War Thunder background
Dmitri Lawrinenko
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Premium T-34 mit einzigartigem Wintertarnanstrich verfügbar im Guards Starter Pack und Defenders Advanced Pack


Dmitri Fjodorowitsch Lawrinenko​

Dmitri Fjodorowitsch Lawrinenko wurde am 10. September 1914 in Besstraschnaja bei Krasnodar in Südrussland geboren. Er wurde als Held der Sowjetunion ausgezeichnet und ihm wurden 52 Abschüsse angerechnet. Er meldete sich freiwillig zur Armee, schloss seine Ausbildung an der Panzerschule Uljanowsk im Mai 1938 ab und nahm an heftigen Gefechten in Polen 1939 und in Bessarabien 1940 teil.

1941 kommandierte er einen Panzer vom Typ T-34/76. Er wurde berühmt dafür als letzter sich aus einer Schlacht zurückzuziehen und für seine Risikobereitschaft. Am 6. Oktober griff Lawrinenko mit drei anderen T-34 bei Mzensk 34 deutsche Panzer an. Sie konnten nicht nur 15 davon ausschalten, sondern alle vier beteiligten sowjetischen Panzer konnten sich aus der Schlacht erfolgreich zurziehen. Von den 15 zerstörten Panzern schoss Lawrinenko 4 davon ab, was den Weg zum Panzerass bereitete.

Während der Verteidigung von Moskau erhielt Lawrinenko den Großteil seiner Errungenschaften. Am 7. November führte Lawrinenko eine Gruppe von drei T-34 und drei BT-7, als ein Gefecht gegen sieben deutsche Panzer beim Dorf Lystsewo ausbrach. Daraus resultierte ein makelloser Sieg für die Sowjets mit der Zerstörung aller feindlichen Fahrzeuge ohne eigene Verluste. Aber sie kamen nicht zur Ruhe, denn Lawrinenko entdeckte eine Kolonne von 18 deutschen Panzern, die durch die sowjetischen Verteidigungslinien durchbrachen. Nachdem er seinen Verbündeten signalisierte sich zurückzuziehen, positionierte er seinen Panzer in eine einfach zu verteidigende Stellung, komplett von Schnee und Bäumen verdeckt. Von dort konnte er ohne dabei entdeckt zu werden aus kürzester Entfernung 6 Panzer abschießen und die feindliche Kolonne brach auseinander.

Lawrinenko konnte diese Kunststücke auch in seinen beiden nächsten Gefechten bei Gusenewo und Wolokolamsk wiederholen. Im zweiten Gefecht, am 18. Dezember, machte er seinen 52 und letzten Abschuss. Er wurde durch eine Mörsergranate getötet, als er seinen Panzer verließ und zu seinem Befehlshaber rannte, um von seinem Sieg zu berichten.

Lawrinenko gilt gemeinhin als der erfolgreichste Panzerschütze der Alliierten im zweiten Weltkrieg, und allein 37 von seinen 52 Abschüssen erzielte er innerhalb von nur 6 Wochen. Er wurde erst 1990 posthum mit dem Orden “Held der Sowjetunion” ausgezeichnet.


In einem der kommenden Updates werden wir die alternative Schreibweise
des Texts 'Dmitry Donskoy' zu War Thunder hinzufügen:

Abzeichen von Branislav "InkaL" Mirkov

Euer War Thunder Team

Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
Thunder Show: BASED MAUS
  • 17 Mai 2024
US Armed Forces Day: Feiern mit einem neuen Abzeichen!
  • 16 Mai 2024
Fair Play: Mai 2024
  • 16 Mai 2024