War Thunder background
Formula War Thunder - Interview mit Fins_FinsT
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.


Unsere erste großangelegte Rennveranstaltung, die ‘Formula War Thunder’, ist beendet. Die Bestenliste hat sich von Rennen zu Rennen geändert, doch der erste Platz blieb stets in eiserner Hand - in der von Spieler Fins_FinsT. Wir wollten die Gelegenheit nicht verstreichen lassen und mehr erfahren über die Geheimnisse hinter diesen bemerkenswerten Ergebnissen und haben uns daher mit dem Spieler, der so tief in dieses unerbittlichen Rennen der Geschwindigkeit involviert war, unterhalten.


Eugene: Hallo! Während ds gesamten Turniers haben tausende Spieler die Bestenlisten verfolgt und sich natürlich gefragt: ‘Wie ist das möglich?’ Denn bedingt durch das Elo-Wertungssystem zählt viel weniger die Zahl der geflogenen Rennen, sondern die dabei erzielte Wertung. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass ein Spieler, der so konsistent seine Wertung halten kann, durchaus zu beneiden ist.
 

Eine solche Wertung ist wirklich eindrucksvoll, und wir wollen nun darüber sprechen, wie der Weg zu diesem Ziel ausgesehen hat, das gewiss nicht ohne Siegeswillen hätte erreicht werden können.
 

 

Fins_FinsT: Das Ergebnis ist natürlich beeindruckend (auch für mich), aber es ist wichtig, hier eine Sache zu verstehen. Ich war und bin kein ‘besserer’ Pilot als andere gute Piloten. Ich habe sie lediglich in der Rundenzeit weit hinter mir gelassen. Während des Turniers habe ich meine Fähigkeiten weiter ausgebaut, und andere haben das ebenfalls getan. Ich war den anderen voraus, da ich mich von Anfang an sehr mit den Rennen in War Thunder beschäftigt habe. Mit etwas Zeit werden andere Spieler ebenfalls dieses Erfahrungsniveau erreicht haben. Ich mache mir keine Illusionen; es ist unwahrscheinlich, dass dieser Erfolg in Zukunft so deutlich wiederholt werden kann.
 

Eugene: Du bist also der Ansicht, dass der Vorsprung, den du durch das frühzeitige Üben im Rennmodus erreicht hast, der einzige Grund für das Ergebnis war? Es war also kein ‘Wunder’?!
 

Fins_FinsT: Nicht der einzige Grund, aber auf jeden Fall einer der Hauptgründe!
 

Vor der ‘Formula War Thunder’ gab es ein Halloween-Ereignis. Das habe ich häufig geflogen. Dabei habe ich das Fliegen mit dem ‘Maus-Joystick’ erlernt, den ich vorher nicht genutzt habe. Und ich habe erkannt, dass es noch viel Potential zur Verbesserung meiner Akrobatikmanöver gab, als ich ein Doppeldecker-Rennen gewonnen habe. Hinzu kommt, dass die ‘Formula War Thunder’ frühzeitig angekündigt wurde und ich daher Zeit hatte, durch das Üben mit Flugzeugen auf Rang III wichtige Erfahrungen zu sammeln, während viele potentielle Gegner diese Chance wohlmöglich nicht genutzt haben. Das heißt jetzt nicht, dass ich mich fanatisch hineingesteigert hätte, aber ich habe mich doch schon eigentlich täglich mit den Flugzeugen auf Rang III auseinandergesetzt, weitere freigeschaltet und Akrobatikmanöver mit ihnen geübt. Doch Übung allein ist noch lange nicht alles. Dutzende Faktoren sind hier mit eingeflossen, die mir später zu schnelleren und kohärenten Runden verholfen haben.
 

Eugene: Haben dir noch weitere Rennerfahrungen - nicht notwendigerweise in War Thunder - bei deinem Training geholfen? Und allgemein, was hat dich an den Rennen in War Thunder fasziniert? Es muss schließlich mehr geben als nur der Drang einen Preis zu gewinnen, damit jemand so viel Zeit und Mühe in ein solches Ergebnis investiert!
 

