27 Dezember 2013

Entwicklertagebuch: Modifikationen der Bodeneinheiten

Piloten und Panzerfahrer, seid gegrüßt!

Heute wollen wir über die Modifikationen für die Bodeneinheiten reden. Wie die Modifikationen für die Flugzeuge, teilen sich die Panzermodifikationen in drei Gruppen auf: Mobilität, Schutz und Feuerkraft.


Lasst uns einen Blick auf die einzelnen Gruppen werfen:

“Mobilität”

Modifikationen in dieser Kategorie erhöhen die Leistungsfähigkeit des Motors, des Getriebes und des Fahrwerks eines Panzers. Hier die einzelnenModifikationen:

Ketten (Tracks) - Ketteninstandhaltung. Austausch verschlissener Kettenglieder und Verbindungsbolzen. Einstellen der Kettenspannung. Dies erhöht das Handling und die Fahrtüchtigkeit. 

Fahrwerk  (Suspension) - Fahrwerkswartung und Einstellung. Austausch von beschädigten oder verschlissenen elastischen Elementen. Schmierung von Beweglichen Teilen. Dies verbessert die Federung und Stabilität des Panzers undf erhöht die Feuergenauigkeit während der Fahrt. 

Filter (Filter)- Säuberung der Öl-, Luft- und Treibstofffilter. Dies erhöht die Leistung des Motors und dessen Kapazität. 

Bremssystem (Brake System) - Wartung und Einstellung der Bremsanlage. Steigert die Bremsleisung. Das erlaubt bessere Kontrolle beim drehen und verkleinert den Wendekreis

Getriebe (Transmission) - Wartung der Getriebekomponenten. Austausch von Beschädigten Teilen, Wechsel des Getriebeöls und Einstellen des Getriebes. Dies verbessert das Handling und verringert Leistungsverluste ibeim Schalten und bei Höchstgeschwindigkeit.

Motor (Engine) - Austausch von Getriebe und Motor durch Neuteile. 

 

 

  “Schutz”

Modifikationen in dieser Gruppe erlauben die Installation zusätzlicher Schutzelemente wie Kettenglieder, im Feld gebastelte Panzerungselemte und Schilde mit verfügbaren Materialien. Außerdem kann die Tarnung des Panzers verbessert werden um eine frühzeitige Entdeckung in großen Entfernungen oder aus der Luft zu erschweren.

Tarnung (Camouflage) - Panzertarnung erhöht die Tarneigenschaften im Feld und verringert die Sichtbarkeit für gegnerische Panzer und Flugzeuge. 

Zusatzpanzerung (Add-on armour- Der Einsatz von Kettengliedern oder anderen Materialien als Zusatzpanzerung. Es erhöht leicht die Panzerungswerte --- aber es wiegt auch einiges.

 

  “Feuerkraft”  

Modifikationen bei der Feuerkraft eines Fahrzeugs hat einen Einfluss auf die Panzerbewaffnung, der Turmdrehgeschwindigkeit und der Präzision des Feuers. In dieser Gruppe sind folgende Modifikationen verfügbar.

Kanonenkalibrierung (Adjustment of Fire) - Kanonenkalibrierung. Behebt Fehler bei der Ausrichtung auf das Ziel. Steigert die Treffgenauigkeit.

Turmsteuerung (Turret Drive) - Wartung der Turmsteuerung. Schmierung der Kugellager, etc. Dies steigert die Geschmeidigkeit der Turmdrehung und erhöht auch leicht deren Geschwindigkeit. Diese Modifikation erlaubt eine bessere Zielverfolgung im Kampf. 

Hebemechanismus (Elevation Mechanism- Wartung und Reinigung des Hebemechanismus der Kanone. Dies steigert die Hebe-/Senkgeschwindigkeit und verbessert die Zielgenauigkeit der Waffe.

Artillerieunterstützung (Artillery Support) – Erlaubt die Anfrage nach Artillerieunterstützung auf einen bestimmten Bereich. Diese Modifikation steht nur für Leichte und Mittlere Fahrzeuge zur Verfügung.

Neue Geschosstypen (New types of shells) - jeder Panzer und jede Selbstfahrlaffete haben verschiedene freischaltbare Typen historisch korrekter Granaten. Während des gesamten Krieges hatten die Panzer für jeden Kanonentyp unterschiedliche Geschosse. Zum Beispiel hatte die frühe Version des T-34 mit 76mm Kanone keine Panzerbrechende und HE Muniion. Diese wurden erst später (1943-44) eingeführt. Diese Typen werden also für spätere Ausführungen des T-34 (der mit der selben Kanone bewaffnet ist) verfügbar sein.


So, das war,  was es bei den War Thunder Bodeneinheiten im Augenblick für funktionierende Modifikationen gibt. Wir planen noch viele weitere Modifikationen und Module die die Agilität und Dynamik der Bodeneinheiten erhöhen. Diese werden dann dabei helfen euer Fahrzeug besser zu schützen und natürlich auch seine Kampfeigenschaften zu verbessern. Wir sind bei den Bodeneinheiten erst ganz am Anfang eines langen Weges, aber wir geben Vollgas und keiner kann uns stoppen. Auf zum Schlachtfeld, War Thunder Panzerfahrer. 

Euer War Thunder Entwicklerteam

Diskutiere im Forum
Allgemein Spiel Medien Community Shop

© 2009—2014 von Gaijin Entertainment. Gaijin und War Thunder sind Markenzeichen und / oder eingetragene Marken von Gaijin Entertainment oder seinen Lizenzgebern, alle anderen Logos sind Markenzeichen der jeweiligen Eigentümer. XF5F -1 Skyrocket , XP -50, F4F -3 Wildcat , F4F -4 Wildcat , F4U -1A Corsair, F4U Corsair -1B , 1C F4U- Corsair, F6F -3 Hellcat , F8F -1 Bearcat , F8F -1B Bearcat , F9F -2 Panther F9F -5 Panther , OS2U -1 Kingfisher, OS2U -3 Kingfisher , P -47D -25 Thunderbolt und P -47D -28 Thunderbolt sind Marken von Northrop Grumman Systems Corporation und werden unter Lizenz von Gaijin Entertainment verwendet. Lockheed Martin, CONSOLIDATED- B-24 Liberator , CONSOLIDATED PBY Catalina, LOCKHEED HUDSON , Lockheed MARAUDER , Lockheed VENTURA , Lockheed P -38 Lightning , Lockheed F-80 SHOOTING STAR und die damit verbunden Embleme, Logos und die Gestalt der Fahrzeuge sind entweder eingetragene Marken oder Markenzeichen der Lockheed Martin Corporation in den USA und / oder anderen Ländern , die unter Lizenz von Gaijin Entertainment eingesetzt. P-39 und P-63-Embleme, Logos und deren Gestalt der sind Markenzeichen von Textron Innovations Inc. und werden unter Lizenz von Gaijin Entertainment eingesetzt.

Privacy Policy Nutzungsbedingungen EULA Kundensupport Kontaktinformationen Impressum