War Thunder background
G-5 Torpedoboot: Der kleine Wadenbeisser
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Heute präsentieren wir euch das am häufigsten produzierte sowjetische Boot des Zweiten Weltkriegs - das G-5 Torpedoboot.


Die Entwicklung des G-5 Torpedoboots begann im Jahr 1928 unter der Leitung des genialen Flugzeugkonstrukteurs Tupolew. Dieses kleine und wendige Schiff wurde für den Kampf gegen größere Schiffe entworfen. Die Vorgehensweise war hier die schnelle Annäherung an das gegnerische Schiff mit einem anschließenden abfeuern der beiden Bordtorpedos und einem schnellen Rückzug, bevor die Deckbewaffnung des Gegners das Schiff in Fetzen reißen konnte.



Das G-5 wurde mit zwei AM-34 Flugzeugmotoren angetrieben die speziell für den Einsatz als Schiffsmotoren umgerüstet wurden und daher den Namen GAM-34 erhielten. Diese Triebwerke waren in der sowjetischen Vorkriegszeit allgemein sehr verbreitet. Die War Thunder Spieler kennen diese Triebwerke bereits von den Flugzeugen TB-3 und MBR-2. Die praktisch identischen Triebwerke waren auch in den Panzerfahrzeugen der SMK-Reihe und in der experimentellen SU-100Y eingebaut. Die Kraftentfaltung dieser beiden Triebwerke erlaubte dem G-5 eine Geschwindigkeit von bis zu 51 Knoten (über 94 km/h) zu erreichen. Das Boot war etwas über 19 Meter lang und hatte eine Besatzung von sechs Mann. Bis auf ein einzelnes DShK Maschinengewehr hatte es keine Artilleriebewaffnung. DIe Hauptbewaffnung des G-5 bestand aus seinen zwei 53-38 Kaliber 533 mm Torpedos die in Torpedowerfern untergebracht waren. Diese Torpedos wurden nicht vorn, sondern mit der Fahrtrichtung von hinten abgeworfen. Um nicht von seinen eigenen Torpedos getroffen zu werden, musste dieses Torpedoboot direkt nach dem Abwurf einen schnellen Richtungswechsel vornehmen. 



Vom G-5 wurden über 300 Exemplare gebaut. Dieses Boot erwies sich im Einsatz gegen gegnerische Schiffe nicht als sehr effektiv, wurde im Zweiten Weltkrieg aber  häufig als Unterstützungsboot und als Landungsfahrzeug eingesetzt. Offiziere und Mannschaftsdienstgrade die auf dem G-5 dienten, erhielten einige Auszeichnungen für Tapferkeit im Dienst, darunter auch den "Held der Sowjetunion".  


Download Wallpaper: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


In War Thunder ist das Torpedoboot G-5 ein Reserve-Fahrzeug im UdSSR-Forschungsbaum der Marinstreitkräfte. Dieses kleine Fahrzeug ist sehr anfällig für gegnerisches Feuer und seine eigene Artilleriebewaffnung ist nicht stark genug, gegnerische Schiffe schnell und effektiv zu vernichten. Aber das ist nicht wirklich wichtig. Dieses Schiff ist für schnelle Fahrt und flinke Manöver ausgelegt, um sich in eine gute Schussposition für seine Torpedos zu bringen! Denn die Torpedos sind identisch mit denen, die auf dem Projekt 183 verendet wurden. Dieses haben wir euch ja schon näher gebracht. Und diese Torpedos können jeden Gegner auf den ihr treffen könnt versenken. Unterschätzt also nie dieses kleine G-5 in den Schlachten auf Rang 1. 



Schon sehr bald wird dieses kleine aber gefährliche G-5 zu den Schlachten der Marineerweiterung von War Thunder auslaufen. Das G-5 wird für alle Teilnehmer des geschlossenen Beta Tests verfügbar sein. Verpasst nicht, euch in die Reihen der Tester einzureihen!


Euer War Thunder Team!

Mehr lesen:
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: P-51C-11-NT Mustang (China)
  • 18 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024

Kommentare (24)

Kommentieren ist nicht mehr möglich