War Thunder background
Kampfgruppenfahrzeuge: Hunter F.58

Die Schweizer Variante der legendären britischen Hawker Hunter. Ein Jagdflugzeug das Luft-Luft- und Luft-Boden-Raketen verbindet. Die Hunter, vielseitig wie nie zuvor, gehört euch kostenlos für Kampfgruppenaktivitätspunkte!

Hunter F.58, Strahljäger, Deutschland, Rang VI. Kampfgruppen-Fahrzeug.

Features:

  • Luft-Luft- und Luft-Boden-Raketen
  • Gute Manövrierfähigkeit bei hoher Geschwindigkeit
  • Abwehrmaßnahmen
Geschichte

Als die Schweizer Luftstreitkräfte 1957 einen Auswahlverfahren für ein neues Jagdflugzeug ausschrieben, bot Großbritannien seine modernsten Hawker Hunter F.6 Düsenjäger. Diese Kampfflugzeuge wurden erfolgreich erprobt, und man begann mit der Vorbereitung der Auslieferung von 100 Maschinen, die sowohl aus dem aktiven Bestand der Royal Air Force stammten als auch in den Werken von Hawker bestellt wurden. Letztere wurden mit Funkgeräten nach Schweizer Standard ausgerüstet.
Das nächste Los von 52 Maschinen wurde 1971 bestellt. Diese Flugzeuge erhielten die Bezeichnung Hunter F.58A und wurden als Montagesätze in die Schweiz geliefert. 1982 wurde ein Teil der Hunter-Jagdflugzeuge, die bei der Schweizer Luftwaffe im Einsatz waren, mit einem Radarwarnsystem, Abwehrmaßnahmen und Waffensystemen für hochpräzise Luft-Boden-Waffen aufgerüstet.

image
image

Als neues Kampfgruppenfahrzeug, das in "Sky Guardian", dem nächsten großen Update, in die Hangars kommt, wird die schweizerische Exportversion der Hawker Hunter Teil des deutschen Forschungsbaums mit einzigartigen Waffen und einem speziellen Tarnanstrich. Zusätzlich zu den lang erwarteten Abwehrmaßnahmen werden die Piloten Zugang zu den Luft-Luft-Raketen haben, sowie eine Exportversion der Luft-Boden-Raketen, um Bodenziele zu zerstören.

Download Wallpaper:

Die Flugleistungen des neuen Jagdflugzeugs ähneln im Allgemeinen denen des britischen Hunter FGA.9: Es ist ein Unterschallflugzeug mit einer mittelmäßigen Steigrate. Zu den Vorteilen der Hunter F.58 gehören eine recht hohe Flattergrenze, ein geringer Energieverlust und eine gute Manövrierfähigkeit bei höheren Geschwindigkeiten, was für frühe Jets recht selten ist.

Die Hauptattraktion der Hunter F.58 ist ihre Bewaffnung. Die Piloten bekommen Zugang zu den Luft-Luft-Raketen Flz Lwf 63/80 (AIM-9P3 Sidewinder), die die experimentellen SRAAM-Raketen in Bezug auf die Reichweite und Flugdistanz sowie die Verfolgungsgeschwindigkeit übertreffen. Der neue Hunter ist auch in der Lage, mehr Luft-Boden-Waffen einzusetzen: konventionelle Bomben, Brandbomben und ungelenkte Raketen werden durch die AGM-65B Maverick-Raketen (hier als Flz Lwf LB 82 bezeichnet) ergänzt.

image
image

Haltet Ausschau nach der Hunter F.58 in der Liste der verfügbaren Kampfgruppenfahrzeuge mit dem Release des ersten großen War Thunder Updates dieses Jahres, "Sky Guardians"! Wie alle anderen einzigartigen Kampfgruppenfahrzeuge kann dieses Flugzeug völlig kostenlos für Kampfgruppenaktivitätspunkte sowie für Golden Eagles erworben werden.

Mehr lesen:
Die ungarischen Flugzeuge kommen zum italienischen Forschungsbaum!
  • 29 Februar 2024
Buccaneer S.2B: Säbelrasselnder Luftpirat
  • 28 Februar 2024
VTT DCA: Französischer Fleischhacker!
  • 27 Februar 2024
Wessex HU.5: Der Hubschrauber Ihrer Majestät
  • 27 Februar 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich