War Thunder background
Panzerduelle: M26 vs. T-34-85
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Von 16.00 MEZ am 29. Januar bis 10.00 MEZ am 1. Februar

Nehmt an den Panzerduellen auf dem M26 Pershing und T-34-85 teil!
Erhaltet für die Zerstörung von Landfahrzeugen 'Versorgungskisten' mit wertvollem Inhalt!


Fahrzeuge, die an der Aktion teilnehmen:

  •  UdSSR: Т-34-85, Т-34-85E
  •  USA: M26, M26E1

Nehmt auch am zugehörigen Ereignis im Spiel teil:

  • [Vorherrschaft] Dschungel - AB - Т-34-85 vs М26

Zusätzlich steht den Piloten der Spielmodi Realistisch und Simulator das Black Thursday Ereignis zur Verfügung, in dem Spieler auf MiG-15 und MiG-15bis einen Luftschlag von B-29-Bombern abfangen müssen, die von F-80C10, P-80A-5 und F-84B-26 eskortiert werden.

Aufgaben:

  •  Zerstöre 50, 100, 150 (drei Stufen) feindliche Landfahrzeuge in einem Т-34-85.
  •  Zerstöre 50, 100, 150 (drei Stufen) feindliche Landfahrzeuge in einem М26.

In den Spielmodi Realistisch und Simulator müssen die Spieler nur die Hälfte der Fahrzeuge zerstören (betrifft nicht die Mission mit dem Ziel des in Brand setzens von Fahrzeugen).


Belohnungen

Für den Abschluss einer Stufe erhalten die Spieler eine Versorgungskiste mit einem der folgenden Gegenstände:

  • Ein Satz aus drei Tarnanstrichen für die an der Aktion teilnehmenden Fahrzeuge als Hauptpreis
  • Ein zufälliger 10-75% Forschungspunkte oder Silver Lions Booster
  • Ein zufälliger 10-75% Rabatt für ein Premium-Landfahrzeug der UdSSR oder USA
  • 5x Ersatzfahrzeug-Gutscheine für sowjetische und amerikanische Landfahrzeuge der Ränge II - IV.

Bedingungen:

  • Missionen können in Zufallsschlachten von den Fahrzeugen, die an der Aktion teilnehmen, abgeschlossen werden.
  • Ihr könnt euren Fortschritt im Profil unter Errungenschaften, dann Panzerduelle nachverfolgen.
  • Es ist möglich, Tarnanstriche zu erhalten, die momentan zur Freischaltung verfügbar sind und noch nicht freigeschaltet wurden - allerdings nur für die Fahrzeuge, die in der Schlacht vertreten sind, in der die Aktion abgeschlossen wurde. Tarnanstriche der Thunder League könne auf diese Weise nicht freigeschaltet werden.

War Thunder: M-26 'Pershing' vs T-34-85


1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440


Im Jahre 1945 waren die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten zwar Alliierte im Kampf gegen Nazi Deutschland, doch die Beziehungen waren reserviert und von Vorsicht geprägt. Doch nur fünf Jahre später sollten sich amerikanische und sowjetische Panzer während des Korea Konflikts als erbittertere Feinde  gegenüberstehen – einem bewaffneten Konflikt der offiziell zwischen Nord und Süd Korea ausgetragen wurde, in Wahrheit aber ein Stellvertreterkrieg des Kalten Krieges war. Heute werden wir uns mit zwei speziellen Teilnehmern beschäftigen – dem sowjetischen T-34-85 auf nordkoreanischer Seite und dem amerikanischen M26 Pershing.

Weiterlesen...



Der T-34-85 ist eine verbesserte und stärker bewaffnete Variante des legendären mittleren Panzers T-34, an dem die Arbeiten 1943 begannen, als sowjetische Ingenieure nach Lösungen für zwei der größten Probleme des T-34-76 suchten. Das erste Problem war, dass der Turm lediglich Platz für zwei Besatzungsmitglieder bot, sodass der Kommandant auch gleichzeitig die Aufgabe des Richtschützen übernehmen musste. Das Zweite Problem war die Feuerkraft. Die ursprüngliche F-34 76,2mm Kanone war zwar noch immer ausreichend um die Panzerung der mittleren deutschen Panzerkampfwagen III und IV zu durchschlagen, doch konnten sie den schweren Panzer Tiger und den neuen mittleren Panzer Panther nicht effektiv bekämpfen, außer sie begaben sich in selbstmörderische Entfernungen an ihr Ziel heran.

Der T-34-85 löste beide Probleme. Der Panzer erhielt einen deutlich vergrößerten Turm, in den nun auch ein dritter Soldat passte. Der Kommandant musste somit nicht mehr die Rolle des Richtschützen erfüllen und konnte sich ganz auf seine Aufgaben konzentrieren. Das wichtigste war aber, dass der neue Turm den Verbau einer stärkeren Waffe erlaubte. Die Wahl fiel auf die D-5T 85mm, einer Weiterentwicklung der Flugabwehrkanone M1939 (oder 52-K). Diese Kanone konnte die frontale Panzerung des Tigers und die frontale Turmpanzerung des Panthers auf normale Kampfentfernungen durchschlagen. Der T-34-85 ersetzte nicht alle T-34-76, sondern formte mit ihnen zusammen das Rückgrat der Roten Armee zum Ende des Krieges. Nach dem Krieg wurde er in viele verschiedene Länder exportiert, darunter auch Nord Korea und China. Natürlich könnt ihr ihn auch in War Thunder testen, der T-34-85 wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten.

