War Thunder background
Fahrzeuge der Chroniken: die PV-2 Harpoon
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Ihr könnt dieses Flugzeug in einem besonderen Ereignis freischalten: Die War Thunder Chroniken!


Die PV-2 Harpoon ist kein Torpedoboot, wie man meinen könnte, aber eine stark verbesserte Lockheed Ventura - ein sehr populärer und bekannter zweimotoriger Bomber, der in großen Zahlen am Ende des Zweiten Weltkrieges zum Einsatz kam. ​


Die Harpoon war ein zweimotoriger Seeaufklärer und Marinebomber und basierte auf der PV-1 Ventura (die Version für die US-Navy). Sie wurde auf Grundlage der gemachten Erfahrungen mit ihren Vorgängern stark überarbeitet, wobei auch Nachteile angegangen wurden. Die Flügelfläche wurde um 12 Quadratmeter vergrößert, was zu einer höheren möglichen Bombenzuladung und einer kürzeren Startzeit führte, einer der Schwachpunkte der PV-1. Das heck wurde komplett neu gestaltet, der Flugzeugrumpf wurde überarbeitet und der Bombenschacht vergrößert. Obwohl die Masse stark anstieg (um die 900 Kg), hatte die neue Maschine bessere Flugeigenschaften und war besser zu steuern.



Als zusätzliche Bewaffnung wurden mehrere starr eingebaute Maschinengewehre und die Möglichkeit HVAR-Raketen zu tragen hinzugefügt. Dies wurde noch mal mit der D-Variante verbessert (die Variante, die ins Spiel kommen wird), welche die Anzahl von starr nach vorne feuernden 12,7-mm-MGs auf 8 erhöhte.

Die PV-2 wurde von zwei Pratt & Whitney R-2800 Sternmotoren mit 2000 PS Startleistung angetrieben, die die Maschine auf eine Höchstgeschwindigkeit von 454 Km/h auf einer Höhe von 4200 m beschleunigten. Die Dienstgipfelhöhe betrug 7300 m mit einer Leermasse von 9538 Kg und einer maximalen Startmasse von 16300 Kg mit vollen Tanks und Bombenzuladung. Es konnten bis zu 2700 Kg Bomben und Raketen geladen werden.


Wallpaper herunterladen : 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Die PV-2 Harpoon war ein zuverlässiges und erfolgreiches Flugzeug, aber durch das Kriegsende wurden zusätzliche Bestellungen storniert und ihre Dienstzeit endete schon kurz nach dem Krieg, in den USA blieb sie bis 1948 in Dienst (in anderen Ländern viel länger, z.B. bis 1975 in Portugal) und viele wurden zur unbewaffneten PV-2T Trainern umgebaut.

Ihre Dienstzeit braucht in War Thunder jedoch nicht zu Ende zu gehen - die D-Variante der PV-2 wird als einzigartiger Gewinn bei den Chroniken des Zweiten Weltkrieges kommen. Sie wird sicher vielen Fans der amerikanischen Marinebomber Freude bereiten, besonders den Bewunderern der PBJ, die ähnlich aufgebaut sind und einen vergleichbaren Spielstil benötigen.



Vergesst nicht für Details bei den War Thunder Chronicles vorbeizuschauen!

Mehr lesen:
MPK Pr.11451: Herrschaft in seichtem Wasser
  • 18 Juni 2024
Seek & Destroy: Verbesserungen und Verfeinerungen
  • 14 Juni 2024
Vextra 105: Nahfeuerunterstützung!
  • 13 Juni 2024
CV9035DK: Der Nordische Revolverheld
  • 13 Juni 2024

Kommentare (5)

Kommentieren ist nicht mehr möglich