War Thunder background
Project “████po█████”: leichter Panzer CCVL

Der Prototyp eines leichten Luftlandepanzers zur Feuerunterstützung der Infanterie wird der Panzer-Hauptpreis des kommenden Crafting-Events sein!

CCVL, leichter Panzer, USA, Rang VI, Eventfahrzeug.

Features:

  • Gute Mobilität
  • Leichte Panzerung
  • Wärmebildkameras für Richtschütze und Kommandant
  • Autolader
  • 3 Besatzungsmitglieder
Geschichte

1985 entwickelte das amerikanische Unternehmen FMC im Rahmen des AGS-Programms (Armored Gun System) den Prototyp eines leichten Kampfpanzers CCVL (Close Combat Vehicle, Light), der die Infanterie mit leichten gepanzerten Fahrzeugen aus der Luft unterstützen sollte. Um das Gesamtgewicht zu reduzieren, wurden bei der Konstruktion weitgehend Aluminiumlegierungen verwendet, was zu einer Panzerung führte, die nur gegen Granatsplitter und Maschinengewehrfeuer wirksam war. Die Schwerpunkte des Projekts waren die hohe Mobilität, fortschrittliche Militärtechnik sowie die Verwendung von Komponenten, die bereits in der Massenproduktion zum Einsatz kamen. Die Hauptkanone sollte die gezogene 105-mm-Kanone M68A1 mit verringertem Rückstoß, elektrischem Richtantrieb und Autolader sein. Das digitale CCVL-Feuerleitsystem umfasste stabilisierte Zielgeräte für den Richtschützen und den Kommandanten, die beide mit Wärmebildkameras ausgestattet waren. Die Hauptkomponenten des Motors wurden dem taktischen Lkw M977 HEMTT entnommen, das Getriebe stammt vom Schützenpanzer M2 Bradley. Im Laufe der Entwicklung wurden mindestens zwei CCVL-Prototypen gebaut. Aufgrund der hohen Kosten des Projekts wurde die weitere Entwicklung eingestellt. Die am CCVL erprobten Technologien ermöglichten es FMC jedoch, später einen XM8-Prototyp sowie einen VFM 5 (zusammen mit Vickers Defense aus Großbritannien) für den Export zu entwickeln. Der einzige erhaltene CCVL-Prototyp ist in einem privaten Museum in Kalifornien, USA, ausgestellt.

image
image

Und hier ist der "Panzer"-Hauptpreis des kommenden Crafting-Events - der experimentelle leichte Panzer CCVL. Das Fahrzeug wurde als Luftlandefahrzeug konzipiert, ist also kompakt und hat ein geringes Gewicht. Es verfügt nur über eine geringe Panzerung, besitzt aber eine hervorragende Bewaffnung und bemerkenswerte Fahrleistungen. Es ist ein fieser kleiner Aufklärer!

Der CCVL ist der direkte Vorgänger der leichten Panzer AGS, VFM 5 und XM8, die den Panzerfahrern von War Thunder bereits bekannt sind. Das leichte Fahrgestell verfügt über ein sehr gutes Leistungsgewicht, das es dem Panzer ermöglicht, Gelände perfekt zu durchqueren, Hügel zu meistern und schnell zu beschleunigen.

Download Wallpaper:

Der Panzer ist gut bewaffnet. Die 105-mm-Kanone, die vom AGS- und frühen M1-Abrams bekannt ist, verfügt über Munition für alle Gefechtslagen, einschließlich Rauch und einiger flügelstabilisierter AP-Munition. Das Nachladen geht dank des Autoladers schnell vonstatten; der elektrische Turmrichtantrieb erleichtert das Anvisieren der Schwachstellen des Gegners im Nahkampf, auch während der Fahrt. Das moderne Feuerleitsystem umfasst einen Stabilisator und Wärmebildgeräte für den Kommandanten und den Richtschützen.

Die Überlebensfähigkeit des CCVL hängt ganz von der Mobilität und der geschickten Nutzung der Deckungsmöglichkeiten ab. Die Panzerung aus einer Aluminiumlegierung kann von allen Munitionstypen problemlos durchschlagen werden, außer von Maschinengewehren und Schrapnellen. Die Besatzung des Panzers bestand nur aus drei Personen. Wenn man in das Visier des Feindes gerät, besteht im Allgemeinen kaum Hoffnung auf einen Gegenschlag. Der CCVL muss ständig in Bewegung bleiben, um zu überleben!

Sichert euch einen speziellen Event-Panzer, indem ihr das Spiel spielt! Das Herbst-Crafting-Event beginnt bald! Wir werden euch auch weiterhin über weitere Event-Preise informieren - bleibt dran für unsere Neuigkeiten!

Mehr lesen:
Vorbesteller: Centauro RGO und Strv 121B Christian II
  • 22 Februar 2024
Sword of Justice: Jaguar IS
  • 22 Februar 2024
Tests der neuen "Schwerer Schaden"-Mechanik
  • 20 Februar 2024
Die War Thunder Roadmap für Frühjahr bis Sommer 2024
  • 30 Januar 2024

Kommentare (0)

Kommentare werden vormoderiert 
Kommentieren ist nicht mehr möglich