10 Oktober 2019

Update 10.10.2019 (1.91.0.132)

Marine

  • MBK 161 - Die Modifikation "Bombenmörser" wurde zu der Standardbewaffnung verschoben.
  • Änderungen der Schadensmodelle:
    • Das Schadensmodell für Schäden durch Torpedos wurde korrigiert. Gemäß den historischen Erfahrungen bei Seeschlachten können alle größeren Schiffe nun mehrere Torpedotreffer überstehen, je nachdem, wo sie am Schiffsrumpf detonieren. So wird beispielsweise eine Explosion in der Nähe des Munitionsmagazins mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Detonation dieses führen und zur Zerstörung des Schiffes beitragen. Treffer in anderen Teilen des Rumpfes sind jedoch nicht tödlich, wenn das Schiff voll einsatzfähig und intakt ist und über eine ausreichende Anzahl einsatzbereiter Besatzungsmitglieder verfügt.
    • Die Detonation der Munitionsmagazine wurde korrigiert. Sie waren übermäßig anfällig für kinetische Schäden und Splitter nun können sie mehr Treffer verkraften. Für die sofortige Detonation von Magazinen mittlerer Größe benötigt man nun zwei direkte Treffer mit einer AP-Granate der Kaliber bis 152 mm. Ein direkter Treffer durch eine schwerere Granate (180-203 mm) führt zur sofortigen Explosion des Munitionsmagazins.
  •  Visuelle Anzeige:
    • Das Fehlen einer visuellen Darstellung von Treffern und Granatenexplosionen auf große Entfernungen wurde behoben.

Sounds

  • Der Frequenzablauf der Tonmischung, um einen natürlicheren Klang zu erreichen, wurde angepasst.
  • Es wurden Änderungen an der Logik der Begrenzung von Soundereignissen vorgenommen, um Elemente ohne Sounds in der Nähe des Hörers zu vermeiden.
  • Unnötige mechanische Geräusche aus den Flugzeugkanonen des Spielers in der Egoperspektive (aus dem Cockpit) wurden gelöscht.

Anderes

  • A bug where while watching a player with thermal imaging turned on the viewer (spectator) could see the thermal image has been fixed. 
  • Volokolamsk - Wurde aus der Rotation der Zufallsbodenschlachten genommen.
  • Mission [Luftüberlegenheit] Afghanistan - Wurde aus der Rotation der Luftarcadeschlachten genommen.
  • Mission [Operation] Boulogne-sur-Mer - Wurde aus der Rotation der realistischen Luftschlachten genommen.
  • Die Hullbreak-Mechanik für die folgenden Fahrzeuge ist nun mit 100/105 mm HE-Granaten möglich (bisher mit 120 mm und größere HE-Granaten möglich):
  • AMX-10RC
  • AMX-30 Roland
  • Begleitpanzer 57
  • Gepard
  • FlaRakPz 1 Roland
  • Ru 251
  • TAM
  • AUBL HVM
  • Centauro
  • Centauro ROMOR
  • AUBL/74
  • M113A1 TOW
  • R3 T106 FA
  • SIDAM 25
  • Type 16
  • Type 60 ATM
  • Type 87
  • Type 89
  • Falcon
  • FV102
  • FV438
  • Warrior
  • Stormer
  • ADATS
  • M163
  • M247
  • M3 Bradley
  • M50
  • M551
  • M901
  • 9P149
  • BMP-1
  • BMP-2
  • 2S6 “Tunguska”
  • ZSU-23-4 “Shilka”
  • ZSU-57-2
  • Object 120
  • Object 685
  • Object 906
  • SU-100P
  • FV510, M3 Bradley, BMP-1, BMP-2 - Teilbereiche der Wannen- und Turmpanzerung waren nicht von der Hullbreak-Mechanik betroffen. Diese Elemente wurden nun in die Mechanik aufgenommen.

Die gezeigten Update-Informationen listen die Hauptänderungen des entsprechenden Updates auf. Kleinere Aktualisierungen und Korrekturen sind möglicherweise nicht aufgeführt. War Thunder wird kontinuierlich weiterentwickelt und einige Korrekturen können ohne Aktualisierung des Clients aufgespielt werden.

 


Diskutiere im Forum

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!