War Thunder background
Das 753. Panzerbataillon
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Der M3 Medium Tank wurde vom 753. Tank Battalion während des Feldzugs in Italien genutzt


Das 753rd Tank Battalion der US-Armee wurde offiziell am 1. Juni 1941 in Fort Benning im Bundesstaat Georgia aufgestellt. Die Einheit bestand ursprünglich nur aus 35 Offizieren und 116 eingeschriebenen Soldaten. Bevor sie zum 753rd Tank Battalion umbenannt wurde, war die Einheit die Kompanie A des 73rd Medium Tank Battalions. Kurz nach der Aufstellung wurde das Batallion nach Camp Polk entsandt und Teil der General HQ Reserve, wo es weitere 507 frische Soldaten aus dem Fort Knox Armored Forces Training Center erhielt. Ursprünglich erhielt die Einheit älteres Gerät und erst Anfang 1942 wurde das Batallion modernisiert mit mittelschweren Panzern vom Typ M3 Lee. Vin Anfang 1942 bis zum 24. April 1943 erhielt die Einheit auch M4A1 Sherman-Panzer und wurde darin ausgebildet, wie auch in der Zusammenarbeit mit anderen Divisionen, einschließlich in der Panzerbekämpfung in Fort Hood, im Bundesstaat Texas.

M3 Light Tank

33 Tage dauerte die kommende Verlegung nach Nordafrika, nahe Oran. Sie blieben sechs Wochen in Algerien und bereiteten sich auf den nächsten Angriff vor: Sizilien.

Einzigartig machte das 753rd, dass sie als modulare Kampfeinheit konzipiert waren, die Infanterie und andere Lücken in der Front verstärken sollten. Am 10. Juli um 14:00, landete die Kompanie C des 753rd als Teil des 3rd Batallion des 157th Infantry Regiments am Blue Beach nahe Gela auf Sizilien. Indem sie schnell vorstießen und den Gegner flankierten, unterstützten sie die Infanterie und zerstörten fünf italienische leichte Panzer nahe dem Flugplatz bei Comiso. Am 11. Juli landete die Kompanie A um 00:30 auf Sizilien, gefolgt von der Kompanie B mit dem Hauptquartier um 12:30.

Die folgende 39 Tage andauernde Kampagne bedeutete für das 753rd, dass sie als schnelle Panzer-Eingreiftruppe dienen musste. Sie unterstützten während der Zeit das 157th, 178th und das 180th Infantry Regiment, wie auch das 16th, 18th, 26th und das 7th und 30th der 45th Infantry Division, der 1st Infantry Division und der 3rd Infantry Division. Hinzu kamen drei Unterstützungseinsätze für die 82nd Airborne Division. Am Ende der Kampagne war das 753rd Teil einer Eingreiftruppe zusammen mit der 1st Infantry Division um das 70th Tank Battalion und wurde unter den direkten Oberbefehlt von Lieutenant General Omar Bradley des 2nd US Corps gestellt, der die Eingreiftruppe lobte. Dies führte dazu, dass die Kompanie B die Presidential Unit Citation als Auszeichnung verliehen bekam. Sie wurden von der Infanterie geschätzt, da sie immer zur Verfügung standen und als sehr zuverlässig galten. Während der Kampfhandlungen um Messina, konnte das 753rd durch den schnellen Vorstoß und die aggressive Unterstützung 9 feindliche Militärlastwagen und Panzerabwehrkanonen ausschalten, darunter zwei 8,8-cm-KwK 43. Der Vorstoß zwang den Feind bis zu 32 Fahrzeuge aufzugeben, darunter auch leichte Panzer. Das 753rd war für ihren unnachgiebigen Einsatz bekannt, so dass am 23. Juli von der Kompanie C zum 2nd Army Corps der Bericht einging: "“Die Panzer beginnen kontinuierlich auszufallen, da die alle 50 und 100 Stunden Überprüfungen nicht eingehalten werden.”"

In der 6 Wochen andauernden Kampagne konnten durch ihredirekte Beteiligung bei der Unterstützung der Infanterie 1100 gefangene gemacht werden und über 100 feindliche Fahrzeuge zerstört werden, darunter 28 Panzer.

M4A1 Medium Tank

Viele der Fahrzeuge, die während des Italienfeldzuges eingesetzt wurden, können im Spiel gefunden werden. Der M3 Light Tank wurde durch die Kompanie C zusammen mit dem M3 Medium Tank eingesetzt, und der M4A1 Medium Tank zusammen mit dem M3 Light Tank wurde von den Kompanien A und B eingesetzt. Die Einheit bevorzugte den M3 Medium Tank gegenüber dem M4 Medium Tank, da die 37-mm-Kanone effektiv gegen die italienischen Panzer war und es der Besatzung ermöglichte, mehrere Fahrzeuge mit der 37-mm-Kanone und der 75-mm-Kanone zu beschießen. Dies war besonders bei Messina möglich.

Das 753rd Tank Battalion zeigte immer wieder seinen Wert, so zum Beispiel in den Schlachten bei Salerno, San Pietro, Monte Porchia, Cassino und Rom. Als die Einheit Rom erreichte, wurde sie leicht umstrukturiert. Dadurch, dass sie schnell irgendwo eingesetzt werden musste, bekam sie eine weitere Kompanie D, welche anstatt M3 Light Tanks M7 105 Haubitzen ausgestattet wurde, um durch direktes und indirektes Feuer die Infanterie und das Batallion zu unterstützen.

Nach der Umstrukturierung und Umrüstung, was auch das Ersetzen der M3 Medium Tanks durch M4 Medium Tanks bedeutete, wurde die Einheit im Verlauf der Operation Dragoon nach Südfrankreich verlegt. Das 753rd errang durch die die folgenden Ereignisse eine gewisse Popularität. Die Task Force Butler unter Befehl von Brigadier General Butler des VI US Corps sollte vom Brückenkopf nach Norden vorstoßen, um die deutschen Streitkräfte am Rückzug zu hindern. Nur in Brigadenstärke, stieß das 753rd mit Butler 380 Km in nur 10 Tagen vor und eroberte Schlüsselstädte und Punkte und konnte der deutschen 19. Armee großen Schaden zufügen. Ein Zitat von Colonel Anthony Daskevich II vom US Army War College:

“Das 753rd stellte einen Großteil der gepanzerten Feuerkraft der Task Force Butler und spielte eine Schlüsselrolle in der Operation. Im Verlauf der Operation, befehligten der Kommandant des 753rd Battalions und die Einsatzoffiziere voneinander unabhängig agierende Einheiten von verbundene Kräften in einer schnell vorstoßenden Operation. Die Taten des Batallions stellten sich als essentiell für Butlers Erfolg heraus und fügten den zurückweichenden deutschen Kräften schwere Verluste zu und zerstörten einen großen Teil von Feindmaterial, speziell in der Umgebung der Dörfer Montelimar, Gap und Loriel.”

An diesem Tag, den 10. Mai, hatte das Batallion eine Einheit, die 260 Tage kontinuierlich bis zum Ende des Krieges auf dem europäischen Schauplatz im Einsatz war.

Die Einheit kämpfte später in Korea vom 20. März 1949 bis zum 10. November 1951.

Immer wieder diente die Einheit ehrenhaft und zog ihren Auftrag durch. Um Rückendeckung und Unterstützung für die Infanterie zu liefern und um den Gegner mit Mobilität, Feuerkraft und einer Kriegsführung der verbundenen Waffen zu bezwingen.

Autor: Stephen "Azumazi" Hembree


Welcher der Panzer, die vom 753. Panzerbataillon verwendet wurden, ist dein Liebling?

Kommentiere diesen Artikel und teile uns deine Erfahrungen in unserem Forum mit!

Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
Thunder Show: BASED MAUS
  • 17 Mai 2024
US Armed Forces Day: Feiern mit einem neuen Abzeichen!
  • 16 Mai 2024
Fair Play: Mai 2024
  • 16 Mai 2024