War Thunder background
War Thunder: Der Weg in die Zukunft
Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.

Piloten und Panzerfahrer!

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir das erste Teaser-Video zu den kommenden US-amerikanischen Ground Forces präsentiert. Einige der kommenden Panzer und Fahrzeuge der Amerikaner können bereits im Entwickler-Blog gefunden werden, doch wir planen noch viele weitere mit War Thunder Update 1.45, genannt ‘Steel Generals’, einzuführen. Zum Start wird es etwa dreißig US-amerikanische Fahrzeuge geben, wobei wir uns für den Anfang auf die Einführung berühmter und ikonischer Fahrzeuge mit Wiedererkennungswert konzentriert haben.
 

Die US-Panzer in der Übersicht

Zu Beginn planen wir vier Fortschrittslinien: Selbstfahrlafetten, leichte Panzer, mittelschwere Panzer und schwere bzw. Durchbruchspanzer. Die amerikanischen Panzer unterscheiden sich dabei von den bereits im Spiel vorhandenen Fahrzeugen in einigen markanten Punkten:

  • Das Richtfeld für die vertikale Geschützführung ist nach oben sehr weiläufig. Damit können US-Panzer auch noch mit einer großen Steigung im Rücken feindliche Fahrzeuge anvisieren.
  • Die späteren Fahrzeugmodelle sind weniger Feueranfällig, da die Munition ‘nass’ gelagert wird.
  • Die kraftvollen Geschütze auf US-Panzern nutzen mehrheitlich Wuchtgeschosse ohne Sprengkapsel, was gleichzeitig Vor- und Nachteil ist. Die schwächere Wirkung nach erfolgreichem Durchschlag wird durch eine generell hohe Durchschlagsleistung aufgewogen.

Insgesamt betrachtet handelt es sich bei den US-amerikanischen Panzern um fortschrittliche Maschinen, die über akzeptable Panzerung bei guter Bewaffnung verfügen.
 

Flugmodelle auf Wettkampfstandard

Mit Update 1.45 für War Thunder planen wir die Flugmodelle aller Flugzeuge, die gegenwärtig verfügbar sind, auf ‘Wettkampfstandard’ zu bringen. Das bedeutet, das alle grundlegenden Flugeigenschaften aller Flugzeuge im Spiel den realen Werten unter Zuhilfenahme eines akzeptablen Maßes an Annäherung entsprechen. Im Anschluss daran werden wir ausschließlich die individuellen Charakteristika der einzelnen Flugzeuge verfeinern und verbessern, wobei es sich um eine kontinuierliche Aufgabe handeln wird. Unsere Flugzeuge werden damit endlich in einem Zustand sein, der ständige und deutlich merkbare Veränderungen an der Leistung im Spiel der Vergangenheit angehören lässt. Spieler können sich sicher sein, dass Flugzeuge, die sie zu fliegen gelernt haben, sich auch noch nach einem Jahr grundsätzlich so fliegen lassen, wie sie es gewohnt sind.
 

Experimentelle Änderungen in Realistischen und Simulator-Schlachten

Für die Realistischen und Simulator-Luftschlachten planen wir einige experimentelle Änderungen, mit denen wir das Gameplay weiter verbessern möchten. Bei den Realistischen Schlachten handelt es sich dabei um eine Änderung am Matchmaking, also dem System, das die Gegner eines Spielers in einer Zufallsschlacht bestimmt. Das Matchmaking in Realistischen Schlachten ist nicht nur Thema vieler Forendiskussionen, sondern gleichzeitig auch eine schwierige Aufgabe. Denn wir wollen nicht nur ausgeglichene Schlachten die Spaß machen, sondern möchten auch lange Wartezeiten für alle Beteiligten vermeiden. Das ist eine schwierige Aufgabe für unser Matchmaking-System, das von uns kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird - so auch mit Update 1.45. Nähere Informationen diesbezüglich werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
 

In den Simulator-Schlachten werden wir einen neuen Spielmodus ausprobieren, an dem wir bereits seit etwa einem Jahr aktiv arbeiten: Endlosschlachten mit JiP, also ‘Join in Progress’, dem Beitritt in eine laufende Spielsitzung. Auch hierzu wird es beizeiten nähere Informationen geben.
 

