PT-810: Der amerikanische Leviathan
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Wir freuen uns einen weiteren Helden der Seekriegsführung in War Thunder präsentieren zu dürfen - das schwerbewaffnete, US-amerikanische Torpedoboot PT-810!


Das PT-810 gehört zu einer Serie aus vier experimentellen Booten, die 1945 mit unterschiedlicher Bewaffnung aber identischem Antrieb entworfen wurden. Es gehört zu den größeren Torpedobooten, das über eine Verdrängung von 90 Tonnen verfügt und so entwickelt wurde, dass es mehrere Bewaffnungstypen gleichzeitig führen konnte. Der erste Typ sind natürlich Torpedos: vier Torpedorohre befinden sich entlang der Seiten des Schiffsrumpfs, geladen mit tödlichen Mk 16 Torpedos. Im Heck platzierten die Ingenieure zwei Werfer für Unterwasserbomben und auch bei der Artilleriebewaffnung wurde nicht gespart: die Erfahrungen in den Seeschlachten des Krieges hatte wichtige Erkenntnisse ans Tageslicht gebracht, die in zahlreiche Verbesserungen für amerikanische Torpedoboote mündeten. Zwei einläufige Bofors-Maschinenkanonen im Kaliber 40mm wurden auf drehbaren Türmen im Bug und Heck des Schiffs untergebracht, während auf der Brücke und über dem Motorraum je eine doppelläufige 20mm Oerlikon-Maschinenkanone Platz fand. Und um dem Werk die Krönung zu verpassen, wurde das Schiff mit einem 81 mm Mk 2 Mod 0 Mörser ausgestattet, der Granaten sowohl indirekt als auch direkt auf gegnerische Ziele feuern kann.



Angetrieben wurde das Boot durch vier Maschinen zu je 1200 PS. Dank der geringen Masse erreichte das Schiff eine ausgezeichnete Geschwindigkeit von 44 Knoten (über 80 km/h). Im Spiel verfügt das Boot über eine 24-köpfige Besatzung.


Wallpaper1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


In War Thunder nimmt das PT-810 eine relativ hohe Position im Marine-Forschungsbaum der USA ein, was sich vor allem in der ausgezeichneten Bewaffnung, aber auch im vielseitigen Einsatzgebiet des Schiffs begründet. Mit den vier Torpedos sind auch große Seeziele kein Problem, während die schnellfeuernden Oerlikon-Maschinenkanonen sowohl gegen die Besatzung gegnerischer Schiffe, als auch gegen Flugzeuge effektiv eingesetzt werden können. Zwischenzeitlich werden die 40mm Bofors schwere Schäden an Rumpf und Modulen der gegnerischen Schiffe anrichten - doch all das ist nicht nötig, kann der Spieler einen präzisen Schuss mit der schlagkräftigsten Bewaffnung des Schiffs landen. Der 81 mm Mörser zerlegt zuverlässig mit nur wenigen Schiffen jedes Schiff der gleichen Klasse.



Das PT-810 gehört zu den besten Booten im Spiel. Schon bald werden wir den geschlossenen Betatest der Seeschlachten in War Thunder beginnen - und das PT-810 wird eine lohnende Belohnung für alle darstellen, die den amerikanischen Marine-Forschungsbaum erforschen werden. Beeilt euch und sichert euch euren Platz im Betatest. Wir sehen uns dort!


The War Thunder Team!

Mehr lesen:
The Shooting Range #280
  • 28 November 2021
Thunder Show: Killer Flares!
  • 26 November 2021
Tag der Russischen Marineinfanterie
  • 7
  • 26 November 2021
Erstflug der Mosquito
  • 19
  • 25 November 2021

Kommentare (18)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!