War Thunder background
Panzerass Wilfred Harris
Aufmerksamkeit! Veraltetes Nachrichtenformat. Der Inhalt wird möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Zerstörter Pz.Kpfw. V Panther Ausf. D in den Ruinen einer Stadt.
Eine der Einsendungen zu unserem Screenshot-Wettbewerb.


In War Thunder gibt es gegenwärtig zwar noch keinen britischen Forschungsbaum für die Ground Forces, dennoch sind wir uns sicher, dass viele von euch gerne über die britische Panzerwaffe des Zweiten Weltkriegs lesen würden. Die britischen Panzerbesatzungen jener Zeit - insbesondere die Kommandanten - gehörten zu einem bestimmten Schlag von Menschen mit einer so-genannten “steifen Oberlippe” (engl. “stiff upper lips”, im angelsächsischen Sprachraum eine Beschreibung von in ausweglosen Situation besonders emotionslosen Briten). So sagt man, dass sie darauf bestanden, während ihrer hochgelobten “Tea time” nicht unterbrochen werden zu dürfen und die verlässliche Versorgung des Gebräus verlangten, um ihren Pflichten als “Kavallerie” gerecht werden zu können. Diese Kerle konnten einiges wegstecken, waren generell unbeeindruckt von schlimmen Situationen und rückten auch unter schwerem Feuer unablässig vor. Einen dieser Kerle stellen wir euch heute vor.


Sherman Firefly der britischen Armee
im Nordwesten Europas, 1944/45

Wilfred Harris wurde 1911 in Walsall, Großbritannien geboren. In der Zwischenkriegszeit gehörte er den 4th/7th Dragoon Guards an, einem Panzerregiment. Er verließ die Armee 1935, aber schrieb sich bei Ausbruch des Krieges 1939 wieder ein. Er diente in Frankreich und überlebte sogar die Schlacht von Dünkirchen. Seine berühmteste Tat vollbrachte er am 14. Juni 1944 in der Normandie, wo er Kommandant eines Sherman Firefly war.

Nachdem er einen erfolgreichen Angriff auf die Deutschen bei der Ortschaft Lingèvres geführt hatte, wurden Harris und drei weitere Shermans damit beauftragt, das Dorf zu verteidigen. Wärend er die Umgebung mit seinem Fernglas von der Kommandantenkuppel aus beobachtete, deckte er zwei Panzerkampfwagen V “Panther” auf, die sich dem Dorf in einem Kilometer Entfernung näherten. Er wies seinen Richtschützen an auf den Führungspanzer zu feuern, der auch prompt beim ersten Schuss zerstört wurde. Auch der zweite Panther konnte mit dem ersten Treffer außer Gefecht gesetzt werden. Harris entschied, dass diese Seite des Dorfes gesichert war und fuhr auf die andere Seite, um eine Feuerstellung hinter Eichenbäumen einzunehmen. Wie zuvor deckte er drei weitere Panther auf, die sich der Ortschaft näherten. Die Deutschen hatten Harris Sherman Firefly nicht gesehen, und so hatten die Briten das Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Er befehligte seinem Schützen die deutschen Panzer in der selben Weise anzugreifen wie die zuvor. Alle drei Panther wurden mit nur drei Schüssen zerstört.

Dies ist besonders beeindruckend, da der Sherman Firefly insgesamt - abgesehen von der Feuerkraft - dem Panther unterlegen war. Die Fähigkeiten als Panzerkommandant und die Genauigkeit seines Richtschützen machten Harris zu einem der britischen Panzerasse des Zweiten Weltkriegs.

Autor: Sergey “NuclearFoot” Hrustic


Mit einem kommenden Update werden wir das Abzeichen
der '4th/7th Dragoon Guards' zu War Thunder hinzufügen:

Abzeichen von Branislav "InkaL" Mirkov

Freut ihr euch bereits wie wir auf die britischen Panzer?
Erzählt uns in den Kommentaren von euren Favoriten!


Mehr lesen:
Streamt Armored Apex 2024 an und erhaltet einmalige Belohnungen von Twitch Drops!
  • 12 Juli 2024
Willkommen zu Skilled Marksman, Season 16 des Battle Pass!
  • 22 Juli 2024
Thunder Show: IT
  • 19 Juli 2024
Die Hunter FGA.9 ist zum Jubiläum ihres Erstfluges verfügbar!
  • 19 Juli 2024