Zukunftspläne: Wettkämpfe

Als längerfristige Aufgaben planen wir die Entwicklung neuer Möglichkeiten für aktive Spieler, die bereits einen gewissen Fortschritt innerhalb des Spiels erreicht haben. Dabei handelt es sich unter anderem um Wettkämpfe. Momentan handelt es sich bei den Wettkämpfen in War Thunder um relativ klassische eSport-Veranstaltungen, die von Organisatoren geleitet und Schiedsrichtern geführt werden. Mit offenen Ranglisten-Wettbewerben möchten wir dieses eSport-Element einer breiteren Masse an Spielern verfügbar machen.
 

Diese Wettkämpfe sind als Ereignisse geplant, dessen Matchmaking ein speziell angepasstes Elo-System zur Bestimmung der Effektivität der Teilnehmer zugrunde liegt, ähnlich dem Elo-System, das wir bereits bei den Rennveranstaltungen zu War Thunder nutzen. Dieses System wählt die am besten geeigneten Gegner basierend auf der individuellen Erfahrung der Beteiligten aus. Sieger dieser Wettkämpfe werden entsprechend der Listenplatzierung zum Ende des Wettkampfs bestimmt und bei einigen Wettkämpfen können bereits vor dem Endergebnis die Zwischenergebnisse gezogen werden.
 

Parallel dazu planen wir auch die Einführung von Stichkämpfen bzw. Play-offs in offenen Wettkämpfen. Dabei handelt es sich um Wettkämpfe, deren Teilnehmer im KO-System um die Spitze der Platzierungsliste und damit den Sieg kämpfen. Solche Wettkämpfe machen besonders viel Spaß - sowohl für die Beteiligten, als auch für die Zuschauer - erfordern allerdings auch deutlich größeren organisatorischen Aufwand. In einem gewöhnlichen Listenwettkampf wie zuvor beschrieben können zu jeder Zeit neue Teilnehmer hinzustoßen und bestehende Teilnehmer ausscheiden - anders als in einem Playoff, bei dem sowohl Art und auch Zeit der Begegnung zweier Mannschaften koordiniert werden muss; sowohl von Seiten der Spieler, als auch von unserer Seite. Daher arbeiten wir an der Ausweitung der Funktionalität unserer Wettkämpfe und den Werkzeugen ihrer Organisatoren. LAN und Online-Wettkämpfe werden im eSport-Bereich von War Thunder großartige Verbesserungen sein. In diesem Zusammenhang arbeiten wir unter anderem auch an Möglichkeiten, um direkt aus dem Spiel heraus Gameplay zu streamen. Irgendwann möchten wir die Möglichkeit erreichen, das professionelle Spieler mit ihrem Lieblingsspiel echtes Geld verdienen können - wie in einem Profisport, nur ohne das Haus verlassen zu müssen.
 

Zukunftspläne: Schlachtaufgaben und Spielgegenstände

Neben den Experimenten mit neuen Spielmodi und den Weiterentwicklungen an Systemen wie der Physik-Engine, dem Renderer und anderen technischen Elementen arbeiten wir auch an Ereignissen und neuen Möglichkeiten innerhalb einer Spielsitzung, wie z.B. Aufgaben, die in einem bestimmten Zeitrahmen zu erfüllen sind. Wir haben dabei viele unterschiedliche Meinungen eingeholt und auch Erfahrungen mit den bereits im Spiel verfügbaren Ereignissen gesammelt und wissen nun, dass Spieler solche Spielelemente und die daraus entstehenden Gelegenheiten mögen.
 

Wir möchten daher den Versuch unternehmen und ein System der persönlichen Schlachtaufgaben einführen, bei dem der Spieler aus einer Vielzahl verschiedener Nebenaufgaben wählen kann, die er gegen Belohnung parallel zu den Hauptaufgaben innerhalb einer Schlacht erfüllen kann. Spieler von War Thunder haben bereits erste Begegnungen mit solchen Nebenaufgaben gehabt - der Unterschied hier wird allerdings sein, dass diese Nebenaufgaben individuell und für jeden Spieler unterschiedlich sein werden.
 

