War Thunder background
Verbesserung des Matchmaking: Quantitative Beschränkungen
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Liebe Spieler!

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass wir mit der nächsten Aktualisierung der Kampfeinstufungen und der Spielwirtschaft in War Thunder unser Matchmaking-System mit einem neuen Regelwerk erweitern werden. Mit diesem Regelwerk wird es uns möglich sein, die Aufstellung von Teams in allen Spielmodi besser zu beeinflussen.

Diese Regeln werden sehr flexibel sein und können auf individuelle Kampfeinstufungs-Abschnitte, Fahrzeugtypen und sogar Fahrzeuge angewendet werden. Mit ihnen werden wir die Verteilung der potentiellen Schlagkraft in Schlachten deutlich fairer gestalten können, was schlußendlich die Qualität des Gameplays allgemein verbessern wird. Im folgenden Text möchten wir euch das System zum besseren Verständnis erklären.

Das Potential des neuen Regelwerks ist umfangreich. So profitieren davon zum Beispiel historische Ereignisse, die für Spieler gedacht sind, die realistische und fixe Aufstellungen in Schlachten statt ein Matchmaking über Kampfeinstufungen bevorzugen.Vorher war es uns bei der Erstellung dieser Ereignisse nicht möglich, die Anzahl bestimmter Fahrzeuge in einer Schlacht zu begrenzen, was sich negativ auf die Spielbarkeit ausgewirkt hat. Denn natürlicherweise wählen Spieler bevorzugt die stärksten Fahrzeuge aus, was zu gänzlich anderen als historischen Aufstellungen geführt hat. Dadurch, dass wir nun die Anzahl einzelner Fahrzeuge individuell festlegen können, machen wir einen großen Schritt in Richtung taktischer Vielfalt im Spiel.

Das Beispiel der historischen Ereignisse zeigt dabei eine Möglichkeit des Einsatzes auf. Wir werden sie allerdings auch für Turniere, Kampfgruppengefechte und, was von besonderer Wichtigkeit ist, auch in Zufallsschlachten anwenden. Tatsächlich werden die Zufallsschlachten der erste Spielmodus sein, die von den Verbesserungen profitieren werden.

Gegenwärtig besteht in den Schlachten der höheren Ränge (ab einer Kampfeinstufung von 7.0) in Bezug auf die Top-Fahrzeuge eine verzwickte Situation, da bei der Erstellung von Spielsitzungen für Fahrzeuge mit einer Kampfeinstufung von 8.0 nur gleiche oder niedriger eingestufte Fahrzeuge verwendet werden können. Für Fahrzeuge auf 7.0 ist die Situation anders, denn hier können sowohl Fahrzeuge höherer als auch niedriger Ränge für eine gleichmäßigere Verteilung in den Schlachten herangezogen werden. Das Spiel ist auf diesen Rängen also deutlich vielseitiger als es das auf den höchsten Rängen ist.


F: Warum gibt es so viele Fahrzeuge auf Rang 8.0 in meinen Schlachten?
A: Da das Matchmaking auf 8.0 nur Fahrzeuge geringerer Kampfeinstufung heranziehen kann.​


Hinzu kommt das komplexe Problem, dass der Einsatz von Taktik für Fahrzeuge niedrigerer Ränge in einer Schlacht mit maximaler Kampfeinstufung von 8.0 weitaus weniger belohnend ist, als es das in anderen Situationen ist. Denn ungleich anderer Gefechte, in denen man nicht mit einem Top-Fahrzeug teilnimmt, sind die stärkeren Gegner nicht nur in Panzerungsstärke überlegen, sondern generell auch deutlich zahlreicher. Diese Situation musste geändert werden.


Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, dieses neue System zuerst für Zufallsschlachten hinzuzufügen, damit die Spieler, die sich entweder bereits auf die höchsten Ränge vorgearbeitet haben oder auf dem besten Weg dahin sind, als erstes von den Verbesserungen profitieren können. Das Spiel auf den Top-Rängen wird mit  den Änderungen deutlich vielseitiger werden und den Fortschritt durch die Forschungsbäume des Spiels angenehmer machen.


Natürlich wird die Einführung der neuen Regeln das Matchmaking auf den höheren Rängen komplizierter machen, denn um die gleiche Anzahl an Spielern auf Top-Fahrzeugen im Vergleich zu vorher unterzubringen, benötigt es nun mehr gleichzeitige Spielsitzungen - und das ist nicht immer möglich.

Daher folgt als nächster Schritt die notwendige Absenkung der höchsten Kampfeinstufung für Flugzeuge und Landfahrzeuge. Doch keine Sorge: Das wird, gemeinsam mit der neuen Funktionsweise des Matchmakings, nicht zu einer Dominanz der Top-Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld führen. Gleichzeitig macht es allerdings eine Neugestaltung der Kampfeinstufungen aller betroffenen Fahrzeuge notwendig.

