War Thunder background
Kampfpanzer M60
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

'M60 Patton "Babs" - Kompanie "B", 3. Bataillon, 64. Pz.Div.', Tarnanstrich von Sir_Bigos | hier herunterladen


Der Kampfpanzer M60 ist einer der besten Rang-V-Fahrzeuge im Spiel, gegenwärtig mit einer Kampfeinstufung von 8.0. Es stellt die Spitze des Fahrzeugbaums der USA dar, den es würdevoll abschließt. Dieses Fahrzeug bietet einige der besten Charakteristiken des Spiels: gute Fahreigenschaften, Feuerkraft und eine gute Turmpanzerung. Aber wie bei nahezu jedem gepanzerten Fahrzeug ist die Wannenpanzerung an den Seiten und am Heck relativ schwach.



Die Hauptbewaffnung ist das 10,5-cm-Geschütz M68 mit 57 Schuss, die Munitionstypen sind Hartkern mit Treibkäfig (APDS), Quetschkopf (HESH) und eine flügelstabilisierte Hohlladung (HEATFS). Insbesondere die letztere Granate kann die meisten, wenn nicht sogar alle Panzer im Spiel frontal durchschlagen. Zusätzlich ist der M60 noch mit einem 12,7-mm-M85-Maschinengewehr mit 900 Schuss ausgestattet, welches sich in der Kommandantenkuppel befindet. Koaxial neben dem Hauptgeschütz befindet sich ein zusätzliches 7,62-mm-M72 MG mit 5950 Schuss.



Der M60 ist ein fähiger Panzer, der ohne Verbesserungen 35 km/h auf der Straße erreicht. Scharfe Kurven kann er ohne großen Geschwindigkeit fahren und so zügig die Richtung ändern, um andere Panzer dabei ausmanövrieren. Das M68-Geschütz ist auch in der Bewegung sehr genau und kann dem Gegner großen Schaden zufügen, wenn nicht sogar mit einem Schuss ausschalten. Der Turm des M60 ist stark gepanzert, aber Schwachstellen sind die Kuppel und die Turmpanzerung auf der Rückseite. Wie bei den meisten mittelschweren Panzern empfielt es sich allgemein auf die eigene Beweglichkeit statt auf die Panzerung zu setzen.



Der M60 eignet sich gut für offensive Flankenmanöver und präzises Distanzfeuer, ist durch seine relativ schwache Panzerung aber eher schlecht im Nahkampf. Zwar ist es möglich mit dem Turm einige Treffer einstecken oder ablenken zu können, doch die Wanne sollte stets durch Gelände oder Strukturen verborgen werden - sofern das möglich ist. Insbesondere im Kampf gegen schwerere Panzer sollte man sich die eigene Manövrierfähigkeit zu Nutze machen, indem dem Gegner die Fahrt in eine bestimmte Richtung vorgetäuscht wird, ehe dann durch eine scharfe Kurve der Pfad abgefälscht wird. Mit etwas Glück verfehlt der Gegner nicht nur mit seinem Schuss, sondern ist auch nicht in der Lage, der schnellen Bewegung des M60 zu folgen. Nun lässt sich die schnelle Feuergeschwindigkeit dafür einsetzen, um dem Feind den Rest zu geben. 


Euer War Thunder Team


Mit einem der kommenden Updates werden wir die
folgenden Abzeichen zu War Thunder hinzufügen:

Abzeichen der Panzerstreitkräfte
der Griechischen Armee
"The Witch" ('Die Hexe') Text, wie
er auf den Turm eines M60
aufgebracht wurde.
Abzeichen des 2nd Battalion,
63rd Armor Division, US Army


Abzeichen von Branislav "InkaL" Mirkov


Lese mehr über die Geschichte des M60
und schließe dich der Diskussion im Forum an!


Mehr lesen:
Inferno Cannon: Holt euch die PLZ 83-130
  • 18 April 2024
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
Sudden Strike: Deutsche Beutepanzer
  • 24 April 2024
Kriegsanleihen für den Battle Pass "Northern King"!
  • 24 April 2024