Fins_FinsT: Im echten Leben verfüge ich über keine Rennerfahrung, in Spielen schon. Ich habe über mehrere Jahre ‘Racing Driver: Grid’ im Mehrspielermodus gespielt. Und davor habe ich viel das russische Spiel ‘Echelon: Wind Warriors’ gespielt, wobei es sich um einen futuristischen Flugmaschinensimulator handelt, bei dem alle sechs Freiheitsgrade zugänglich sind (ein Flugzeug hat durchschnittlich vier).
 

Einen Preis zu gewinnen war nicht mein Ziel. Preise sind natürlich nett und ich würde sie nicht einfach so ablehnen, aber ich wäre die Rennen auch ohne sie geflogen. Nur des Spaßes wegen und um Erster zu sein. Ich bin ein erfahrener PC-Spieler - meinen eigenen Rechner habe ich seit 1993. Ich liebe Rennen und ich liebe Fliegen, und dieser Modus in War Thunder kombiniert sie beide. Abgesehen davon, mag ich es, auf Risiko zu spielen.
 

Eugene: Auf Risiko? Hast du etwa einen Gegner passieren lassen, nur um ihn dann doch noch zu überholen? :)

Fins_FinsT: Jemanden absichtlich vorbeifliegen lassen? Niemals! Es gab aber andere Risiken. Zum Beispiel wusste ich, dass es häufig besser ist, einen anderen Piloten nicht direkt in der ersten Runde anzugreifen, wenn er nur zwei oder drei Sekunden schlechter flog als ich erreichen konnte. Ich wusste, dass es besser ist, meinen Angriff auf die zweite oder dritte Runde zu verlagern - denn möglicherweise macht er einen Fehler. Und wenn du schon in der ersten Runde mit jemandem zusammenstößt, dann endest du in einer großen Flugzeugwolke - in der zweiten oder dritten Runde gab es da bereits mehr Abstand. Mein Kopf sagte mir aber: “Bleib auf der sicheren Seite, halte die anderthalb Sekunden Abstand”. Aber häufig gewann dann doch das Risiko und ich griff bei der kleinsten Gelegenheit an. Manchmal habe ich deswegen verloren (vierte oder schlechtere Platzierung), da ich mit dem Piloten kollidiert bin, den ich überholen wollte.
 

Viel häufiger ist es mir jedoch gelungen. Wie in jedem Rennen ist ein gutes, sauberes Überholmanöver einfach klasse!
 

Eugene: Kaltblütige Vorausplanung! Das ist auch eine valide Strategie und wie wir sehen, hat sie sich als sehr effektiv herausgestellt.
 

Während wir beim Thema sind: deine Gegenspieler wussten natürlich nicht, wie viel Erfahrung du schon gesammelt hast, also haben dich viele wohl als einen gewöhnlichen ‘Random’ bzw. Zufallsgegner betrachtet (naja, mindestens bis zum Anfang der zweiten Phase) und bis zum ‘bitteren Ende’ gekämpft. Gab es dabei Piloten, die sich besonders hervor getan haben, z.B. in ihrer Flugtaktik oder einfach nur durch ihr Können als Pilot?
 

Fins_FinsT: Die gab es, natürlich. Es gibt eine Vielzahl von Piloten die mich kennen und mit denen ich bereits vor der Formula War Thunder geflogen bin. Ceaseless - mein Hauptgegner im Doppeldecker-Rennen. Kruggly - es war wirklich schwierig, seine Wertung am ersten Rennwochenende zu überbieten. Und Oreva, natürlich. Ich bin mir sicher, dass es auch andere Piloten gab, die wussten, dass ich nicht nur ein ‘Zufallsgegner’ bin und das wohlmöglich auch anderen Piloten gesagt haben.
 

