War Thunder background
FV721 Fox: Ein opportunistisches Raubtier

Werfen wir einen Blick auf eine interessante Ergänzung des britischen Forschungsbaums, die voll und ganz in der Lage ist, über das Schlachtfeld zu rasen und ein Ärgernis für das gegnerische Team zu sein, wenn sie im nächsten großen Update erscheint: Das ist der FV721 Fox!

FV721 Fox: Ein britischer leichter Panzer auf Rang IV

Features:

  • 30 mm L21A1 Maschinenkanone
  • Getrennte SAP- und HEI-Gürtel; APDS-Gurte
  • Hervorragende Geschwindigkeit!
  • Leichte Panzerung
  • Keine Wärmebildoptik
Fahrzeuggeschichte

In den 60er Jahren suchten die britischen Streitkräfte nach einem Ersatz für die veralteten Panzerwagen Ferret und Saladin durch ein leistungsfähigeres Fahrzeug, das mit der 30-mm-Kanone L21A1 RARDEN ausgestattet sein sollte. Die Entwicklung des FV721 Fox begann 1965 bei Daimler, und der erste Prototyp war 1967 fertig und wurde der britischen Armee vorgestellt. Nach erfolgreicher Erprobung wurde die Serienfertigung des Fox genehmigt und 1973 zum Abschluss gebracht. Es wurden mehr als 300 Fahrzeuge gebaut, von denen die meisten von Großbritannien eingesetzt wurden und die heute nicht mehr im Einsatz sind, sowie einige von Malawi und Nigeria, die dort heute noch in sehr begrenzter Zahl im Einsatz stehen.

image
image

Lernt den FV721 Fox kennen!

Der Fox ist ein leichter (4×4) Radpanzer, der mit der 30-mm-Maschinenkanone L21A1 und einer fantastischen Geschwindigkeit aufwarten kann und damit einige der britischen Panzerlineups im Midtier unterstützen kann. Der Fox, der mit dem großen Update "Alpha Strike" ins Spiel kommt, ist ein aggressives Raubtier, das schnell, wendig und der Aufgabe gewachsen ist - werfen wir also einen Blick auf seine Tödlichkeit!

Das vielleicht bemerkenswerteste Merkmal des Fox ist seine 30-mm-L21A1-Maschinenkanone, die auch im Warrior zu sehen ist. Diese Kanone ist in der Lage, APDS-Granaten abzufeuern, die die Durchschlagsleistung im Vergleich zu dem standardmäßigen SAP-Gurten erheblich verbessern und am besten auf gegen die Flanken und das Heck des gegnerischen Panzers eingesetzt wird. In Verbindung mit der ausgezeichneten Schwenkgeschwindigkeit des Turms bedeutet dies, dass man sich die richtigen Ziele nach Belieben aussuchen und priorisieren kann. Allerdings sollte man bedenken, dass die Feuerrate im Vergleich zu anderen Maschinenkanonen, die man bei anderen leichten Panzern im Spiel findet, immer noch langsamer ist, der größte Nachteil der L21A1. Achtet also darauf, gut zu zielen und eure Salven weise zu platzieren!

Download Wallpaper:

Interessant: "FV" in FV721 steht für "Fighting Vehicle" (Schützenpanzer). Die Nummer 721 lässt sich in zwei Teile aufteilen: die Serie 700 von Fahrzeugen, die auf dem Panzerwagen Ferret basieren, und die Serie 20, die auf den Kampfaufklärungsfahrzeugen (auf Rädern) der britischen Armee basiert.

Ein so kleines und leichtes Fahrzeug bietet in der Regel eine große Mobilität, und genau das verspricht der Fox! Sein Motor mit einer Leistung von bis zu 190 PS, in Verbindung mit seiner Masse von etwa 6 Tonnen, sorgt für ein Leistungsgewicht von etwa 31 PS/t und eine Geschwindigkeit von bis zu 99 km/h. Damit wird der Fox sowohl auf der Straße als auch im Gelände eine gute Figur machen, wo er durch Flankieren und Überrumpeln feindlicher Fahrzeuge für Feuerunterstützung sorgen und natürlich auch für Verbündete aufklären kann.

image
image

Ein sehr geringes Gewicht und eine hervorragende Geschwindigkeit können nur eines bedeuten, nämlich eine schwache Panzerung. Der Fox verfügt über eine leichte Panzerung aus einer Aluminiumlegierung, die in den meisten Fällen ausreicht, um für den Beschuss durch kleine Maschinengewehre und sogar .50-Cal zu gewappnet zu sein, aber sie bedeutet auch, dass er zur perfekten Beute für alle größeren Waffen, Flugzeuge und Artillerieschläge wird. Auf der anderen Seite ist der Fox ein sehr kleines Fahrzeug, das sich perfekt zum Schleichen und für schnelle Stellungswechsel auf dem Schlachtfeld eignet.

Spieltipps von Chris, Community Manager: “Nutzt die Geschwindigkeit zu eurem Vorteil! Ich würde empfehlen, die Flanken zu bedrohen und nur frontal angreifen, um das gegnerische Geschützrohr oder die Ketten auszuschalten um dann seitlich auf die Besatzung oder die Munition für den Todesstoß zu schießen. Priorisiert eure Ziele aufgrund der langsameren Feuerrate mit Bedacht. Achtet darauf, dass eure Teamkollegen Punkte sammeln, und habt Spaß (wenn es sicher ist), indem ihr zu schnell seid, um Punkte zu erobern und eurem Team so zum Sieg zu verhelfen (aber wartet auch auf eure Teamkollegen, wenn sie in der Nähe sind)!

Damit sind wir am Ende dieses Entwicklertagebuchs angelangt! Der FV721 Fox wird eine praktische Ergänzung für Großbritannien sein und im Kampf eine große Mobilität und Feuerkraft bieten. Haltet auf jeden Fall ein Auge auf unsere Website für weitere Entwicklertagebücher, aber bis dahin, viel Spaß in der Schlacht!

Startet die Erforschung
der britischen Fahrzeuge
mit diesem Starter-Paket durch:

Britisches Starter-Paket
Das Paket beinhaltet:
  • Crusader II “The Saint” (Großbritannien, Rang II)
  • Spitfire Mk.IIa Venture I (Großbritannien, Rang II)
  • Premiumkontozeit für 7 Tage
  • 120000 Silver Lions

Ihr könnt die Erforschung des FV721 Fox mit dem folgenden Paket erheblich beschleunigen:

Rooikat 105 Paket
Das Paket beinhaltet:
  • Rooikat 105 (Großbritannien, Rang VI)
  • Premiumkontozeit für 15 Tage
  • 2000 Golden Eagles
Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich