War Thunder background
Duca degli Abruzzi: Ultimativer Söldner

Die Duca degli Abruzzi ist das Typschiff der letzten italienischen Kreuzer-Klasse "Condottieri", die in den Jahren vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs für die Regia Marina gebaut wurde. Die Duca degli Abruzzi kommt im nächsten großen Updates von War Thunder - "Apex Predators" - und wird den italienischen Forschungsbaum der Marine als fortschrittlichster, leichter Kreuzer seiner Ära verstärken!

Duca degli Abruzzi, leichter Kreuzer, Italien, Rang V.

Features:

  • Hervorragende Feuerkraft
  • Angemessene Panzerung
  • Torpedos
Geschichte

Zu Beginn der 1930er Jahre stellte die Regia Marina Anforderungen an einen neuen leichten Kreuzer, der durch sein Leistungsprofil in der Lage sein sollte, auch gegen schwere Kreuzer wirksam zu kämpfen. Um dies zu erreichen, entschieden sich die italienischen Schiffbauer für eine Steigerung der Feuerkraft und eine überarbeitete Panzerung auf Kosten der Mobilität. Nach der Ausarbeitung des Entwurfs wurde der Bau von zwei Schiffen - der Luigi di Savoia duca degli Abruzzi und der Giuseppe Garibaldi - in Auftrag gegeben, die beide 1933 auf Kiel gelegt wurden.

Der Bau beider Schiffe kam nur langsam voran, da parallel Entwicklungen und Erprobungen anderer Kriegsschiffe immer wieder zu Überarbeitungen und Änderungen der Konstruktion führten. Nichtsdestotrotz wurden beide Schiffe gleichzeitig fertiggestellt und im Dezember 1937 in Dienst gestellt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden beide Schiffe als Teil der VII. Kreuzerdivision eingesetzt und nahmen nur an einer einzigen großen Seeschlacht teil - der Schlacht von Punta Stilo im Juli 1940, in der es zu einem Feuergefecht mit Kreuzern der Royal Navy kam. Für den Rest des Krieges wurden die Schiffe nur noch für sekundäre Aufgaben wie die Begleitung von Konvois eingesetzt, da sie aufgrund ihrer modernen Konstruktion als zu wertvoll angesehen wurden, um verloren zu gehen. Im Juli 1941 wurden beide Schiffe bei zwei unterschiedlichen Einsätzen von Torpedos getroffen, konnten jedoch aus eigener Kraft in den Hafen zurückkehren.

Nach dem Waffenstillstand mit Italien 1943 wurden beide Schiffe im Rahmen mehrerer Missionen auf Seiten der alliierten Streitkräfte eingesetzt. Sowohl die Duca degli Abruzzi als auch die Giuseppe Garibaldi überstanden den Zweiten Weltkrieg und sollten dank umfangreicher Modernisierungen in den 1950er Jahren noch jahrzehntelang in der italienischen Marine eingesetzt werden. Während die Duca degli Abruzzi schließlich 1961 außer Dienst gestellt wurde, verblieb die Giuseppe Garibaldi noch bis 1971 im Einsatz, bevor sie aus dem aktiven Dienst ausschied.

image
image

In War Thunder wird mit der Duca degli Abruzzi ein neuer leichter Kreuzer in die Reihen des italienischen Marinebaums aufgenommen, Teil des nächsten großen Updates "Apex Predators". Die Duca degli Abruzzi verfügt über das umfangreichste Waffenarsenal aller italienischen leichten Kreuzer, die es bisher gab, sowie über ein verbessertes Panzerungsschema und wird angehenden Kapitänen die volle Leistungsfähigkeit des ultimativen italienischen leichten Kreuzerdesigns zeigen!

Obwohl es sich bei der Duca degli Abruzzi um den letzten Entwurf der "Condottieri"-Klasse von Kreuzern handelt, gingen die italienischen Schiffbauer noch einen Schritt weiter, um ihre Leistungsfähigkeit gegenüber den vorherigen Schiffen der Serie zu verbessern. Zunächst einmal ist die Duca degli Abruzzi mit 10 6-Zoll-Geschützen ausgestattet - zwei zusätzliche Geschütze mehr als bei ihren Vorgängern, mit denen erfahrene italienische Kapitäne bereits vertraut sind. Außerdem werden die Sekundärgeschütze durch den Einbau eines zusätzlichen 100-mm-Zwillingsgeschützturms verstärkt, wodurch sich ihre Zahl auf insgesamt vier erhöht. Gleichzeitig bleibt die Luftabwehr- und Torpedobewaffnung nahezu identisch mit der des Vorgängers Eugenio di Savoia, so dass die Duca degli Abruzzi über ein vielseitiges Arsenal verfügt, mit dem sie sich sowohl gegen Überwasser- als auch gegen Luftziele behaupten kann.

Download Wallpaper:

Entsprechend dem Trend bei der Feuerkraft haben die italienischen Schiffskonstrukteure auch beschlossen, den Panzerschutz der Duca degli Abruzzi deutlich zu verbessern, indem sie die Panzerung durchgängig verstärken. Im Gegensatz zu früheren Schiffen verfügt die Duca degli Abruzzi über eine 100 mm starke Gürtelpanzerung, die durch eine 30 mm starke Außenpanzerung, 135 mm starke Turmstirnseiten und eine 140 mm starke Panzerung des Befehlsstandes ergänzt wird. Hierdurch und durch die größere Besatzung ist die Duca degli Abruzzi weitaus besser in der Lage, feindliches Feuer, insbesondere von anderen leichten Kreuzern und Zerstörern, wirksam zu absorbieren. Trotz dieser bemerkenswerten Verbesserungen der Panzerung sollten Kapitäne jedoch nicht vergessen, dass es sich bei der Duca degli Abruzzi letztendlich nur um einen leichten Kreuzer handelt und dass intensive Feuergefechte mit größeren und schwerer bewaffneten Kriegsschiffen nicht unbedingt die beste Taktik sind, um die Schlacht zu gewinnen und das Schiff vor einem vorzeitigen Untergang zu bewahren.

Aufgrund der größeren Feuerkraft und der besseren Panzerung müssen sich die Kapitäne jedoch mit einem Zugeständnis begnügen, das sich aus der Wahl dieser Konstruktion ergibt: im Gegensatz zu den früheren Schiffen der "Condottieri"-Klasse erreicht die Duca degli Abruzzi nämlich nur eine Geschwindigkeit von etwa 32 kts (59 km/h), was auf die deutlich größere Verdrängung des Schiffes zurückzuführen ist. Damit ist die Duca degli Abruzzi zwar für einen Kreuzer immer noch recht flexibel, aber deutlich langsamer und weniger wendig als ihre Vorgänger. Dennoch müssen sich angehende Kapitäne dieses mächtigen Kriegsschiffs keine Sorgen machen, hinter der Flotte zurückzubleiben, denn die Duca degli Abruzzi ist durchaus in der Lage, mit den meisten anderen Kriegsschiffen mitzuhalten.

Die Duca degli Abruzzi wird bald in den Häfen der Spieler anlegen, wenn das große Update "Apex Predators" für War Thunder veröffentlicht wird. In der Zwischenzeit solltet ihr am Horizont nach weiteren Neuigkeiten Ausschau halten, denn wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten, was das kommende Update für euch bereithält. Bis dahin eine ruhige See und Ahoi, Kapitäne!

Mehr lesen:
Kondor II: Vogelfänger
  • 29 Mai 2024
Su-27SM: Wilder Flanker!
  • 28 Mai 2024
Vorbesteller: Leopard 2A4M CAN
  • 28 Mai 2024
Option für kleinere Teams in den Realistischen Luftschlachten
  • 27 Mai 2024

Kommentare (0)

Kommentieren ist nicht mehr möglich