Bezüglich taktischer Manöver steht definitiv Kruggly an erster Stelle. Er ist wahrscheinlich der taktisch begabteste Pilot, gegen den ich in einem ernsthaften Wettkampf angetreten bin.
 

Im ersten Rennen hat Kruggly für seine Wertung bis zum bitteren Ende gekämpft. Und der Unterschied war sehr gering, maximal 15. Wir kannten uns bis dato bereits ziemlich gut.
 

Er hat sich jedoch zum Fliegen des XP-50 ‘Busses’ entschlossen, der auf der Rennstrecke merkbar von den schnellsten Flugzeugen auf Rang III in den Schatten gestellt wird: den Cobras, der Ki-84, sogar der Yak-3 und geringfügig auch der La-5FN. Er sagte mir, dass er in Zukunft zum Rennmodus zurückkehren werde und ich glaube nicht, dass er dann erneut den ‘Bus’ fliegen wird.
 

Hinsichtlich des Könnens als Pilot haben sich viele Piloten bewiesen. Inbesondere deshalb, weil beim Überholmanöver die Turbulenzen des führenden Flugzeugs deine eigenen Flugeigenschaften beeinflussen. Daher kannst du ein Flugzeug trotz geringem Geschwindigkeitsvorteil häufig nicht überholen, zumal du noch berücksichtigen musst, dass du andere Flugpfade nehmen musst und dabei jegliche Fehler deiner Gegner ausnutzen musst. Rider2 hat sich den zweiten Platz definitiv verdient. Er war schon von anfang an schnell und wurde mit jeder Runde schneller. Bjarven war auch sehr schnell und hielt sich kohärent. Auch respektiere ich die Leistung von r_b_l, der im letzten Rennen deutlich nachgezogen hat. Ich bin mir sicher, dass er künftig ein harter Gegner werden wird!
 

Es gibt aber noch andere herausfordernde Gegner, die ich nicht immer überholen konnte: Oreva, Ivanof, VikingNinja, JiyuBanzai, VanDamn - das sind die Piloten, an die ich mich spontan erinnern kann.
 

Eugene: Haben sich also schon eine hartgesottene Gruppe an erfahrenen Rennpiloten gebildet, gegen die neue Spieler sich in Zukunft messen müssen? Oder ist es doch noch nicht so eindeutig, wie es der erste Eindruck zulässt?
 

Fins_FinsT: Ich würde sagen, dass wir kontinuierlich Fortschritte sehen werden. Jedes Rennen hat uns neue Piloten gebracht, die wir ernst nehmen müssen. Andere Piloten haben uns verlassen, so wie Kruggly. Ich denke, dass es sich dabei um einen kontinuierlich laufenden Prozess handeln wird. Es wird keine festgelegte ‘Grupp’ geben. Zwar wird sich die Kerngruppe an Piloten von Rennen zu Rennen ähneln, aber über Zeit wird sie sich komplett ändern.
 

Hinsichtlich neue Spieler, so bin ich überzeugt, dass der Spielmodus deutlich einsteigerfreundlicher werden muss. Ich habe sechs Anfragen an die Entwickler in meinem Topic ‘Fins Hangar’ (zweisprachiges Topic) im englichsprachigen Forum gestellt, nachdem ich meine Wiederholungen aus allen vier Phasen der Formula War Thunder hochgeladen habe. Und als Gewinner hoffe ich, dass die Entwickler alle sechs lesen und in Betracht ziehen werden! :))


Mehr lesen:
Lernt die Gewinner des Air Superiority 2024 Tournaments kennen!
  • 30 Mai 2024
Operation Overlord: Holt euch den Churchill AVRE
  • 30 Mai 2024
Pages of History (Juni): Der Militäringenieur
  • 30 Mai 2024
Neue Schauplätze: Geheimnisvolles Tal und Beringmeer!
  • 30 Mai 2024