War Thunder background
Fahrzeuge des Winter-Events: T-80UM-2

Der modernisierte Kampfpanzer T-80U mit aktivem Hardkill-Schutzsystem wird der Hauptpreis des kommenden Winterspecials sein!

T-80UM-2, Kampfpanzer, UdSSR, Rang VII. Event-Fahrzeug

Features:

  • Drozd hard-kill APS
  • Ordentliche panzerbrechende Munition
  • Gute Geschwindigkeit
  • Fehlende Wärmebildkamera
Geschichte

Der T-80UM-2 war einer der Prototypen, die im Rahmen des Modernisierungsprogramms des T-80U entwickelt und von Omsktransmasch produziert wurden. Der T-80UM-2 war mit dem aktiven Hard-Kill-Schutzsystem Drozd ausgestattet. Nach einer Vorführung des einzigen gebauten T-80UM-2 im Jahr 1997 ging das Fahrzeug nicht in Serie.

image
image

Der Hauptpreis des kommenden Winter-Events für die Panzerfahrer von War Thunder ist der experimentelle sowjetische Kampfpanzer T-80UM-2 mit dem aktiven Hard-Kill-Schutzsystem Drozd. Die sehr guten Kampfeigenschaften des wendigen sowjetischen Kampfpanzers im Hightier werden durch die Fähigkeit ergänzt, Panzerabwehrraketen im Anflug zu zerstören! Genial!

Der T-80UM-2 ist ein modifizierter T-80U, der den erfahrenen Kommandanten russischer gepanzerter Fahrzeuge bereits vertraut ist. Dieser Panzer, oft anwesend in den Hightiergefechten von War Thunder, zeichnet sich durch hohe Geschwindigkeit und Mobilität aus, verfügt über einen Autolader, der Panzerabwehrraketen mit der Kanone abfeuern kann, und ist mit panzerbrechenden Granaten ausgestattet, die auf allen Entfernungen mehr als 500 mm Panzerung durchschlagen können. Darüber hinaus ist der T-80U recht gut gepanzert, insbesondere an der Front, wo die mehrschichtige Verbundpanzerung durch die Reaktivpanzerungsmodule ergänzt wird. All diese Vorteile werden durch ein zusätzlichen Hard-Kill-APS-Schutzsystem noch verstärkt.

Download Wallpaper:

Das aktive Schutzsystem Drozd ist den Spielern auch vom T-55AMD-1 bekannt. Im Gegensatz zum Iron Fist-System des britischen Challenger Black Knight schützt das russische Drozd nur die Vorderseite des Panzerturms, wenn auch in einem recht breiten Sektor. Andererseits hat das russische APS doppelt so viele Schussmöglichkeiten wie das britische. Das Drozd ist wirksam gegen Panzerabwehrlenkraketen, die Hauptwaffe der leichten Raketenjagdpanzer und Hubschrauber. Mit einiger Wahrscheinlichkeit kann die APS auch HEAT-Geschosse abwehren, gegen kinetische Geschosse ist es jedoch machtlos.

Ein Wermutstropfen ist das Fehlen eines Wärmesichtgeräts bei den Optiken für die Besatzung. Da der Panzer als Prototyp gebaut wurde, blieb das alte Feuerleitsystem des ursprünglichen T-80U erhalten. In Nachtgefechten verlässt sich der T-80UM-2 auf Nachtsichtgeräte und einen Infrarotscheinwerfer.

Der T-80UM-2 wird ein Eventfahrzeug auf Rang VII des sowjetischen Forschungsbaums, das an die hartnäckigsten Teilnehmer des speziellen Winter-Events in War Thunder gehen wird. Weitere Informationen zu den Preisen und Regeln des Events werden wir in Kürze hier in den Entwicklertagebüchern bekannt geben. Bleibt dran, Freunde!

Mehr lesen:
Option für kleinere Teams in den Realistischen Luftschlachten
  • 27 Mai 2024
XM800T: Mutiges Können
  • 24 Mai 2024
FOX-3: Aktive Radar-Suchraketen
  • 24 Mai 2024
Inferno Cannon: PLZ83-130
  • 24 April 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich