War Thunder background
Repair Factory: Leichter Kreuzer Shcherbakov

Der sowjetische leichte Kreuzer Shcherbakov bietet eine gute Balance zwischen hoher Feuerrate seiner Hauptgeschütze, guter Mobilität und einer ausgezeichneten Luftabwehr.

Leichter Kreuzer Shcherbakov, UdSSR Rang V. Event-Fahrzeug.

Features:

  • Hauptkaliber von 4x3 152mm
  • Verbesserte Luftabwehrbatterie
  • Gute Geschwindigkeit
  • Hohe Überlebensfähigkeit
Geschichte

Die leichten Kreuzer des Projekts 68 bis waren eine tief greifende Modernisierung der vorherigen Projekt 68-Klasse, bei der technische Lösungen und Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg berücksichtigt wurden. Der Auftrag zur Entwicklung eines neuen Projekts wurde 1947 von der Sowjetische Marine erteilt. Um Zeit zu sparen, begannen die Konstrukteure sofort mit dem technischen Konzept und übersprangen das Entwurfsstadium. Das neue Schiff mit vollverschweißtem Rumpf hatte eine größere Reichweite, eine verbesserte Flugabwehr- und Torpedobewaffnung, einen Panzerschutz für alle Geschütze und modernste Radaranlagen. Die Schiffe des Projekts 68bis wurden zu den größten Kreuzern der sowjetischen Flotte. Eine der zukünftigen Entwicklungen dieser Klasse war die weitere Verbesserung der Luftabwehrfähigkeiten, indem ein Teil der 37-mm-Geschütze durch vier 45-mm-Maschinenkanonen ZIF-68 ersetzt wurde. Der leichte Kreuzer Shcherbakov sollte im Rahmen des neuen Programms fertiggestellt werden. Das Konzept des Kreuzers mit großen Geschützen wurde jedoch obsolet und das Schiff wurde nie fertig gestellt.

image
image

Der leichte Kreuzer Shcherbakov wird der Hauptpreis des Frühjahrs-Crafting-Events in War Thunder sein. Wie sein Vorgänger, der Leichte Kreuzer Sverdlov, verfügt das neue Schiff über schnell feuernde Hauptgeschütze, eine gute Mobilität und seine ohnehin schon mächtige Flugabwehrbatterie ist nun mit vierfachen 45-mm-Maschinenkanonen verstärkt!

Die leichten Kreuzer der Projekte 68-bis und 68-A sind immer eine gute Wahl für die Hightier-Seeschlachten in War Thunder. Ihr Element ist immer in Bewegung sein, Feuerunterstützung für die schnelle Schiffe und Boote der ersten Angriffskette und aktives "Herauspicken" der gegnerischen Schwachstellen mit ihren schnell feuernden 152mm Hauptgeschützen. Der nächste Verwandte des neuen Shcherbakov-Kreuzers, der Leichte Kreuzer Swerdlow, verfügt über vollständig gepanzerte Haupt- und Sekundärgeschütztürme, eine große Besatzung und eine hervorragende Luftabwehrbatterie mit 37-mm-Maschinenkanonen.

Download Wallpaper:

Die Shcherbakov hat alle charakteristischen Merkmale ihrer Klasse geerbt, bietet aber eine verbesserte Luftabwehr. Ein Teil der 37-mm-Kanonen auf den Bug- und Heckaufbauten wurde durch vierfache 45-mm-ZIF-68-Maschinenkanonen ersetzt, die in der Lage sind, Ziele in mittlerer Höhe effektiv zu bekämpfen.

Der Leichte Kreuzer Shcherbakov hat keine auffälligen Mängel, doch das Kaliber der Hauptgeschütze prägt die Spielweise des Schiffs. Die Durchschlagskraft der 152-mm-Geschütze reicht in der Regel nicht aus, um die am besten gepanzerten Gegner zu durchschlagen. Deshalb ist es notwendig, einen guten Bestand an panzerbrechenden Granaten mitzuführen, und den Kapitänen wird empfohlen, im Kampf gegen die schweren Gegner zu versuchen, kritische Bereiche, wie z. B. die Munitionsbunker der Hauptgeschütze, mit mehreren Schüssen zu beschießen. Dank der hohen Feuerrate und der ausgezeichneten Turmschwenkgeschwindigkeit ist es einfach, Treffer zu erzielen und das Feuer schnell auf andere Ziele zu verlagern. Die vielseitigste Granatenauswahl für die meisten konventionellen Ziele sind Semi-AP-Granaten für das Hauptgeschütz und von Sprenggranaten mit Bodenzünder für die Sekundärgeschütze. Die hohe Schussdichte und die hohe Sprengstoffladung dieser Geschosse ermöglichen es, gegnerische Geschütze schnell außer Gefecht zu setzen, Module zu zerstören und Brände in verschiedenen Abteilungen gegnerischer Schiffe zu verursachen.

Der Leichte Kreuzer Shcherbakov wird der Hauptpreis des kommenden Frühjahrs-Crafting-Events in War Thunder sein - verfolgt die News, um mehr zu erfahren!

Mehr lesen:
Inferno Cannon: PLZ83-130
  • 24 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: P-51C-11-NT Mustang (China)
  • 18 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: USS Flagstaff
  • 17 April 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich