War Thunder background
Die Indonesischen Luftstreitkräfte
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

P-51 der Indonesischen Luftstreitkräfte
Tarnanstrich von __StrafeMike__ | Hier herunterladen!


Vor wenigen Jahrhunderten hatte der weitläufige pazifische Archipel des heutigen Indonesiens keine einheitliche Identität oder war gesellschaftlich verbunden. Die europäischen Entdecker gaben diesem Archipel viele Namen; der meistgenutzte dieser Zeit war “Ostindische Inseln”, wobei das Wort “indisch” von dem romanisierten griechischen Wort “Indus” kommt, das einen Fluss im heutigen Pakistan bezeichnet, der auch Namensgebend für Indien war. Der Name Indonesien kommt auch von “Indus” zusammen mit dem griechischen Wort “nèsos”, was Insel bedeutet. Südostasiatischer Archipel und auch Malaysia waren häufige Namen dieser Region.

B-25 Mitchell Bomber der indonesischen Luftwaffe

Die Holländer (oder die Niederlande) beanspruchten und kolonisierten diese Inselkette für sich und handelten von dort aus mit Gewürzen und anderen exotischen Waren und machten damit große Gewinne, was die Niederlande zu einer Supermacht im 17. Jhr. werden ließ. Die Kolonie wurde “Niederländisch Ostindien” genannt. Durch die Holländer wurden Städte gegründet und Kommunikationswege zwischen den Inseln erschlossen, was sich identitätstiftend für die indigene Bevölkerung herausstellte.

Mit der Niederlage der japanischen Besatzer und den durch den Krieg stark geschwächten Niederlande als Kolonialmacht viele Jahrhunderte später, sah die Bevölkerung die Möglichkeit, ihre Unabhängigkeit zu erklären. Zwei Tage nach der Kapitulation Japans am 15. August 1945 erklärte ein politischer Aktivist Sukarno die Unabhängigkeit unter dem Namen “Indonesien”, trotz der formellen Oberhoheit der Niederlande.

Sukarno war gerissen genug, die steigende Macht Japans zu erkennen und stellte Verbindungen zu ihnen her. Er arbeitete auf das Ende der Kolonialherrschaft hin und etablierte eine japanfreundliche Führung, immer mit dem Ziel eines unabhängigen Indonesiens vor Augen. Überschwemmt von der japanischen Militärausrüstung nach ihrer Niederlage, übernahem Indonesien leicht die Kontrolle und sogar einige japanische Soldaten traten den Indonesiern bei, da sie Dank Sukarnos Anstrengungen mehr als Partner in der Sache der Befreiung denn als Besatzer angesehen wurden.

Japanische Flugzeuge wurden übernommen und die erste indonesische Flugzeugkokarde war einfach die rote japanische “Hiramaru”, deren untere Hälfte weiß angestrichen wurde, um die indonesische Flagge darzustellen. Der Flugzeugbestand enthielt neuere Typen wie späte A6M-Varianten und Nakajima Ki-84 Hayate oder veraltete Muster wie die Ki-43 Hayabusa und viele verschiedene Bomber vom Typ G3M, Ki-21, Ki-67 und Nakajima Ki-49 Donryu. Dazu kamen noch eine handvoll verschiedene amerikanische Flugzeuge, die von den Niederländern genutzt wurden. Die Niederländer mobilisierten schnell ihre Kräfte um die Kontrolle zurückzugewinnen und starteten eine Reihe von Luftangriffen auf die Standorte der “Rebellen” und zerstörten so viele Flugzeuge am Boden; jedoch waren auch die Holländer in keiner besseren Position und wurden bald selbst von Luftangriffen heimgesucht, nachdem sich die Indonesier gesammelt hatten und effektive Gegenangriffe starteten.

Die Nakajima Ki-43 Oscar wurde im Unabhängigkeitskrieg von den indonesischen Luftstreitkräften genutzt

Die Indonesischen Luftstreitkräfte (indonesisch: Tentara Nasional Indonesia Angkatan Udara, TNI AU) selber wurden formell am 9. April 1946 gegründet, in Mitten eines Konfliktes nicht nur gegen die Niederländer, unterstützt durch Großbritannien, sondern auch gegen kleinere Regionen, die nach einer eigenen Unabhängigkeit strebten. Die Niederlande waren nicht fähig, den Konflikt unter Kontrolle zu bringen und unter internationalem Druck kapitulierten die Holländer 1949. Dem nun unabhängigen und international anerkannten Indonesien war es jetzt möglich, Flugzeuge wie Spitfires, F4U, P-40, P-51, B-25, A-26 und auch ihren ersten Düsenjäger, die Havilland Vampire, zu erwerben.

Bedauerlicherweise hielt eine gewisse Instabilität an und die Regierung wurde mehr authoritär und man begab sich in die sowjetische Interessensphäre. Dies hatte zur Folge, dass Jagdflugzeuge der Typen MiG-15s, 17s, 19s, 21s und Bomber vom Typ Tu-16 erworben wurden. Ein Putsch schwächte Sukarno und führten zu einer Annäherung an den Westen - General Suharto übernahm die Macht und es wurden nun moderne westliche Flugzeuge wie die F-16 oder C-130 erworben. Die politischen Verhältnisse in Indonesien haben sich heutzutage wieder geändert, und es wurden wieder russische Flugezeuge vom Typ Su-27 und Su-30 erworben. Dies führt zu einer großen Variabilität in der Luftwaffe dieser dynamischen Nation.

Autor: Joe “Pony51” Kudrna


Mit einem kommenden Update werden wir das Abzeichen
der indonesischen Luftwaffe hinzufügen:


Abzeichen von Colin 'Fenris' Muir

Mehr lesen:
Die Werkzeugkiste!
  • 8 April 2024
Mad Thunder: Rage and Loot!
  • 1 April 2024
Thunder Show: HOT TATO
  • 19 April 2024
Fahrzeuge im Battle Pass: Kungstiger
  • 19 April 2024