Jede Nation würde nur für sich selbst stehen, so dass sich, wenn nötig, mehrere Länder gegen ein anderes verbünden können. Die beste Option wäre ein vollständig alternativer Krieg, in welchem jedes Geschwader nur für sich selbst kämpft, so dass eine absolute Überlegenheit einer Seite im Konflikt praktisch unmöglich wäre.
 
Wir wollten aber einen Weltkriegsmodus in unserem Spiel, der ein Teil des historischen Spieluniversums bleibt, damit die Spieler an den historischen Ereignissen des Zweiten Weltkriegs teilnehmen können. Darum haben wir uns entschieden, den Weltkrieg in Operationen zu unterteilen. Das löst die Probleme der Balance zwischen den Ländern nicht vollkommen, aber es macht sie lokal: Wenn eine Kampfgruppe oder einzelne Spieler keine Operationen für das Land finden, welches sie eigentlich spielen wollen, können sie jederzeit entscheiden, doch für ein anderes Land zu spielen, ohne ihre Fortschritte zu verlieren. 
 
Als Motivation für die Teilnahme ist einer der Schlüsselreize die wir vor dem Beginn des Weltkriegsmodus geplant haben, war ein neues und unterhaltsames Spielerlebnis ins Spiel zu bringen, um in diesem Modus auch ohne zusätzliche Belohnungen Spaß haben zu können. Dazu gehören einzigartige Spielmodi und Situationen. Dazu gehören auch mehr Spieler in einer Schlacht, der Einfluss jeder Aktion im Spielgeschehen auf das große Ganze und nicht nur auf das Ergebnis einzelner Spieler und die Möglichkeit, taktische Fähigkeiten und gute Zusammenarbeit der Teams in groß angelegten Operationen umzusetzen, um die ganzen militärischen Fähigkeiten einer Kampfgruppe zeigen zu können.
 
Aber natürlich wird es auch Belohnungen geben - Den Weltkriegsmodus zu spielen wird sich in einzigartige Belohnungen für Kampfgruppen und für einzelne Spieler auszahlen können.

 

   

Wenn zum Beispiel acht Kampfgruppen die gleiche Operation spielen und sechs von ihnen wählen die Achsenmächte, wie löst ihr das?

Wie in jedem Spiel, welches mehrere Fraktionen einschließt, kann dieses Problem nie vollständig gelöst werden. Wir untersuchen mehrere Möglichkeiten, um Kampfgruppen dazu zu ermutigen eher unpopuläre Nationen zu spielen, um dieses Problem zu minimieren.

 

    Spielern ohne die entsprechenden Fahrzeuge des Weltkriegsmodus im Hangar bekommen diese zur Zeit gestellt. Allerdings im unausgebauten Zustand. Ist dies nur vorübergehend? Wird es in der Zukunft notwendig sein, das Fahrzeug freizuschalten um teilnehmen zu können?

Das wird so bleiben. Um an einer Schlacht teilzunehmen, müsst ihr mindestens einen Fahrzeugtyp aus der Liste der teilnehmenden Fahrzeuge haben. Fehlende Fahrzeuge werden den Spielern gestellt, aber ohne Modifikationen und mit einer unausgebildeten Besatzung.

 

   

Werden die Kämpfe 24/7 sein, oder werden sie bei den Kampfgruppengefechten zu bestimmten Zeiten stattfinden?

Da die geschlossene Beta erst angefangen hat, können wir diese Frage noch nicht beantworten. Derzeit planen wir aber, dass der Weltkrieg zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Tagen stattfinden wird und die Kamfgruppengefechte in dieser Zeit ersetzt. Zum Beispiel Montag bis Freitag für die Kampfgruppengefechte und Samstag/Sonnatg für den Weltkrieg.

 

   

Wie wird es mit der Wirtschaft aussehen? Zum Beispiel den Erwerb von Silber Lions und so weiter?

Die Wirtschaft wird genauso funktionieren wie in den zufälligen Schlachten, zusätzlich noch eine Belohnung in Lions wenn eine Operation beendet ist. Die zusätzliche Belohnung hängt von den Ergebnissen während der Operation und wie  viel der Spieler in den einzelnen Schlachten der Operation verdient hat ab.

   

Da die Operationen historisch sind, bedeutet dies auch Balanceprobleme in den Schlachten. Wie werdet ihr dies regulieren? Werdet ihr zum Beispiel die Anzahl bestimmter Fahrzeuge beschränken?

Unser Ziel ist eine Umsetzung historischer Operationen, aber Gleichzeitig wollen wir jeder Seite eine faire Chance auf den Sieg geben

Die Balance wird vor allem durch die Anzahl der Fahrzeuge in den Armeen und die Anzahl der Verstärkungen geregelt. In Bezug auf die Positionen in den Frontlinien und die Anzahl der Truppen auf Seiten der Parteien, sowie die eingesetzten Fahrzeuge wollen wir so genau wie möglich bei den historischen Vorgaben zu bleiben.

 

   

Wird es auch NICHT-historische Operationen, mit einer breiteren Auswahl von Fahrzeugen geben?

Wir denken darüber nach, aber wenn sie kommen, dann erst wenn die wichtigsten historischen Operationen des Zweiten Weltkriegs drin sind.

 


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (9)

Kommentieren ist nicht mehr möglich