War Thunder background
Die Iranische Luftwaffe
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


F-86 Sabre, Golden Crown Imperial, Kaiserlich Iranische Luftwaffe


Die Kaiserliche Iranische Luftwaffe (IIAF; engl. Imperial Iranian Air Force), wie sie früher genannt wurde, wurde als Teilstreitkraft der Kaiserlich Iranischen Streitkräfte durch das iranische Staatsoberhaupt Reza Sha, als Antwort auf die steigende Bedeutung der Militärluftfahrt und gemäß der Modernisierung des Irans, 1920 gegründet. In den Jahren nach der Gründung wurden ausschließlich ausländische Flugzeugtypen aus Europa genutzt, da der Iran noch nicht die technologischen Vorraussetzungen für den Flugzeugbau besaß. Die ersten Bestellungen gingen nach Deutschland, gefolgt von Frankreich und Russland. Jedoch nur der Kauf von Flugzeugen war nicht genug. Der erste iranische Pilot, Oberst Ahmad Khan Nakhjavan, absolvierte 1925 die Pilotenausbildung in Frankreich. Dies zeichnete den Weg der Anfänge der iranischen Luftwaffe vor.

F-84 und zwei P-47 Thunderbolts
fliegen in Formation

In den folgenden Jahren wurden Piloten in Frankreich und Russland ausgebildet und bei Beginn des Zweiten Weltkrieges besaß die iranische Luftwaffe 400 einsatzfähige Flugzeuge und Piloten.

1941 verhielt sich der Iran neutral im Konflikt, da entschieden wurde auf keiner Seite daran teilzunehmen. Jedoch zweifelten Großbritannien und die Sowjetunion an der wirklichen Neutralität des Irans durch seine Handelsbeziehungen zu Nazideutschland. In einer Anstrengung, die Ölfelder zu sichern, um die eigenen Truppen in Nordafrika zu versorgen, starteten die Briten und Sowjets einen koordinierten Überraschungsangriff gegen den Iran. Die Briten griffen von Süden aus im Persischen Golf an, die Sowjets im Norden vom Kaukasus. Die Iraner hatten keine Zeit zur Vorbereitung eines geordneten Widerstandes, und dieser zerfiel sehr schnell unter dem militärischen Druck von den zwei Supermächten.

Obwohl nur 6 iranische Jagdflugzeuge abgeschossen wurden, waren diese nur nur einige von wenigen, die es überhaupt in die Luft geschafft haben. Die anderen wurden erbeutet, demontiert oder zerstört. Die Kaiserliche Iranische Luftwaffe war effektiv völlig ruiniert. Einige der Flugzeugtypen waren 109 Flugzeuge vom Typ Tiger Moth und viele amerikanische Hawker. Eine interessante Randnotiz ist, dass Reza Shah mit weniger als 100 Flugstunden regelmäßig Aufklärungsflüge über dem Iran flog. Dies war das erste und vielleicht das letzte Mal, dass ein Staatsoberhaupt an einem Krieg aktiv teilnahm.

T 33 Shooting Star,
Kaiserliche Iranische Luftwaffe

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, entwickelte die iranische Regierung eine pro-westliche Einstellung, und die Vereinigten Staaten und Großbritannien lieferten dem Iran Flugzeuge. Obwohl die Wirtschaft am Boden war, war es dem Iran möglich die eigenen Flugschulen wieder zu öffnen und neue Trainingsflugzeuge für die Fluglehrer zu besorgen. Alle Piloten, die eine Flugausbildung begannen, absolvierten sie auch erfolgreich und die Iranische Luftwaffe war wieder auf dem Weg eine richtige Luftstreitkraft zu werden. In den 1960er Jahren war die Iranische Luftwaffe wieder auf einem modernen Stand mit über 100 Flugzeugen vom Typ F-84 und F-86. In den 1970er Jahren hatte die Kaiserliche Iranische Luftwaffe eine vorzügliche Anzahl von modernen Kampfflugzeugen und gut ausgebildete Piloten. Hauptsächlich eingesetzte Muster waren Flugzeuge vom Typ F-14 Tomcat und F-4D Phantom. In den späten 70er Jahren war die Iranische Luftwaffe neben der US Navy der einzige Nutzer der F-14. Jalil Zandi, ein Pilot der F-14 Tomcat, wurde im Ersten Golfkrieg zwischen dem iran und dem Iraq nicht nur das beste Fliegerass des Irans, sondern mit 11 bestätigten Abschüssen und einigen weiteren beanspruchten auch der erfolgreichste F-14-Pilot der Geschichte.

Autor: Sergej “NuclearFoot” Hrustić


Mit einem kommenden Update werden wir das Abzeichen der Kaiserlichen Iranischen Luftwaffe hinzufügen:

Abzeichen von Colin 'Fenris' Muir


Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
The Shooting Range #407
  • 19 Mai 2024
Thunder Show: BASED MAUS
  • 17 Mai 2024
US Armed Forces Day: Feiern mit einem neuen Abzeichen!
  • 16 Mai 2024