War Thunder background
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


MiG-15Bis Nummer 15 der sovjetischen Luftwaffe,
Tarnanstrich von Audrey_McKnight  | Hier herunterladen


Absolute Spitze der Flugzeuge des sowjetischen Forschungsbaums ist die MiG-15, einer der einprägsamsten Strahljäger die nach dem Zweiten Weltkrieg entworfen wurden. Sie verdiente ihr Recht zum Ruhm am Himmel über Korea, wo sie gegen die zeitgenössischen F-86 Sabre der Amerikaner gekämpft hat.


In War Thunder

Die MiG-15 und MiG-15bis repräsentieren die Krönung der sowjetischen Luftfahrzeuge in War Thunder und sind an der Spitze des Asts der Polikarpov- und MiG-Jäger auf Rang V zu finden. Die MiG-15 kann nach ihrem Vorgänger, die MiG-9/L, erforscht werden und verfügt über eine Kampfeinstufung von 8.3 in Arcade- und in Simulatorschlachten, sowie von 8.0 in Realistischen Schlachten. Die MiG-15 besitzt ein mächtiges Arsenal an Kanonenbewaffnung, bestehend aus zwei 23-mm- und einer 37-mm-Kanone. Hinzu kommt eine exzellente Höhenleistung und eine hohe Effektivität bei vertikalen Manövern. Anders als die MiG-9 ist die MiG-15 als erstes sowjetisches Strahlflugzeug mit Luftbremsen ausgestattet, die sich in Kampfsituationen als sehr nützlich erweisen. Aber das Flugzeug hat auch seine Nachteile.

Röntgenansicht der MiG-15 in War Thunder

Das Fehlen eines Pendelruders (wie die späteren F-86 Sabres es haben) macht die MiG-15 schwer kontrollierbar bei hohen Geschwindigkeiten um 1000 km/h. Während die MiG-15 schneller beschleunigt als die Sabre, hat diese einige andere Vorteile gegenüber der MiG-15. Das fehlende Pendelruder und die Kombination von 37-mm und 23-mm-Kanonen verursachen einige Probleme für den Piloten während des Zielen, was aber nichts mit der Ballistik oder der Mündungsgeschwindigkeit zu tun hat. Zudem ist durch die Größe der Kanonen der Munitionsvorrat im Gegensatz zu vergleichbaren Top-Tier-Strahlflugzeugen begrenzt.

Wenn aber die Piloten erst mal die exzellente Steigrate, Beschleunigung und Höhenleistung für ihren Vorteil nutzen, wiegen die Nachteile des Flugzeugs nicht mehr so schwer. In den richtigen Händen kann die MiG-15 ein vernichtendes Jagdflugzeug sein, das jeden Gegner in kürzester Zeit ausschalten kann. Teamarbeit, Staffeln und Kommunikation sind auch nützlich im Flug mit der MiG-15bis, da eine effektive Koordination zwischen mehreren Piloten es erlaubt, das ganze Potential aus dem Flugzeug zu schöpfen. Wenn man die MiG-15 gemeistert hat, ist die verbesserte Version verfügbar, die MiG-15bis.

Diese hat eine Kampfeinstufung von 9.0 in Arcadeschlachten und 8.7 in Realistischen- und Simulatorschlachten, und ist gemeinhin als eines der besten Flugzeuge im Spiel angesehen. Nicht nur Spieler der sowjetischen Fraktion können die MiG-15bis erforschen sondern auch die der Deutschen, nachdem sie die He 162 freigespielt haben.


Zur Geschichte

Die Mikojan-Gurewitsch MiG-15 hatte ihren Erstflug im Dezember 1947 und war ein schwerer Schock für den Westen, als sie im Himmel über Korea in den frühen 1950er Jahren auftauchte. Das Jagdflugzeug mit der Pfeilflügelform zeigte schnell, dass es ein effektives Kampfflugzeug war und erreichte einen fürchtergenden Ruf.

Nordkoreanische MiG-15Bis in der Händen von USAF

Der Prototyp I-310 wurde um das britische Rolls Royce Nene Triebwerk konstruiert, welches als RD-45 in Lizenz gebaut wurde. Es hatte Pfeilflügel, ein dreiteiliges Fahrwerk und mit 2x 23 mm NS-23 (später durch NR-23 ersetzt) und einer 37-mm-N-37D-Kanone in der Nase die selbe Bewaffnung wie ihr Vorgänger, die MiG-9. Das neue Flugzeug wurde als Jagdflugzeug konzipiert, das mit der schweren Bewaffnung in kürzester Zeit Bombeverbände neutralisieren können sollte. Das Flugzeug galt als eines der fortschrittlichsten dieser Zeit.

Die MiG-15 ging zwischen 1949 udn 1950 in Dienst und hatte ihren ersten Einsatz im Koreakrieg und deklassierte die Strahljäger der ersten Generation, wie die F-80 und F-84, der UN-Streitkräfte völlig. Die exzellente Steigrate, die Hochgeschwindigkeitsleistung und die tödliche Bewaffnung stellten sich als überlegen heraus, nur die später auf dem Kriegsschauplatz eintreffenden F-86 Sabre waren gleichwertig. Zu dieser Zeit war nur die Sabre fähig, effektiv die MiG-15 zu bekämpfen, und der Luftkampf zwischen diesen beiden Flugzeugtypen wurden zu einem Synonym für den Konflikt.

Ab 1950 wurde die MiG-15 zum besseren MiG-15bis-Modell mit neuem Triebwerk, Änderungen an der Bewaffnung und andere kleinere Verbesserungen, entwickelt. Später entstand aus der MiG-15 die MiG-17. Die MiG-15 war auch ein Exportschlager und war in vielen Ländern im Einsatz wie Polen, der Tschechoslowakei, Ostdeutschland, China, Nordkorea und Vietnam, um nur einige zu nennen. Sie wurde auch in Lizenz produziert, wie die chinesische J-2, die tschechische S-102/3 und die polnische Lim-1.

Die MiG-15 ist eine Ikone der Luftfahrt und liefert erfahrenen Piloten ein eindrucksvolles Top-Tier Jagdflugzeug, wenn die Stärken voll ausgenutzt werden und es ist mehr als nur ein Gegner für jedes andere Flugzeug im Spiel. 


Autor: Scott “Smin1080p” Maynard


Mit einem kommenden Update werden wir die Abzeichen der Luftstreitkräfte der chinesischen Volksbefreiungsarmee, die Kokarde der kubanischen Luftwaffe und die Kokarde der Luftwaffe der DDR hinzufügen:


Abzeichen von: Jej 'CharlieFoxtrot' Ortiz und Colin 'Fenris' Muir​

Habt ihr schon Erfahrungen mit der MiG-15 gemacht? Teilt sie mit uns!

Mehr lesen:
Lernt die Gewinner des Air Superiority 2024 Tournaments kennen!
  • 30 Mai 2024
Operation Overlord: Holt euch den Churchill AVRE
  • 30 Mai 2024
Pages of History (Juni): Der Militäringenieur
  • 30 Mai 2024
Neue Schauplätze: Geheimnisvolles Tal und Beringmeer!
  • 30 Mai 2024