Diese Aufgaben werden wir gleichzeitig mit einem System für Ingame-Gegenstände einführen. Diese Gegenstände werden Belohnungen sein, die als Aufgabe an andere Spieler vergeben werden können. Das bedeutet, dass Spieler anderen Spielern über dieses System Aufgaben stellen können.
 

Zukunftspläne: War Thunders Veröffentlichung und fortlaufende Entwicklung

Begeben wir uns in eine etwas fernere Zukunft: den Zeitpunkt der Veröffentlichung des Spiels. Häufig werden wir gefragt: “Wann steht die Veröffentlichung an?” und unsere Antwort ist immer gleich: “Soon.” - oder “Bald.”
 

Das Spiel befindet sich seit Ende 2010 in Entwicklung, also zu gegenwärtigem Zeitpunkt seit vier Jahren - was einen vergleichsweise langen Zeitraum darstellt. In der offenen Betaphase ist das Spiel seit zwei Jahren und vieles hat sich grundlegend geändert - anders, als das bei vielen anderen Spielen der Fall ist. Damit ist die eigentliche Entwicklungszeit vieler Spielelemente, die heute ausschlaggebend für War Thunder stehen, gar nicht so lang.
 

Die offene Betaphase war und ist für den Erfolg unseres Projekts absolut wichtig. Das Spiel ist gigantisch, hat einen riesigen Umfang und ist so vielseitig, dass wir es ohne aktive Teilnahme der Gesamtheit unserer Spieler niemals so effektiv hätten entwickeln können. War Thunder wird in seinem Grundsatz so bleiben, wie wir es jetzt und heute kennen. Der zweijährige Betatest war damit nötig und die Mindestzeit, die für die Entwicklung und Definition unserer grundsätzlichen Spielelemente erforderlich war.
 

Das Spiel wird 2015 veröffentlicht werden. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir die Entwicklung des Spiels an diesem Tag für abgeschlossen erklären sondern nur, dass das Grundkonzept für War Thunder gefestigt ist. Wer das Spiel also ein halbes oder sogar ganzes Jahr nach dem Veröffentlichungstag erneut besucht wird nicht mehr das gesamte Spiel erneut erlernen müssen, da sich Dinge fundamental geändert haben. Das Spiel wird sich noch immer so anfühlen wie vorher, aber gleichzeitig um eine Vielzahl an neuen Erfahrungen reicher sein. Vergleicht man War Thunder heute zu dem War Thunder von vor zwei Jahren, so vergleicht man zwei völlig unterschiedliche Spiele. Wer nur das eine oder das andere kennen würde, der müsste alles inklusive der Spieldynamik neu erlernen. Das soll ab dem Veröffentlichungstag nicht länger der Fall sein.
 

Nach der Veröffentlichung des Spiels sind zwei Punkte des Entwicklungsplans die Seekriegsführung und der Weltkriegsmodus. Und obwohl es sich dabei um gigantische neue Features handelt, werden sie das Spiel nicht grundlegend und für alle Spieler ändern. Denn wir haben bereits zwei Arten von Teilstreitkräften die auch in verbundenen Gefechten antreten und der Weltkriegsmodus wird in ähnlicher Form teil des oben beschriebenen Endlevelinhalts sein.
 

Nun kennt ihr War Thunders Entwicklungspläne für die kommende Zeit. Wir danken vielmals für eure Aufmerksamkeit!
 

 

Gleichzeitig möchten wir auch all unseren loyalen Spielern danken, ohne die wir diesen Weg bis heute nicht hätten gehen können. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre mit euch!
 


Weitere Fragen beantwortet das Entwickler-Q&A aus dem Cyber Stadium in Moskau anlässlich des zweiten Geburtstags von War Thunder!

 

Euer War Thunder Team
 

Mehr lesen:
Schaut euch Air Superiority 2024 an und erhaltet einzigartige Preise von Twitch Drops!
  • 10 Mai 2024
Thunder Show: BASED MAUS
  • 17 Mai 2024
US Armed Forces Day: Feiern mit einem neuen Abzeichen!
  • 16 Mai 2024
Fair Play: Mai 2024
  • 16 Mai 2024