Zum einen der T-34-85 (D-5T) mit der älteren D-5T Kanone und einer Kampfwertung von 5.0, zum anderen der T-34-85 mit der modernisierten ZiS-S-53 Kanone, welche die unterkalibrige BR-365P Hartkernmunition nutzen kann. Dies zusammen mit der traditionell guten Mobilität und Manövrierfähigkeit der T-34, machten ihn zu einer ausgezeichneten Waffe zur Panzerbekämpfung, mit der ihr ohne Probleme gegen Tiger, Panther, Sherman aber auch Comet und Firefly antreten könnt.



Während der T-34-85 eher eine Verbesserung war als ein neuer Panzer, wurde der M26 Pershing von Grund auf neu entwickelt. Er war das Ergebnis des langen und qualvollen Weges Amerikas zu einem wahren schweren Panzer, gezeichnet von vielen Fehlern, Verzögerungen und Sackgassen. Letzten Endes sollte sich der T25 prototype (welcher auch in War Thunder verfügbar ist) als die richtige Richtung herausstellen und nach weiterer Verbesserung als schwerer Panzer M26 in die Truppe gehen. Er verfügte über eine gute frontale Panzerung, die leicht angewinkelt und 101 mm stark war. Bewaffnet war er mit einer starken 90m M3 Kanone, welche ebenfalls aus einer Flugabwehrkanone heraus entstanden ist und ebenfalls auf dem M36 Jackson verwendet worden war.

Diese Kanone erlaubte es Panther und Tiger sogar aus großen Entfernungen zu bekämpfen, und mit der HVAP Munition konnten sogar Königstiger effektiv bekämpft werden. Allerdings erreichte der Pershing Europa zu spät und in zu kleiner Stückzahl, sodass er kaum noch im Kampf eingesetzt wurde während des Zweiten Weltkrieges. Am bekanntesten ist sicherlich der Vorfall vom 7. März 1945, als ein Pershing der 3rd Armored Division einen Panther unschädlich machte, der den Weg zum Kölner Dom versperrte. Im Spiel müsst ihr euch jedoch nicht darüber sorgen, ob ihr genügend Ziele zum Beschießen findet. Seine Kampfwertung von 6.7 wird Gefechte gegen Tiger und Tiger II ermöglichen, aber auch Gefechte gegen den sowjetischen IS-2 und den britischen Centurion – allesamt sehr potente Gegner gegen die die 90mm Kanone sicherlich nützlich sein wird, besonders mit der HVAP Granate.



Obwohl ein Aufeinandertreffen des T-34-85 und des M26 in war Thunder unter normalen Umständen unmöglich ist, so geschah dies in der realen Welt aber. Anfangs waren die einzigen verfügbaren amerikanischen Panzer in Süd Korea leichte M24 Chaffee, welche dem T-34-85 hoffnungslos unterlegen waren. Die Ankunft des Pershings (welcher nun als mittlerer Panzer geführt wurde) im Jahre 1950 sollte das Kräfteverhältnis aber kippen. Der M26 war besser bewaffnet und gepanzert als der T-34-85 und seine Besatzungen waren weit besser ausgebildet als die Nord Koreanischen Rekruten – die meisten Pershing Besatzungen waren tatsächlich Veteranen des Zweiten Weltkrieges, die zuvor auf Shermans gedient hatten. Während der T-34-85 den M26 nur aus kürzester Entfernung durchschlagen konnte, hatte der M26 selbst aus über 1800 Meter Entfernung keine Probleme den T-34 zu durchschlagen, selbst ohne HVAP Granaten.

Die HVAP M304 Granate war sogar so stark, dass berichtet wurde, dass M26 gegnerische T-34 aus kürzester Entfernung mit dieser Granate beschossen und das Geschoss den ganzen Weg durch den Panzer wanderten. Der einzige Vorteil, den der sowjetische Panzer hatte war seine Mobilität, die den untermotorisierten und trägen Pershings (die trotz fast 10 Tonnen mehr Gewicht noch immer dieselben Motoren nutzten, den auch schon der Sherman hatte) deutlich überlegen war. Das Problem wurde mit dem verbesserten M46 Patton gelöst, indem man einen besseren Motor verbaute. So oder so war der T-34-85 aber kein würdiger Gegner für den M26, dessen Glück es war, dass Panzergefechte in Korea eher selten waren (nur 119 Panzer gegen Panzer Gefechte wurden dokumentiert und die Pershings nahmen an 32% davon Teil).


Autor: Jan “RayPall” Kozák


Mehr lesen:
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
Mad Thunder: Rage and Loot!
  • 1 April 2024
Tag der Kosmonauten: Holt euch das Abzeichen!
  • 12 April 2024
Vorstossende Titanen: Superschwere Panzer des 20. Jahrhunderts
  • 10 April 2024