War Thunder background
Wessex HU.5: Der Hubschrauber Ihrer Majestät

In diesem Blog werfen wir einen Blick auf eine vertraute Hubschraubersilhouette mit einem deutlich britischen Touch. Lernt den Wessex HU.5 kennen, der schon bald mit dem nächsten großen Update von War Thunder ins Spiel kommen wird. Diese wichtige einheimische Drehflügel-Ikone wird bald den britischen Hubschrauberbaum verstärken!

Wessex HU.5: Ein Mehrzweck-Hubschrauber von Großbritannien auf Rang V

Features:

  • AS.11 und AS.12 Raketen
  • Wellenturbine
  • Verbesserte Flugleistungen
Hubschraubergeschichte

Westland Helicopters begann in den späten 1950er Jahren mit der Arbeit an dem Wessex nach dem relativen Erfolg ihrer früheren, in Lizenz gebauten Entwürfe Dragonfly und Whirlwind amerikanischer Herkunft. Nach dem Erwerb der Fertigungslizenz für den Sikorsky S58/H-34 wurde ein einzelner S58 als Entwicklungs- und Musterfahrzeug nach Großbritannien gebracht. 1958 erhob sich eine im Inland hergestellte und neu entwickelte Version mit einer Napier-Gazelle-Wellenturbine anstelle des Kolbenmotors des Sikorsky unter der Bezeichnung Wessex HAS.1 (Helicopter Anti-Submarine) zum ersten Mal in die Lüfte. Er wurde zunächst von der Royal Navy in Dienst gestellt, später übernahm auch die Royal Air Force diesen Typ. Hinzu kamen die Royal Australian Navy und mehrere andere Kunden, an die Westland den Hubschrauber verkaufen konnte.

Der HAS.3 verbesserte die Systeme an Bord des Wessex weiter, gefolgt von dem HU.5 Commando. Der HU.5 diente in erster Linie als Truppentransporthubschrauber und wurde auch als Such- und Rettungsversion eingesetzt. Der HU.5 verfügte über ein verbessertes Triebwerk in Form von zwei Rolls-Royce Gnome-Motoren. Von Zypern über den Indonesien-Malaysia-Konflikt bis hin zum Falkland-Krieg war der Wessex in der ganzen Welt im Einsatz und wurde als Versorgungs-, Transport- und Kampfhubschrauber genutzt.

Anfang der 2000er Jahre wurde der Wessex schließlich ausgemustert und in allen wichtigen Funktionen, die er innehatte, durch den Westland Sea King ersetzt, an dessen Seite er viele Jahre lang eingesetzt wurde.

image
image

Lernt den Wessex HU.5 kennen!

Der Wessex HU.5 ist eine britische Weiterentwicklung der bereits bekannten H-34-Familie. Diese im Inland hergestellte und verbesserte Variante ist eine Kampfversion dieses berühmten Hubschraubers, die eine Vielzahl von Waffensystemen und ein stärkeres Triebwerk bietet. Werfen wir einen genaueren Blick darauf!

Obwohl er dem H-34, an den französische und amerikanische Piloten vermutlich gewöhnt sind, optisch recht ähnlich sieht, ist der Wessex unter der Haube ein ganz anderes Biest! Angetrieben von zwei Rolls-Royce Gnome-Motoren, verfügt der Wessex über eine deutlich höhere Leistung als der Choctaw. Das markante Nasenprofil ist das Hauptunterscheidungsmerkmal dieses Hubschraubers im Vergleich zu seinem kolbengetriebenen Pendant.

Download Wallpaper:

Interessant: Der Westland Wessex wurde 42 Jahre lang in britischen Diensten eingesetzt, eine der längsten Einsatzzeiten für britische Hubschrauber überhaupt. Er diente in fast allen wichtigen Funktionen, zum Truppentransport über die U-Boot-Bekämpfung und Kommandooperationen bis hin zu Such- und Rettungseinsätzen und war sogar Teil des "Queen's Flight", der Mitglieder der königlichen Familie beförderte.

Der Wessex verfügt auch über ein größeres Waffenarsenal als seine Vorgängermodelle und bietet sowohl die AS.11 als auch die AS.12. Während diese Raketen bereits auf der Wasp zu finden sind, kann der Wessex 2 von ihnen gleichzeitig aufnehmen. Darüber hinaus kann man Maschinengewehre und ungelenkte Raketen mitführen, um die Flexibilität, die dieser Hubschrauber bietet, zu maximieren.

In euren Spielen von Scott, Community Manager: Der Wessex bietet euch eine sehr vielseitige Allround-Plattform, die die Lücken zwischen den bestehenden britischen Hubschraubern schließt. Er ist das genaue Gegenteil der kleinen und wendigen Scout und Wasp, da er deutlich größer ist und eher ein schwerfälliges Ziel darstellt, aber ihr könnt das Beste von beiden nehmen und eine Ladung von AS.11 und AS.12 auf einmal kombinieren. Bleibt zunächst auf Distanz und setzt eure AS.12 ein, um mit Flakfahrzeuge oder stärkeren Bedrohungen fertig zu werden, und rückt dann näher heran, um die AS.11s zu nutzen. Auch wenn ihr euch nicht auf sie verlassen solltet, verfügt die Wessex über Maschinengewehre, die in manchen Situationen für leichte Ziele oder zur Selbstverteidigung nützlich sein können. Das macht ihn zu einer großartigen Allround-Hubschrauberplattform für eure Panzer-Setups.

Der Wessex wird schon bald im nächsten großen Update von War Thunder landen und die Reihen des britischen Hubschrauberbaums verstärken. Haltet die Augen offen für weitere Informationen darüber, was euch sonst noch im nächsten Update erwartet!

Mehr lesen:
RN Bolzano: Das letzte Gefecht
  • 18 März 2024
Imperial Flagship: SMS Baden
  • 14 März 2024
AH-1W Super Cobra: Der giftige Marine
  • 12 März 2024
Kampfgruppenfahrzeuge: F-5E FCU
  • 11 März 2024

Kommentare (0)

Kommentieren ist nicht mehr möglich