Achtung! Diese Neuigkeiten wurden auf der alten Version der Webseite gepostet. Es können Probleme bei der Anzeige mit einigen Browser-Versionen auftreten.
28 September 2016

Texture Streaming in War Thunder auf allen Plattformen


Starten wir erstmal mit einem schnellen Überblick: Wenn ihr mit einem schwächeren Rechner oder einer PS4 spielt, habt ihr möglicherweise bemerkt, dass ihr entweder erst ins Gefecht startet, wenn dieses schon begonnen hat, oder der Countdown nur noch wenige Sekunden beträgt. Die Erfordernis, viele Texturen in den Speicher zu laden, hat eine deutliche Auswirkung auf die Ladezeit am Beginn eines Gefechts. Um diesen Prozess zu optimieren, haben wir "Texture streaming" in die War Thunder Engine eingebaut. Dies bringt eine deutlich verkürzte Ladezeit am Beginn eines Gefechts und erlaubt es den Speilern in etwa gleichzeitig in die Schlacht ziehen zu können. Darüber hinaus werden beim Kamerawechsel auf die "Beobachteransicht" qualitativ hochwertige Texturen gestreamt.

Und nun ein paar mehr Details über dieses neue Feature.


“Texture Streaming” ist die technische Haupterweiterung des Update 1.63 Desert Hunters.
Diese Technologier verbessert das Spiel gleichzeitig auf fünf verschiedene Arten. 

Schnellere Ladezeit auf ALLEN Plattformen: Während der Ladezeit der Schlacht, arbeiten eurer Prozessor, die Grafikkarte und die Festplatte zussammen, um alle benötigten Spieltexturen in den Speicher zu laden. Große Texturen benötigen natürlich auch eine längere Ladezeit. Diese Zeit kann aber dadurch verkürzt werden, wenn das Spiel in der Lage ist, erstmal kleinere Texturen mit trotzdem brauchbarer Qualität in den Speicher zu laden. Dies erlaubt es dem Spieler schneller ins Gefecht zu starten, während die hochwertigen Texturen nachgeladen werden. Dies bedeutet eine bis zu 30% schnellere Ladezeit des Gefechts!

Verbesserte Replays und verbesserte Beobachteransicht. Ihr habt es möglicherweise noch gar nicht bemerkt, aber vorher wurden qualitativ hochwertige Texturen nur für das Modell des Spielerfahrzeugs geladen, während die Basistexturen für alles andere verwendet wurden. In Wiederholungen und in der Beobachteransicht habt ihr alle anderen Spieler nur mit den Basistexturen gesehen. (Freund und Feind gleichermaßen). Das streamen von Texturen erlaubt es nun, qualitativ hochwertige Texturen schnell nachzuladen. Das gilt für den Spieler den ihr beobachtet genauso wie für eine Widerholung. Damit wird die Qualität bei diesen beiden insgesamt gesteigert. Diese Verbesserung gilt nur für bestimmte Fahrzeug-Texturen.

Beschleunigung bei High-End Rechnern. Streaming wirkt sich auch auf den Speicher der Grafikkarte aus. Wenn die Grafikkarte viel Speicher hat (2GB, 4GB oder mehr.), erlaubt es das streamen auch, gerade nicht benötigte Texturen im Speicher zu behalten und NICHT gleich zu überschreiben. (Zumindest bis eine voreingestellte Quote überschritten wurde.)

Das bedeutet, die Menge an insgesamt geladenen Texturen kann drastisch verringert werden. Damit verringert sich natürlich auch die Ladezeit. Dieser Effekt wird im Hangar am deutlichsten, wenn man zum Beispiel von einem Flugzeug auf ein anderes wechselt. Das zweite Flugzeug wird deutlich schneller dargestellt, da hier nun nicht mehr die gesamten Texturen geladen werden müssen, sondern nur noch die neu dazu gekommenen. 

Weniger Bugs. Streaming vermeidet auch Fehler die mit ungenügendem Grafikspeicher zusammenhängen, da Texturen erst geladen werden, wenn sie auch benötigt werden. Sobald eine bestimmte Quote überschritten wird, werden Texturen auch für dringender benötigte Texturen wieder aus dem Speicher gelöscht. 

Mehr freier Speicher. Es gibt eine ganze Reihe von Texturen (vor allem Spieleffekte) die nur selten benötigt werden. Aus diesem Grund wird durch das streamen ebenfalls Speicherplatz gespart, da diese Texturen nicht von Angang an geladen werden, sondern erst, wenn sie das erste Mal benutzt werden. Im Falle dieser Texturen, werden durchschnittlich mehrere hundert MB an Speicherplatz gespart und auch die Ladezeit dieser Texturen verringert sich insgesamt gesehen. 

  • Die Kontrolle der Texturqualität erlaubt es beim streamen Videospeicher zu sparen, wenn der Spieler und dessen Gegner das gleiche Fahrzeugmodell verwenden. 
  • Zuvor wurden in diesem Fall qualitativ hochwertige Texturen für den Spieler und Basistexturen für die Gegner geladen. - Nun haben die Gegner die gleiche Textur wie der Spieler. Dies spart nicht nur Speicherplatz, es steiegert auch die Bildwiederholungsrate (FPS) eures Rechners.

Um diese Technologie unterstützen zu können, mussten wir die Kompressionsalgorythmen aller Texturen verbessern. Darum müssen die Spieler mit dem Update 1.63 leider alle Texturen neu herunterladen. Wir empfehlen darum die "Preload-Funktion" des Launchers zu aktivieren. 


Zusätzlich verwenden wir diese neue Technologie um die Größe der zukünftigen Updates für die PS4 kleiner zu halten.


Euer War Thunder Team

Vorherige Devblogs:

Kommentare (32)

Kommentieren ist nicht mehr möglich

Cookie-Daten

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu!