War Thunder background
Pe-2-359
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Pe-2-359 Peshka im einfarbigen Standard-Tarnanstrich mit Abzeichen der Polnischen Luftwaffe, 1945.
Im Spiel für die Zerstörung von 350 Bodenzielen oder 200  verfügbar.

Eine Auswahl an Flugzeugen vom Typ Pe-2 in War Thunder:


Pe-2-1


Pe-2-31


Pe-2-83

Pe-2-110

Pe-2-205

Pe-2-359

Die Pe-359 ist ein sowjetischer Bomber auf Rang IV und hat derzeit eine Kampfeinstufung (BR) von 4,7. Zur Zeit stellt sie die Spitze der Petlyakov Pe-2 Bomberlinie dar. Im Bug trägt sie eine starre Bewaffnung die aus einem 12,7 mm UB-Maschinengewehr mit 150 Schuss und einem 7,62 mm SchKAS-Maschinengewehr mit 450 Schuss. Außerdem verfügt sie eine Abwehrbewaffnung von vier Maschinengewehren. An der Ober- und Unterseite des Rumpfes besteht diese aus jeweils einem 12,7 mm UBT-Maschiengewehr und an den Seiten jeweils ein 7,62 mm SchKAS-Maschinengewehr. Die Basislast ihrer Bombenbewaffnung besteht aus sech 100 kg Bomben die sie in ihrem Bombenschacht und an Befestigungspunkten an ihrer Motorgondel mit sich führt. Weiterhin lassen sich drei weitere Bombenzuladungen erforschen: Vier 100 kg Bomben intern und zwei 250 kg Bomben extern; vier 250 kg Bomben extern; sowie zwei 500 kg Bomben extern. Alternativ dazu besteht auch noch die Möglichkeit eine Raketenbewaffnung aus zehn 132 mm Raketen zu erforschen. 



Die Höchstgeschwindigkeit der Pe-2-359 beträgt 552 km/h auf 3700 m Höhe, beziehungsweise 470 km/h auf Meereshöhe. Sie benötigt 4 Minuten und 37 Sekunden um auf 3700 m zu steigen und eine volle horizontale Wende bei 500 km/h dauert 18 Sekunden, ein Looping bei der gleichen Ausgangsgeschwindigkeit benötigt 20 Sekunden. Eine Überlastung ihres Flugwerks tritt bei etwa 790 km/h (IAS) ein.

Die größten Vorteile der Pe-2-359 ist ihre Geschwindigkeit und ihre Manrövierbarkeit. Beides ist für ein Flugzeug ihrer Art beeindruckend. Sowohl ihre Höchstgeschwindigkeit auf Dienstgipfelhöhe, als auch auf Meereshöhe, sind für einen zweimotorigen Bomber außerordentlich gut. Diese erlauben ebenso niedrige Hochgeschwindigkeitsangriffe, wie auch das schnelle positionieren für Sturzangriffe. Auch wenn es für einen Bomber recht überraschend ist, kann dieses Flugzeug die meisten schweren zweimotorigen Kampfflugzeuge und auch einige weniger bewegliche Jagdflugzeuge horizontal auskurven. Mit ihrem Bombenvisier und ihren Bremsklappen verfügt dieses Flugzeug über die Möglichkeit entweder als horizontal fliegender Bomber oder als Sturzkampfbomber präzise zu agieren. It’s also surprisingly agile for a bomber, as it can horizontally outturn most heavy fighters and even some less agile single-engine fighters. Alternativ machen die zehn RS-132 Raketen dieses Flugzeug aber auch zu einem beeindruckenden Panzerkiller.



Die Pe-2-359 hat aber auch einige Nachteile. Die feststehende Bewaffnung ist unzureichend. Den zwei in der Nase angebrachten Maschinengewehren fehlt einfach die Durchschlagskraft und deren geringer Munitionsvorrat verhindert dazu noch einen längeren Gebrauch. Die Abwehrbewaffnung ist auch nicht wirklich besser. Die obere und untere Hemisphäre wird jeweils nur von einem einzelnen 12,7 mm Maschinengwehr verteidigt. Dazu hat die untere Kanzel noch einen sehr eingeschränkten Schwenkbereich und die seitlichen Maschingewehre sind eher zur Zierde. Die Verteidigung der Pe-2-359 besteht eher aus ihrer Wendigkeit und ihrer Geschwindigkeit. Wenn ihr mit ihr von Jägern angegriffen werdet, solltet ihr eher auf ihre Geschwindigkeit und die Möglichkeit dem gegnerischen Feuer auszuweichen vertrauen.  

Schnell, agil und sehr flexibel. Die Pe-2-359 kann in fähigen Händen ein großartiger Bomber sein. Ihre Nische liegt durch ihre vielseitige Bewaffnung aus Bomben oder Raketen aber vor allem in der Panzerbekämpfung. Wenn ihr auf ihrem Zweig weiterforscht, führt euch dies zum größeren und besser bewaffneten Bomber Tupolev Tu-2.


Autor: Jan "RayPall" Kozák


Mit einem kommenden Update werden wir das folgende Abzeichen zu War Thunder hinzufügen:

'Bär, der eine Bombe hält' des 140. SBAP​

Abzeichen von Jej 'CharlieFoxtrot' Ortiz


Lese mehr über die Geschichte der Pe-2
und schließ dich der Diskussion in unserem Forum an!


Mehr lesen:
Waffenträger: Feisty Weapons Carrier
  • 7 Dezember 2023
T-90M: Modernisierter Durchbruch
  • 7 Dezember 2023
Challenger 3 (Prototyp): Glattrohr im Überfluss
  • 7 Dezember 2023
“Air Superiority” Update-Trailer
  • 6 Dezember 2023