Wie wird der Matchmaker mit dem neuen Regelwerk funktionieren? Schauen wir uns ein Beispiel für Landfahrzeuge mit einer maximalen Kampfeinstufung von 7.7 an:

  • Zu Beginn werden die neuen Regeln nur für Schlachten der höheren Ränge mit Kampfeinstufungen zwischen 6.7 und 7.7 und 7.0 und 7.7 angewendet werden.
  • Das bedeutet, dass in Schlachten, in denen die Fahrzeuge mindestens über eine Kampfeinstufung von 6.7 und maximal über 7.7 verfügen, wird die Anzahl der Fahrzeuge auf Rang 7.7 auf 25% der Gesamtzahl der Teammitglieder begrenzt. Bei 16 Spielern bedeutet das also maximal vier Top-Fahrzeuge.
  • In Schlachten, in denen die teilnehmenden Fahrzeuge mindestens über eine Kampfeinstufung von 7.0 und maximal von 7.7 verfügen, wird die Anzahl der Fahrzeuge auf Rang 7.7 auf 35% der Gesamtzahl der Teammitglieder begrenzt. Bei 16 Spielern bedeutet das also maximal 6 Top-Fahrzeuge.

Wir hoffen, dass diese neuen Matchmaking-Regeln den Spielern bei der Erreichung der höchsten Ränge in War Thunder unterstützen werden. Gleichzeitig freuen wir uns, dass den Spielern, die bereits die höchsten Ränge erreicht haben, nun ein deutlich vielseitigeres Spiel möglich ist. Wir sehen uns in der Schlacht!


Fragen und Antworten:

Was wird passieren, wenn ich mit einem Fahrzeug auf 5.7 gegen Fahrzeuge mit 6.7 in eine Schlacht komme?​

 Antwort: In dieser Situation werden die Regeln gegenwärtig nicht greifen, da sie nur für die Kampfeinstufungen 6.7 - 7.7 und 7.0 - 7.7 gelten.

Ich spiele nur Fahrzeuge mit einer Kampfeinstufung von 7.3. Ist es möglich, dass die Anzahl der Top-Fahrzeuge in meinen Schlachten künfitg beschränkt ist?​

 Antwort: Nur, wenn du mit deinen Fahrzeugen in Schlachten kommst, in denen die Grenzen der Kampfeinstufungen wie oben definiert sind, d.h. es müssen Spieler mit einem Fahrzeug auf 6.7 oder 7.0 und 7.7 in der Schlacht sein. Falls die minimale Kampfeinstufung in deiner Schlacht 7.3 ist, dann ist die Anzahl der Fahrzeuge auf 7.7 nicht beschränkt.

Feinde auf 7.7 sind viel zu stark für meine Panzer auf 6.7!​

 Antwort: Das Matchmaking ist darauf ausgelegt, die Kampfstärke der Teams anzugleichen. Dir wird die gleiche Anzahl an schlagkräftigen Verbündeten zur Verfügung stehen, um den persönlichen Nachteil auszugleichen.

Wie sieht es mit Flugzeugen aus?​

 Antwort: Das neue System wird für Landfahrzeuge und Flugzeuge mit den gleichen Regeln wie oben beschrieben funktionieren. Die Top-Kampfeinstufung für Flugzeuge wird ebenfalls abgesenkt.

In meinem Deck habe ich Flugzeuge auf 8.0 oder höher und Landfahrzeuge auf 7.7. Was wird passieren?​

 Antwort: In diesem Fall wird das Matchmaking wie gewohnt arbeiten und Feinde von 7.0 bis 8.0 auswählen.

In Realistisch und Simulator beenden strategische Bomber die Schlachten durch schnellen Abschluss der Missionsziele zügig. Werden die Änderungen auch dort Wirkung zeigen?​

 Antwort: Falls das neue System gut funktioniert, dann werden wir es für alle Möglichkeiten nutzen, um das Spiel fairer und komfortabler für alle Teilnehmer zu gestalten. Die Beschränkung der strategischen Bomber ist also möglich. Warum formulierst du die Idee nicht in einem Vorschlag in unserem Forum aus? :)

Ist es geplant, das gleiche System auch bei anderen Kampfeinstufungen zum Einsatz zu bringen? Zum Beispiel maximal vier Panzer auf 4.7 in Schlachten mit Fahrzeugen auf 3.7.​

 Antwort: Die Antwort ist oben. Die exzessive Ausweitung des neuen Systems ist nicht überdies nicht empfehlenswert, da sie die Komplexität des Matchmakings erhöhen und damit zu längeren Wartezeiten führen würde. Dazu wären dann, sofern die Auswirkungen zu spürbar sind, Anpassungen an den Kampfeinstufungen notwendig.

Wird diese Änderung die Wartezeit in Ereignissen erhöhen? Denn zuvor spielten Spieler nur auf den nun begrenzten Fahrzeugen.​

 Antwort: Für Ereignisse, in denen das System aktiviert wird, kann es natürlich dazu führen, dass sich die Wartezeit verlängert. Denn Spieler, die zwischen einem Tiger und Panzer III wählen können, werden wahrscheinlich den Tiger wählen. Wir werden darauf ein Auge haben.


Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Schaut den Thunder CUP 2024 und erhaltet einmalige Preise aus Twitch Drops!
  • 13 Februar 2024
Call of the Dragon: Holt euch das Objekt 292!
  • 25 Januar 2024
The Shooting Range #395
  • 25 Februar 2024
Thunder Show: GOTTA GO FAST
  • 23 Februar 2024